Search

Your search for 'dc_creator:( "A. Dufey" ) OR dc_contributor:( "A. Dufey" )' returned 13 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kambodscha

(803 words)

Author(s): A. Dufey
offizielle Bezeichnung: Roat Kampuchea (Staat Kambodscha). Fläche: 181035 qkm. Bevölkerung: 8,06 Mio. Einwohner (1989). K. ist eine Republik, die den südwestlichen Teil der indochinesischen Halbinsel einnimmt, begrenzt von Thailand im Westen und Nordwesten, von Laos im Nordosten, Südvietnam im Osten und Südosten und vom Golf von Siam im Südwesten. Auf dem Gebiet des heutigen K. (von Sanskrit Kam-buja, d.h. von dem indischen Weisen Kambu abstammend) existierte seit dem ersten Jh. unserer Zeitrechnung ein stark von indischer Kultur geprägtes Rei…

Javanische Schrift

(102 words)

Author(s): A. Dufey
hat sich aus dem indischen Pallava-Alphabet entwickelt. Die ältere quadratische Form, die sog. Kawi-Schrift, war bis ins 15. Jh. in Gebrauch. Sie ist auf kupfernen Urkunden, Steininschriften und Palm-blatthss. überliefert. Von ihr leitet sich die elegante neujavanische Schrift mit ihren schlanken Buchstaben und sehr hohen Ober- und Unterlängen ab, in der zahlreiche Palmblatt- und Papierhss. geschrieben sind. Javanische Schrift. Seite mit verzierter quadratischer Schrift aus dem Libretto einer Theaterauftuhrung. Um 1800. A. Dufey Bibliography Pigeaud, T. G.: Javanese and…

Taiwan

(456 words)

Author(s): A. Dufey
offizielle Bezeichnung: Zhonghua Minguo (Mandarinchinesisch), Republic of China (Englisch), Fläche 35.980 km2, 22.749.838 Einw. (2004) hauptsächlich Chinesen und 400 Tsd. Ureinwohner. Es liegt im südli-chen Teil des Inselbogens vor der ostasiatischen Küste und umfaßt die Insel T. (früher Formosa) sowie die Inselgruppen Pescadores, Matsu, Spratly und Quemoy. T. ist durch die Formosastraße vom chinesischen Festland getrennt. Hauptstadt ist Taipeh (T’aipei, Taibei). Religion: 93 % hängen einer Mischung aus Ko…

Laos

(723 words)

Author(s): A. Dufey
offizielle Bezeichnung: Sathalanalat Paxathipatai Paxaxön Lao (Demokratische Volksrepublik Laos). Fläche: 236800 km 2 . Bevölkerung 4409000 Einwohner (1993). Hauptstadt: Vientiane. L. ist eine Republik, die sich von Nordwesten nach Südosten bis ins Zentrum der indochinesischen Halbinsel erstreckt, begrenzt von China im Norden, von Vietnam im Nordosten und Osten und Kambodscha (Kampuchea) im Süden. Die aus der chinesischen Provinz Yünnan eingewanderten Laoten, ein Unterstamm der Thai-Völker, gründeten im 14.fjh. das buddhistische Königreich Lan Xan…

Indonesien

(1,034 words)

Author(s): A. Dufey
offizielle Bezeichnung: Republik Indonesia. Fläche: 1904569 km 2 . Bevölkerung: 172245000 Einwohner (1988). I. ist eine Inselgruppe im Indischen und Pazifischen Ozean und umfaßt die Großen Sunda-Inseln: Sumatra, Java, den südlichen Teil Borneos (Kalimantan) und Celebes (Sulawesi), die Kette der Kleinen Sunda-Inseln von Bali ostwärts bis West-Timor, die Molukken und den Westteil von Neu-Guinea (Irian Jaya), wobei die drei größten, Kalimantan, Sumatra und Irian Jaya, fast 70% der Gesamtfläche bedecken. Seit dem frühen 17. Jh. faßte auch die Holländische Ostindienkom…

Nakhi-Schrift

(405 words)

Author(s): A. Dufey
Der von den Chinesen Moxie oder Naxi gen. tibetische Stamm umfaßt 160 Tsd. Menschen und bezeichnet sich selbst als Na–khi (gesprochen Nachi). Er bewohnt den Nordosten der chinesischen Provinz Yunnan in der Gegend um Lijiang. Offenbar nur eine nordöstliche Untergruppe heißt Mo–so. Die Sprache der Nakhi gehört zur birmanischen Gruppe der sino–tibetischen Familie. Die Dto–mba gen. Priester haben nach chinesischem Vorbild sowohl eine piktographische Schrift als auch unter tibetischem Einfluß eine ph…

Java

(222 words)

Author(s): A. Dufey
(Djawa), Fläche: 130987 qkm. Bevölkerung: 99 852812 Einwohner (1988). J., die viertgrößte, aber einwohnerreichste und kulturell wie politisch bedeutendste Insel der Republik Indonesien, liegt südlich von Malaya, östlich von Sumatra und westlich von Bah. Sie ist aufgeteilt in die drei Provinzen J. Barat (Westj.), J. Tengah (Zentralj.) undj. Timur (Ostj.) und die beiden Distrikte Groß-Jakarta (Jakarta Raya) mit der indonesischen Hauptstadt Jakarta, dem ehemaligen Batavia mit 7,3 Mio. Einwohnern (1983), und Jogjakarta. Die indonesische NB hat ihren Sitz in Jakarta. J. war nach…

Birma

(647 words)

Author(s): A. Dufey
(Burma), offizielle Bezeichnung: Prann-thon-cu-Mran-ma-nuin-nam. Fläche: 676552 km2 . Bevölkerung: 35680000 Einwohner (1983). B. ist eine Republik im Nordosten der indochinesischen Halbinsel, begrenzt durch China im Norden, Thailand und Laos im Osten, den Golf von Bengalen im Westen, den Golf von Martaban und das Andamanen-Meer im Süden. B. stand seit jeher unter dem starken Handels- und Kultureinfluß Indiens, nach der Ausrottung des Buddhismus im Mutterland blieb es eine Hochburg dieser Religion und ihrer Lit. vom 11. Jh. an. Drei von den …

Vietnam

(759 words)

Author(s): A. Dufey
offizielle Bezeichnung: Cong Hoa Xa Hoi Chu Nghia Viet Nam, Sozialistische Republik Vietnam, Fläche 331.688 km2, 83,5 Mio. Einwohner. V. nimmt den östlichen Teil der indochinesischen Halbinsel ein, erstreckt sich von Norden nach Süden über 1.650 km, mißt jedoch an seiner schmalsten Stelle nur etwa 45 km. 55 % der Bevölkerung sind Buddhisten, die Mehrheit praktiziert eine Mischung aus Buddhismus, Daoismus, Animismus und Ahnenkult. Etwa 7 % sind Katholiken, 2 % Caodaisten und 0,5 % Protestanten. Etwa 88 % der Be…

Singapur

(720 words)

Author(s): A. Dufey
(Sanskrit: Simhapura, Löwenstadt), offizielle Bezeichnung: Xinjiapo Gongheguo (Mandarinchinesisch), Republik Singapura (Malaiisch), Singapore Kudiyarasu (Tamil), Republic of Singapore (Englisch). Fläche 537 km2, Bevölkerung 1996: 3,4 Mio. Einwohner. S. liegt an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel und umfaßt neben der gleichnamigen Insel mit der Stadt und dem Hafen 50 weitere Inseln, die nur zur Hälfte bewohnt sind. Im Norden trennt die Hauptinsel die Johor-Meerenge von West-Malaysia, im Süden die S.-Meerenge von der indonesischen Riau-Lingga Inselgruppe. Wegen de…

Thailand

(798 words)

Author(s): A. Dufey
Offizielle Bezeichnung: Königreich T., früher (1856–1939) Siam, Thai Prathet, oder Prades Thai (Prade’sa Dai) oder Sayam, Beiname: Muang Thai (Land der Freien). Fläche: 513.115 qkm. Bevölkerung (1999): 61,66 Mio. Hauptstadt: Bangkok (Krung Thep). T. erstreckt sich im Westen der indochinesischen Halbinsel in Südostasien ca. 1500 km von Norden nach Süden und ca. 800 km von Westen nach Osten. Es grenzt im Nordwesten an Myanmar (Birma), im Nordosten an Laos, im Südosten an Kambodscha und den Golf von Thailand, im Süden an Malaysia …

Kambodschanische Schrift

(63 words)

Author(s): A. Dufey
leitet sich von der nordin-dischen Palischrift ab. Sie wird in den beiden Varianten Aksar mul und Aksar chrieng geschrieben. Sie wurde bis ins 20. Jh. auch in Thailand und Laos fur Pali-Texte gebraucht. Aus ihr haben sich die heutigen thailandischen und laotischen Alphabete entwickelt. A. Dufey Bibliography Jensen, H.: Die Schrift in Vergangenheit und Gegenwart. 3. Aufl. Berlin 1969, S. 378-383

Philippinen

(1,371 words)

Author(s): A. Dufey
offizielle Bezeichnung: Republika ng Pili pinas (Republik der Philippinen). Fläche 300780 km 2 , Bevölkerung: 68,609 Mio. Einwohner (1995). Hauptstadt: Manila (auf Luzon). Die P., am Westrand des Stillen Ozeans, bestehen aus 7107 Inseln. Die seit über 5000 Jahren in mehreren Wellen dorthin eingewanderten Malaien mit ca. 200 verschiedenen Sprachen gerieten seit 1000 n. Chr. unter chinesischen und indischen Einfluß. Doch hätte schließlich der Islam den angestammten Animismus verdrängt, wäre nicht ab 1521 die christliche…