Search

Your search for 'dc_creator:( "A. Labarre" ) OR dc_contributor:( "A. Labarre" )' returned 232 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Paulin, Jean-Baptiste-Alexandre

(274 words)

Author(s): A. Labarre
* 1793, † 2.11.1859 in Paris, franz. Publizist, Buchhändler und Verleger. Er studierte die Rechte und wurde zunächst Rechtsanwalt. 1827 gründete er mit seinem Freund Sautelet (†1830) eine Buchhandlung, die sich in der Rue de Richelieu, später in der Rue de Seine befand. Außerdem betätigte er sich in großem Ausmaß als Verleger. Er veröffentlichte die «Mémoires» von Giacomo Girolamo Casanova (1833 bis 1837), die «Histoire parlementaire de la Revolution» von Philippe Joseph Benjamin Bûchez (1834-18…

Ludwig XII., König von Frankreich

(152 words)

Author(s): A . Labarre
* 27. 6. 1462 in Blois, t I. I. 15 15 in Paris, König 1498 - I 5 15. Er erbte die Bibl., die sein Großvater und sein Vater, Ludwig und Karl von Orleans, im Schloß Blois aufgebaut hatten, und diejenigen seiner Vorgänger, Ludwigs XI. und Karls VIII., im Schloß Amboise. Er selbst erwarb bemerkenswerte Handschriften und verschaffte sich fast die ganze Bibl. von Lodewijk van Brugge, Herrn de La Gruuthuse (ca. 150 Hss.), wahrscheinlich durch Kauf 1499/ 1500 brachte er einen Teil der reichen Bibl.en Vi…

Gaignières, François-Roger de

(173 words)

Author(s): A. Labarre
* 30. 12. 1642 in Entrains-sur-Nohain (Nièvre), † 27. 3. 1715 in Paris, franz. Gelehrter und Sammler, Knappe des Herzogs von Guise, dann Statthalter des Fürstentums Joinville (1679). Leidenschaftlich interessiert an Gesch., Altertums- und Wappenkunde, verbrachte er sein Leben mit der Sammlung von Urkunden über Kirchengesch. und Genealogie. Im Laufe seiner Reisen besuchte er viele Privatarchive, schrieb zahlreiche Akten ab und kaufte originale Urkunden. 1711 schenkte er seine prachtvolle Slg. der…

Bouhier, Jean

(169 words)

Author(s): A. Labarre
* 16. 3. 1673, † 17. 3. 1746, Präsident des Parlaments von Bourgogne und Mitglied der Académie française. Er war ein großer Bibliophile des 17. Jh.s; übernahm die unter Ludwig XII. begründete und von Etienne B. stark vermehrte Familienbibl., mit der er 1642 die Slg. des Bischofs von Chalon-sur-Saône, Pontus de Tyard (1521–1605), vereinigte. Er und auch sein Schwiegersohn Chartraire de Bourbonne vergrößerten sie sehr. 1784 ist diese Bibl, mit rd. 35 Tsd. Bdn. an die Abtei Clairvaux verkauft worde…

Janot

(226 words)

Author(s): A. Labarre
Pariser Buchdrucker- und Buchhändlerfamilie. Jean J. oder Jehannot war vermutlich nicht verwandt mit Etienne Jehannot. Er war tätig in den Jahren 1498 bis 1521 in der rue neuve Notre-Dame. J. hat seine Karriere mit dem Druck von Stundenbüchern begonnen, dann brachte er Abwechslung in seine Produktion, als er seine Firma mit der Witwe Trepperel, deren Tochter er geheiratet hatte, vereinigte. Sein Inventar (Februar 1522) zählt 164 Werke in 54 Tsd. Ex. auf, bei denen Andachts- und Volks-Bücher überwiegen. Denis Janot, Sohn von Jean J. und Macee Trepperel. Er folgte seiner Mu…

Binet, Louis

(115 words)

Author(s): A. Labarre
* 1744, † 1800 in Paris, franz. Zeichner und Stecher, Lehrling von Bonvarlet. Auffallend ist der Typus seiner langgezogenen weiblichen Figuren mit den Wespentaillen und kleinen chinesischen Füßchen. In «Après soupers de la Société» (1782–1783) von Biliárdon de Souvigny ist sein Stil noch frei von diesen Übertreibungen. Sie gehen auf den Einfluß von N. E. Réstif de la Bretonne zurück, der sogar seine Zeichnungen mitunter «verbesserte». Hauptwerke Réstifs, die von Binet ill. sind: «La Malédiction …

Ludwig XI., König von Frankreich

(125 words)

Author(s): A . Labarre
* 3. 7. 1423 in Bourges, t 30. 8. 1483 in Plessis-Ies-Tours, regierte 146I - 1483. Er forderte die Übers., Illuminatoren und Maler, z. B. Jean Fouquet und Jean Bourdichon. L. vereinigte die in den verschiedenen kgI. Residenzen zerstreuten Bücher und ernannte Laurent Paulmier zum Kustos seiner Bibliothek. Er konfiszierte die Bücher des Kardinals Ballue und erlangte einen Teil der Bibl. seines Bruders Charles de Guyenne. Er ist als tatsächlicher Gründer der kgI. Bibl. zu betrachten. Unter seiner Herrschaft wurde die Druckkunst in Frankreich eingeführt. A . Labarre Bibliography Delisle…

Borel, Antoine

(132 words)

Author(s): A. Labarre
* 1743 in Paris, f um 1810 ebd., franz. Zeichner, schuf die Zeichnungen für zahlreiche Buchillustrationsfolgen, die von den verschiedensten Graphikern jeweils gestochen wurden; nur wenige radierte Einzelblätter hat er selbst ausgeführt. Am berühmtesten sind seine besonders in den achtziger Jahren des 18. Jh.s entstandenen Zeichnungen für bekannte pornographische Werke, die sämdich von F. R. Elluin gestochen wurden (Sedaine: «Les Tentations de St. Antoine», 1781; «Mémoires de Saturnin», 1787; «L'…

Pelletan, Jean-Gilbert-Edouard

(212 words)

Author(s): A. Labarre
*8. 10. 1854, 31. 5. 1912, Pariser Verleger, Erneuerer des schönen Buches in Frankreich. Am 1. 2. 1896 eröffnete er am Boulevard Saint-Germain eine Kunstbuchhandlung. Er wollte, daß die äußere Gestaltung des Buches der inneren Bedeutung des Werks entspreche. Für die 111. empfahl er den Holzschnitt unter der Bedingung, daß er dem Text untergeordnet würde. Von «Les Nuits» des Alfred de Musset (1896) bis zu «Les Travaux et les jours» des Hésiod (1912) hat er etwa 50 schöne Bücher hrsg., ebenso eine…

Babel, P. E.

(90 words)

Author(s): A. Labarre
ausgeschrieben Paul Emile (Diet, de biographie française) oder Pierre Edme (Bénézit), franz. Ornamentzeichner, Goldschmied und Kupferätzer, lebte in Paris zwischen 1720 und 1770 (oder 1775). Er war beteiligt an den Ill. zu Briseux: «L'Art de batir les maisons de campagne» 1742; Boffand: «Livre d'architecture» 1745; Vignola: «Livre nouveau ou règies des cinq ordres de l'architecture» 1707; Jeaurat: «Traité de perspective» 1750; Blondel: «Architecture françaises» 1752–1756. A. Labarre Bibliography Thieme-Becker Bd. 2, S. 300 Diet, biogr. franç. T. 5, Sp. 996 bis 997 Bénézit. T. …

Boilly, Louis Léopold

(110 words)

Author(s): A. Labarre
* 5. 7. 1761 in La Bassée (Nordfrankreich), † 4. 1. 1845 in Paris, Porträt- und Genremaler, Zeichner und Lithograph. B. war ein sehr produktiver Künstler, insbes. während der franz. Revolution (gen. der Kleinmeister der Revolution). Zahlreich sind seine amüsanten Sittenbilder, damals von Tresca, Petit, Chaponnier reproduziert und erst später als Leistungen B.s anerkannt. B. war Mitarbeiter an den Stahlstichen zu: «Chants et chansons populaires de la France». A. Labarre Bibliography Thieme-Becker Bd. 4, S. 225 Harrisse, H.: L. L. Boilly, peintre, dessinateur et lithograph…

Bouchardon, Edme

(114 words)

Author(s): A. Labarre
* 29. 5. 1698 in Chaumont en Bassigny, † 17. 7. 1762 in Paris, franz. Bildhauer und Zeichner. Außer seinem umfangreichen und bedeutenden plastischen Werk hat B. zahlreiche Handzeichnungen geschaffen und die Vorlagen zu einigen graphischen Folgen, die von dem mit ihm befreundeten Grafen Caylus geätzt wurden. Die wichtigsten darunter sind die seltenen und im Thematischen ungewöhnlichen «Etudes prises dans le bas peuple ou les Cris de Paris» (1737 – 1746), eine Darstellung von Typen der unteren Vol…

Huet, Pierre-Daniel

(193 words)

Author(s): A. Labarre
*8. 2. 1630 in Caen, † 25. 1. 1721 in Paris, franz. Prälat, Gelehrter und Bibliophile. Hauslehrer des Dauphins 1670, Mitglied der franz. Akademie 1674, Bischof von Soissons 1685, dann von Avranches 1692. H. dankte 1699 ab und setzte sich bei den Jesuiten zur Ruhe. Er war Verf. zahlreicher theologischer, politischer und historischer Werke, sammelte eine schöne Bibl. (8000 Bde.), die er schon 1692 den Pariser Jesuiten vermachte. Als der Orden 1763 in Frankreich aufgehoben wurde, forderten seine Er…

Badius, Conrad

(108 words)

Author(s): A. Labarre
*1520 in Paris, † Oktober 1562 in Orleans, franz. Buchdrucker, Sohn des Jodocus Badius. Er druckte sieben Ausg.n in Paris von 1546 bis 1548, zog 1549 nach Genf, wo er von 1550 bis 1562 gegen 70 Werke druckte. Er war auch Vorredner, Hrsg. und Übers. der Genfer Reformatoren. 1562 kam er nach Frankreich zurück; er veröffentlichte vielleicht ein Pamphlet «Les Vertus de nostre maistre Nostradamus» in Paris. Dann ging er als Prediger nach Orleans, wo er 1562 an der Pest starb. A. Labarre Bibliography Imprimeurs et libraires parisiens du XVI° siècle . . . d'après les manuscrits de Ph. Reno…

Sévigné, Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de

(61 words)

Author(s): A. Labarre
* 5 .2. 1626 in Paris, † 1696 auf Schloß Grignan, geistiger Mittelpunkt am Hofe Ludwigs XIII., deren Hôtel Carna-valet jetzt die Bibliothèque de la Ville de Paris beherbergt. Sie war eine große Bücherfreundin und besaß eine schöne Sammlung. A. Labarre Bibliography Bogeng, G. A. E.: Die großen Bibliophilen. Bd. 3. Leipzig 1922, S. 47

Maillet, Jacques

(102 words)

Author(s): A. Labarre
Lyoneser Drucker, aus Saint–Claude in der Franche–Comté stammend und mit Ennemonde, Schwester des Lyoneser Buchhändlers Etienne Gueynard, verheiratet. Er war 1482—1515 tätig und druckte etwa 60 Werke, darunter zahlreiche in franz. Sprache. Er hat wahrscheinlich weder in Paris noch in Venedig gedruckt, wie zweifelhafte Vermutungen es behauptet haben. Weitere Maillet waren Buchhändler in Lyon, aber nicht aus derselben Familie: Etienne, tätig 1528-1552, und sein Neffe Guillaume, tätig 1556—1568. A. Labarre Bibliography Claudin, A.: Histoire de l'imprimerie en France au…

Dacier, André

(222 words)

Author(s): A. Labarre
* 6. 4. 1651 in Castres, † 18. 9. 1722 in Paris, franz. Philologe. D. studierte die Belletristik in der evangelischen Akademie von Saumur, wo er Schüler von Tanneguy Lefebvre war und dessen Tochter er 1683 heiratete. Die beiden traten 1685 zum Katholizismus über; dies sicherte ihnen den kgl. Beistand für ihre gelehrte Arbeit. D. arbeitete mit an der Slg. «ad usum Delphini» und übersetzte u. a. Horaz, Aristoteles, Platon, Epiktet und Plutarch. Er wurde zum Kustos der Bücher des Kabinetts des Louv…

Coypel, Charles-Antoine

(94 words)

Author(s): A. Labarre
✶ 11. 7. 1694 in Paris, † 14.3.1752 ebd., Maler-Radierer, der bedeutendste diesesKünstlernamens. Er begann seine Studien bei seinem Vater Antoine C. und kam schnell zu großem Ansehen bei der Akademie und bei Hofe. Er machte Entwürfe für Teppich-Cartons mit biblischen Szenen und aus Don Quijote und Homer. Hauptwerke: Fabeln von La Motte; «Les principales adventures de l'admirable Don Quichote», Paris 1720–1724; «Télémaque» 1730; «Théâtre de Molière» 1734; «Sujets des comédies de Molière» Paris 1726. A. Labarre Bibliography Dict. biogr. franç. T. 9, Sp. 1146 – 1147 Bénézit T. 3, S. …

Spoelberch de Lovenjoul, Vicomte Alfred-Charles-Joseph de

(142 words)

Author(s): A. Labarre
* 30. 4. 1836 in Brüssel, † 4. 7. 1907 in Royat, belg. Lit.wissenschaftler und Bibliophile. S. errichtete in seinem Stadthaus in Brüssel eine Bibl. von 40 Tsd. Bdn., unter ihnen zahlreiche Erstdrucke, und 15 Tsd. Mss. mit einer umfassenden Dokumentation über die franz. Schriftsteller der Romantik: Théophile Gautier, George Sand, Alfred de Musset, Charles-Augustin Sainte-Beuve, Alfred de Vigny, Gérard de Nerval und vor allem Honoré de Balzac, von dem S. zahlreiche Mss. und persönliche Archivalien…

Ecole des chartes

(133 words)

Author(s): A. Labarre
Die Ecole nationale des chartes wurde 1821 in Paris gegründet, um die historischen Forschungen der Gelehrten des 18. Jh.s fortzusetzen. Sie war zunächst im Nationalarchiv, dann in der NB und ab 1897 endgültig in der Sorbonne untergebracht. Sie lehrt hauptsächlich die Hilfswissenschaften der Gesch.: Paläographie, Diplomatik, Rechtsgesch., Archivistik, Bibliothekswissenschaft, Gesch. des Buches. Nach einer Studienzeit von drei Jahren und der Verteidigung einer These erhalten die Studenten den Tite…
▲   Back to top   ▲