Search

Your search for 'dc_creator:( "A. Labarre" ) OR dc_contributor:( "A. Labarre" )' returned 232 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Karl V., der Weise, König von Frankreich

(217 words)

Author(s): A. Labarre
* 2. 1. 1337 in Vincennes, t 16. 9. 1380 in Nogent-sur-Marne. Er erbte von seinem Vater, König Johann, dem Guten, einige Hss., die er auf 900 Bde. vermehrte. 1367 oder 1368 ließ er seine Bücher in einen Turm seines Schlosses Louvre bringen, jedoch blieben einige in Vincennes, Fontainebleau und Beaute-sur-Marne. Er trug bes. Sorge für seine Bibl., gab sie in Obhut seines treuen Dieners Gilles Malet, besuchte sie oft und ließ ihr Inventar aufnehmen. Seine Vorgänger hatten ihre Hss. verteilt, K. ab…

Karl X., König von Frankreich

(220 words)

Author(s): A. Labarre
* 9. 10. 1757 in Versailles, t 6. 11. 1836 in Görz (heute: Gorizia). Noch als Comte d'Artois kaufte er am 20.6. 1785 für 412 Tsd. Livres die reiche Bibl., die Antoine-Rene de Voyer d'Argenson, Marquis de Paulmy, im Arsenal gesammelt hatte. Voyer d'Argenson (1722 - 1787) behielt deren Nutzung bis zu seinem Tod und konnte sie noch 1786 durch den Ankauf der großen Bibl. des Herzogs La Vallière vermehren. Der Buchhändler Saugrain, Bibliothekar des Comte d'Artois, kaufte 1789 die schöne Bibl. des Pri…

Neveux, Pol

(172 words)

Author(s): A. Labarre
* 25. 8. 1865 in Reims, ✝ 26. 3. 1939 in Paris, franz. Schriftsteller und Bibliothekar. Außer einer Abhandlung über Maupassant (1908) veröffentlichte N. zwei Romane «Golo» (1893) und «La douce enfance de Thierry Seneuse» (1916). Am 19. 11. 1920 wurde er in die Académie Goncourt gewählt. Er war Bibliothekar der Bibl Mazarine (1894), dann der Bibl der Hochschule für schöne Künste (1895). 1898 wurde N. Leiter des Kabinetts des Erziehungsministers, Georges Leygues, und 1902 zum Generalinspektor der …

Ruette

(133 words)

Author(s): A. Labarre
Familie Pariser Buchhändler und -binder. Macé R., Sohn eines Pariser Holzverladers, ging beim Buch-binder Dominique Salis (ab 5. 3. 1598) in die Lehre. Nach dem Tode von ClovisÈsub:ve (1635) wurde er zum Buchbinder des Königs ernannt. R. starb 1644. Die Einführung des Marmorpapiers im franz. Einband wird ihm zugeschrieben. Antoine R. (* 5.2.1609 in Paris, † 1664?), Sohn von Macé R., wurde am 5. 2. 1633 als Buchhändler zugelassen. Er folgte seinem Vater als Buchbinder des Königs 1644–1664 und arbeitete auch für mehrere Sam…

Boze, Claude Gabriel Gros de

(70 words)

Author(s): A. Labarre
* 1680, † 1753, Mitglied der franz. Akademie und Büchersammler, dessen schöne Bibl. Ink., Blockbücher, Bücher des 16. Jh.s, insbes. griech. und lat. Klassikerausgaben, aber auch Grolierbde. und sonstige bibliophile Kostbarkeiten enthielt. 1745 gab er selbst einen Kat. heraus, 1753 erschien der Versteigerungskat, (mit 2733 Nummern), 1754 fand die Auktion statt; die wertvollsten Werke wurden von den Sammlern Cotte, Boutin, Gaignat erworben. A. Labarre

Provins

(203 words)

Author(s): A. Labarre
franz. Stadt in der Champagne, bedeutend im MA wegen ihrer Messen. Ihr erster Buchdrucker, Guillaume Tavernier, gab 1496 die «Règle des marchands» des Johannes Friburgensis und bis 1509 weitere vier oder fünf Ausg. heraus. Jean Trumeau druckte in P. etwa zehn Ausg. zwischen 1507 und 1520; die meisten aber haben kein Datum und einige sind möglicherweise früher. Seine Witwe und sein Sohn Guillaume druckten noch 1521 bis 1526. Seltene Ausg. weisen die Anwesenheit zweier anderer Drucker in P. nach 1550 nach: Pierre Bondis, dann Philippe Bondis, wahrscheinlich dessen Sohn. Die StB wurde …

Morel, Eugene

(204 words)

Author(s): A. Labarre
21. 6. 1869 in Paris, 23-3· 1934 in Moudon, franz. Bibliothekar, zuerst Rechtsreferendar, trat er in die BN Paris ein und arbeitete in der Pflichtexemplarstelle. Er veröff. mehrere Beiträge zu diesem Komplex und wirkte entscheidend bei der Vorbereitung des Gesetzes von 1925 mit. Als Schriftsteller hat er Romane und Theaterstücke verfaßt. Er war Direktor der «Revue d'art dramatique» und engagierte sich für das freie Theater sowie den Volksroman. Bibliothekarisch engagierte er sich für die ÖB nach…

Grenoble

(311 words)

Author(s): A. Labarre
1. Buchdruck und Verlagswesen Im 15. Jh. wurden einige Bücher in G. gedruckt, bes. zu nennen sind die «Decisiones Guidonis Papae» (1490) durch Etienne Foret und ein Missale fur die Diözese (1495/ 1497) durch Jean Belot aus Rouen. Im 16. Jh. lag das Druckwesen darnieder: nur etwa 30 Ausg. sind bekannt. Im 17. Jh. waren einige Druckwerkstätten vorübergehend in Tätigkeit, doch nur die der Familie Verdier war von Dauer; unter den Buchhändlern waren drei Familien von Bedeutung: die Nicolas, die Charvys und die Faure. Bibliography Maignien, E.: L'lmprimerie, les imprimeurs et les libra…

Bocard

(104 words)

Author(s): A. Labarre
(Boccard, Boucard), André, Pariser Drucker aus Poitou. Von 1491 bis 1531 stellte er nicht nur auf eigene Verantwortung, sondern auch für fremde Rechnung etwa 100 Druckwerke her. Geoffroy de Marnef, Jean Petit, Durant Gerlier, Alexandre Aliate, Pierre Regnault, später Ambroise Girault und andere Pariser Verleger gaben ihm Aufträge; gelegentlich ging er mit Felix Baligault eine Druckgemeinschaft ein. Sein Schwiegersohn Antoine Augereau wurde 1532 sein Nachfolger. A. Labarre Bibliography Claudin A.: Histoire de l'imprimerie en France au XVe et au XVI e siècle. T. 2…

Bida, Alexandre

(67 words)

Author(s): A. Labarre
* 1. 10. 1813 in Toulouse, † 3. 1. 1895 in Bühl bei Guebwiller, Zeichner, Aquarellist und Lithograph, Lehrling von Delacroix. B. ill. «Œuvres complètes d'Alfred de Musset» 1865–1866 und bes. «Les saints Evangiles» (1873) mit einer Folge von 128 Ill., die von Originalität zeugen. A. Labarre Bibliography Thieme-Becker Bd. 4, S. 1; Dict. biogr. franç. T. 6, Sp. 400 Bénézit T. 2, S. 22

Attendorn, Peter

(38 words)

Author(s): A. Labarre
aus Westfalen, in Heidelberg Schüler Wimpfelings. Bürger von Straßburg seit 1476, war er vor allem als Buchhändler tätig. Er druckte 1489 ein «Directorium statuum» und weitere fünf undatierte Ausgaben. A. Labarre Bibliography GeldnerBd. 1, S. 80–82.

Pauquet

(168 words)

Author(s): A. Labarre
Künstlerfamilie. Jean-Louis-Charles P, Paris um 1759 - 1824, Radierer, arbeitete u. a. mit an den Ill. zu den in Kehl ersch. Ausg. der Werke von Voltaire und Rousseau. Hippolyte-Louis-Emile P , * 28.2. 1797 in Paris, † nach 1861, Sohn des Vorigen. Zuerst Lehrling seines Vaters, trat er 18 12 in die Hochschule für Schöne Künste ein. Als Holzschneider und Lithograph illustrierte er u. a. C. Perrault «Contes» (1843, La Fontaine «Fables» (1852), ferner arbeitete er mit an der Slg. «Les Français peints par eux-memes» (9 Bde., 1…

Junot, Duc d'Abrantès, Andoche

(139 words)

Author(s): A. Labarre
* 23. 10. 1771 in Bus – sy – le – Grand (Burgund), † 29. 7. 1813 in Montbard, franz. General unter Napoleon. Obwohl er ohne Ausbildung war und für die Belletristik wenig Neigung hatte, schätzte er bes. Bücher und suchte seltene Hss. und die schönsten Ausgaben. Die Auktion seiner Bibl, war für den 1. 2. 1814 angekündigt, fand aber nicht statt, obgleich der Kat. schon gedr. war. Jedoch gab es später zwei Auktionen in Paris am 4. 4. 1816 und in London bei Evans am 19. 6. 1816. A. Labarre Bibliography Catalogue des livres rares et précieux de la bibliothèque du duc d'Abrantès. Paris 1813 Catalogue des l…

Syndicat national de l’ édition

(105 words)

Author(s): A. Labarre †
Das 1892 gegr. S. in Paris war urspr. als eine Einrichtung aus bes. Anlaß gedacht, wurde jedes Jahr erneuert, bis es 1903 endgültige Statuten erhielt. Sein Präsident, der für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt wird, ist zugleich Präsident des Cercle de la librairie. Die Aufgabe des S. ist es, die Interessen der Gruppen, die es repräsentiert, zu vertreten und zu verteidigen. Dazu ist es in 13 Abt.en gegliedert, die sich mit den verschiedenen Bereichen des Berufsstandes befassen. A. Labarre † Bibliography Fouche, P.: Le Syndicat des éditeurs. In: Historie de l’ édition frança…

Baligault, Félix

(82 words)

Author(s): A. Labarre
bedeutender Buchdrucker in Paris, stellte zahlreiche Druckwerke (mindestens 130) her und war von 1492 bis 1500 oder etwas später tätig. Mehrere Pariser Buchhändler ließen bei ihm drucken. Seine Produktion war mannigfaltig, besonders an religiösen und literarischen Werken. A. Labarre Bibliography Labarre, A. : La marque de l'imprimeur parisien Félix Baligault comme élément de datation. In: Gut.-Jb. 1964, S. 305–311 Imprimeurs et libraires parisiens du XVIe siècle. Ouvrage publié d'après les manuscrits de Ph. Renouard. T. 2. Paris 1969, S. 315–319.

Barbier, Antoine Alexandre

(246 words)

Author(s): A. Labarre
(1765–1825), Biblio-graph und Bibliophile, erst Geistlicher, dann Bibliothekar des Direktoriums, Napoleons I. und Ludwigs XVIII. Seit 1798 verwaltete er die konfiszierten Pariser Bü-cherslgn. und bildete daraus die Bibl. du Directoire, aus deren Resten — nach der Teilung unter den Konsuln — die Bibl. du Conseil d'Etat unter Ludwig XVIII. ent-stand (Kat. von B. 1803). Aus einem Teil dieser Bibl. erwuchs die Bibl. du Louvre, die sich rasch zu einer Prachtbibl. entwickelte u. auf 100 Tsd. Bde. anwu…

Touchagues, Louis

(120 words)

Author(s): A. Labarre
* 28. 4. 1893 in Saint-Cyr-au-Mont-d’Or (Rhône), † 20. 7. 1974, franz. Maler, Zeichner, Stecher und Dekorateur. Nach Studien an der École des Beaux-Arts in Lyon kam T. 1922 nach Paris, wo der vielseitige Künstler auf verschiedenen Gebieten tätig war. So wirkte er als Modezeichner und Theaterdekorateur, in Zss. und Journalen veröff. er Zeichnungen über das elegante Pariser Leben. T. erneuerte die Ill. des Luxusbuches und steuerte Abb. bei zu Texten von P. Verlaine («Chansons pour elle»), L. P. Fa…

Materot, Lucas

(76 words)

Author(s): A. Labarre
franz. Schreibmeister, dessen «Œuvres» in Avignon 1608 veröff. wurden, u.a. mit einer merkwürdigen «lettre chancelleresque». Er hatte großen Einfluß und wurde gleich den Barbedor, Van den Velde und Perlingh geschätzt. Noch 1731 lobte der Engländer George Bickham seine ausschließliche Verwendung der ital. Kursive, die er so vollendet rein und schön ausführe, daß er Gegenstand der Bewunderung aller zeitgenössischen Fachleute sei. A. Labarre Bibliography Muzika, F.: Die schöne Schrift. Bd. 2. Prag/Hanau 1965, S. 239—257

Saumur

(338 words)

Author(s): A. Labarre
Stadt im Anjou mit ca. 20 Tsd. Einwohnern. 1. Buchdruck. Zu Ende des 16. Jh.s wurden im Auftrag des Buchhändlers Guillaume Martinet einige Bücher gedruckt. 1600 gründete der Gouverneur Philippe de Duplessis-Mornay (1549–1623) in S. eine protestantische Akademie und berief den Drucker Thomas Portau. Dieser stammte wahrscheinlich aus La Rochelle und war 1590–1594 in Paris, dann 1594–1600 in Niort als Drukker tätig. Durch die Akademie wurde in S. das 17. Jh. zum goldenen Zeitalter des Buchdrucks, i…

Gryphius (Gryphe), Sebastian

(201 words)

Author(s): A. Labarre
* 1493 in Reutlingen, † 7. 9· 1556 in Lyon. Sohn des Reutlinger Druckers Michael Greyff, war G. einer der bedeutendsten Drucker Lyons. Er stellte zwischen 1524 und 1556 etwa 1000 Ausg. her; darunter sind zahlreiche klassische Texte in Kursive nach Art des Aldus Manutius. Er war mit Rabelais bekannt, dessen Ausg. von Hippocrates-Galenus er 1532 druckte, ebenso mit Etienne Dolet, dessen «Commentaria linguae latinae» (1536–1538) eines seiner bedeutendsten Verlagswerke bildeten. Sein Drucksignet zeigt einen Greif mit dem Spruch « Virtute duce, comité fortuna» Antoine G., * 1527 und…
▲   Back to top   ▲