Search

Your search for 'dc_creator:( "A. Labarre" ) OR dc_contributor:( "A. Labarre" )' returned 232 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Bignon, Jean Paul Jérôme

(210 words)

Author(s): A. Labarre
getauft 19. 9. 1662 in St. Nicolas-du-Chardonnet, † 14· 3. 1743, stammt aus einer berühmten Bibliophilenfamilie; er selbst besaß eine reiche Bibl, (etwa 50 Tsd. Bde.), die er dem Finanzmann Law verkaufte, der sie selbst an den Kardinal Dubois 1723 weiterverkaufte. Anfangs Priester (Oratorianer), wurde er 1696 Direktor der Académie des Sciences, des Inscriptions et Belles Lettres, der er 1699 und 1701 neue Ordnungen gab. Damit wurden die Tätigkeit und die finanzielle Verwaltung dieser Anstalten n…

Roce (Rosse), Denys

(128 words)

Author(s): A. Labarre
1516 / 1517 in Paris, Pariser Buchhӓndler, vielleicht aus Schottland stammend. R. begann seine Tatigkeit in Paris 1490, vielleicht erst 1494/ 1495. Er ließ viele Drucker fur sich arbeiten. Etwa 240 Ausg. tragen seine Adresse «in vico sancti Jacobi sub intersignio divi Martinis. Diese Ausg., oft ohne Datum, sind insbes. lat. Büchlein fair Priester und Schuler. Er war mit Robine Mauger oder Maugart verheiratet. Seine Tochter Marguerite heiratete den Buchhӓndler Bernard Aubry, der ihm 1517 nachfolgte A. Labarre Bibliography Claudin, A.: Histoire de l'imprimerie en France. T. 2…

Hopyl, Wolfgang

(169 words)

Author(s): A. Labarre
aus den Haag oder Umgegend, Drucker in Paris, wo er etwa 140 Ausg. 1489–1522 oder 1523 herstellte. Viele Bücher tragen seinen Namen allein, er arbeitete aber auch oft in Verbindung mit anderen, z. B. mit seinem Landsmann Johann Higman um 1494/ 1500 für theologische Lehrbücher und mit Henri Estienne um 1502/1503 für Werke des Lefebvre d'Etaples. Später druckte er meistens liturgische Bücher (Breviere, Missalien) für sich selbst oder für andere Pariser, niederl. (u. a. Willem Houtmart in Brüssel) …

Dupré, Jean

(107 words)

Author(s): A. Labarre
Buchdrucker und Buchhändler von 1487 bis 1501 in Lyon, wo er mindestens 33 Werke hergestellt hat. Er war auch reisender Buchdrucker: er druckte ein Brevier in Narbonne (1491), ein Brevier in Uzès (1493), einen Lucianus in Avignon (1497) und ein Büchlein in Montpellier (1501). Das Brevier und das Missale, die 1484 und 1485 in Salins gedruckt waren, sind ihm oft zugeschrieben worden, trotz Claudin, der diesen Druck einem gewissen Jean Des Près zugewiesen hat. A. Labarre Bibliography Claudin, A.: Histoire de l'imprimerie en France au XV° et au XVI° siècle. T. 3. Paris 1904, …

Tessié du Motay, Cyprien

(127 words)

Author(s): A. Labarre †
*um 1818 in Châtelais (Maine-et-Loire), † 1880 in New York, franz. Chemiker. Nach einem bewegten Leben kam T. 1864 nach Metz, wo er in die Werkstatt des Glasmalers Charles Raphaël Maréchal eintrat. Hier arbeitete er an verschiedenen eigenen Erfindungen: u. a. am Grisaille-Druck und dem Lichtdruck. Gemeinsam mit Maréchal erhielt er 1865 ein Patent für ein Verfahren zur Vervielfältigung von Fotografien in den Ausgaben. Auf der Pariser Weltausstel-lung von 1867 wurden beide mit Medaillen ausgezeich…

Trimolet, Louis-Joseph

(78 words)

Author(s): A. Labarre
* 17. 10. 1812,† 28. 12. 1843 in Paris, Maler, Zeichner, Stecher und Lithograph. Er zeichnete die Vignetten zu «Versailles ancien et moderne» des Grafen A. L. J. Delaborde (1849). T. steuerte die Ra- dierungen bei zu «Batrachomyomachia» von Curmer, «Les français peints par eux-mêmes», den Märchen des C. Perrault, «Chants et chansons populaires de France» usw. Louis-Joseph Trimolet. Illustration aus: Victor Hugo: Notre-Dame de Paris. A. Labarre Bibliography Bénézit, Vol. 13. Paris 1999, S. 797

Aix-en-Provence

(206 words)

Author(s): A. Labarre
1. Bibliotheken Eine 1418 von der Bürgerschaft gegr. Bibl, verfiel sehr bald; eine zweite aus dem Beginn des 18. Jh. wurde Opfer der Revolution. Der Marquis de Méjanes (1729-1786), Hauptkonsul von Aix, vermachte seine Bibl, mit 80000 Bdn. der Provence «unter der Bedingung, daß eine öffentliche Bibl, in der Stadt Aix gehalten sei». Erst 1810 wurde diese Bibl., die Bibliothèque municipale, im Rathaus eröffnet. Im 19. und 20. Jh. hat sie verschiedene Privatsammlungen aufgenommen, bes. den «fonds Péco…

Inguimbert, Joseph-Dominique d

(186 words)

Author(s): A. Labarre
*26. 8. 1683 in Carpentras und † 6. 9. 1757 ebd. Geschult 1698 bei den Dominikanern und 1714 bei den Trappisten, weilte I. 1714–1735 in Italien, wo er verschiedene Ämter, bes. unter dem Papst Clemens XII., bekleidete und mehrere Werke verfaßte. 1735 wurde er zum Bischof von Carpentras ernannt. 1745 kaufte I. für 50 Tsd. Livres die 20 Tsd. Bde. der Bibl, der Familie Thomassin de Mazaugues in Aix-en-Provence, die er im Hôtel von Gradis-Pommerol mit der Slg., die er aus Italien mitgebracht hatte, v…

Philippi (Pistoris, Becker), Nicolas

(178 words)

Author(s): A. Labarre
Lyoneser Drucker aus Bensheim an der Bergstraße (Hessen). In Partnerschaft mit Marcus Reinhart, einem Bruder des Straßburger Druckers Johannes Grüninger, eröffnete er 1477 die zweite Druckwerkstatt in Lyon. Ihr erster Druck war die «Practica nova iuris» von Giovanni Pietro de Ferrariis (GW 9811). Im Herbst 1482 trennte sich Reinhart von seinem Partner und kehrte nach Straßburg zurück. P. aber schloß 1485 eine neue Partnerschaft mit dem Lyoneser Drucker Jean Dupré. Sein letzter Druck «Décréta Bas…

Alanus, Petrus

(71 words)

Author(s): A. Labarre
(oder Pierre Alain), franz. Buchdrukker, stellte zusammen mit Andreas Calvinus (André Chauvin) 1488-1493 zu Angoulême etwa 20 Druckwerke (z. T. in franz. Sprache) her, die meisten ohne Impressum; neuerdings werden einige der Werkstatt von Antoine Cailleau in Paris zugeschrieben. A. Labarre Bibliography Desgraves, L.: L'Imprimerie à Angoulême aux XVe et XVIetsiècles. In: Bulletin philologique et historique (jusqu'à 1610) du Comité des travaux historiques et scientifiques 2. 1960, S. 931-956.

Bigot

(117 words)

Author(s): A. Labarre
normannische Bibliophilenfamilie, deren Bücherschätzejean Bigot, Sieur de Sommesnil et de Cleuville, Doyen de la cour des Aides de Normadie, sammelte und durch Erwerbungen aus den Klosterbibl.en von Fécamp, Mont St. Michel u.a. so vermehrte, daß sie 1649 eine ausgezeichnete Bibl, von 10 Tsd. Bdn. bildeten. Sein Sohn Louis Emeric (†1689) vereinigte sie mit seiner eigenen und vermehrte sie durch Erwerbungen auf seinen Reisen. Nach seinem Tode fiel sie an den Pariser Parlamentsrat Robert B., Sieur de Montville, nach dessen Tod sie 1706 verkauft wurde. A. Labarre Bibliography Biblioth…

Rosart, Jacques-François

(157 words)

Author(s): A. Labarre
*9.8.1714 in Namur, † 26. 5. 1777 in Brüssel, belg. Schriftschneider und -gie-ßer. R. s Vater und sein Onkel waren Goldschmiede. Im Mai 1740 gründete er in Haarlem eine kleine Schriftgießerei. Am 29. 1. 1741 heiratete er Maria Vanden Burg aus Amsterdam. Der Aufschwung der Firma Enschedé zwang ihn, für sie als Lieferant im Lohnverhältnis zu arbeiten. Im Sommer 1759 verließ er Haarlem und eroffnete seine eigene Werkstatt in Brüssel. R. verdanken wir u.a. ein Alphabet schöner Antiqua–Majuskeln, ein…

Saint-Charles, Louis Jacob de

(224 words)

Author(s): A. Labarre
20. 8. 1608 in Chalonsur-Saône, † 10. 3. 1670 in Paris. S. trat 1625 in den Orden der Karmeliter ein, wurde 1642 Bibliothekar von Jean-François-Paul de Gondi, gen. Kardinal de Retz, 1662 von Achille de Harlay, dem Präsidenten des Pariser Parlaments. Als Gelehrter hat S. 27 Werke veröff. und etwa 60 als Hss. hinterlassen. Vor allem ist er der Verf. der ersten periodischen Handelsbibliographien in Frankreich nach Art der Meßkat.: «Bibliographia Parisina, hoc est catalogus librorum Parisiis annis 1…

Guillard, Charlotte

(217 words)

Author(s): A. Labarre
* um 1480, † Frühjahr 1557 in Paris. Sie heiratete zwei Pariser Buchdrucker, 1502 Berthold Rembolt († 1518) und 1520 Claude Chevallon († 1537) in zweiter Ehe. Nach dessen Tode üernahm sie die Leitung der Druckerei unter dem Zeichen «Soleil d'or». Oft sind die Witwen der Drucker ihren Gatten nachgefolgt; darunter ist Charlotte G. bes. berühmt wegen der Dauer ihrer Berufsausübung (1537–1557) unter ihrem eigenen Namen und wegen der Wichtigkeit ihrer Produktion, etwa 160 Ausg.: Werke der Kirchenväte…

Revue française d'histoire du livre

(69 words)

Author(s): A. Labarre
Vierteljahrschrift, gegr. 1971. Sie folgt auf das «Bulletin de la Société desbibliophiles de Guyenne», das seit 1931 erschien. Sie wird immer noch in Bordeaux veröff und sammelt Beiträge, Miscellanea und Besprechungen von Neuerscheinungen. Sie behandelt die Gesamtheit der Buchgesch. und der Bibliophilie. Einige Sonderlieferungen betreffen ein bestimmtes Thema. A. Labarre Bibliography Labarre, A. in: Bulletin de l'Association des bibliothécaires français 73. 1971, S. 241—242.

Sully, Maximilien Duc de Béthune

(191 words)

Author(s): A. Labarre
* 13. 12. 1559 auf dem Château de Rosny-sur-Seine, † 22. 12. 1641 auf dem Château de Villebon (Beauce). Franz. Staatsmann und Bibliophile. Erster Minister unter Heinrich iv. Nach seinem Rückzug aus der Politik ließ er 1639 auf seinem Schloß «Mémoires des sages et royales oeconomies d’état» durch einen Drucker aus Angers mit der falschen Verlagsortangabe «Amsterdam» drucken, heute eine seltene Ausgabe. Seine reiche Bibl. ging an seinen Bruder Philippe de Béthune, Marquis de Chabris (1561–1649), der sie um Mss., historische Dokumente und Archivalien vermehrt…

Séguier, Pierre

(277 words)

Author(s): A. Labarre
Comte de Gien, Duc de Villemor, * 28. 5. 1588 in Paris, † 28. 1. 1672 in Saint-Germain-en-Laye. S. stammte aus einer Beamtenfamilie und wurde 1633 zum Justizminister, 1635 zum Kanzler von Frank-reich ernannt. In dieser Funktion kontrollierte er den Buchhandel, vergab Privilegien und führte das System der Vorzensur ein. Nach dem Tod von Kardinal A. J. d. P. Richelieu wurde er auch Protektor der Académie française. S. besaß eine große und wertvolle Bibliothek. Als Kanzler unterstand ihm auch das Pflichtexemplarwesen für die Bibliothèque Royale; auch erhielt er za…

Crespin, Jean

(152 words)

Author(s): A. Labarre
*um 1520 in Arras, f 1572 in Genf, Buchdrucker in Genf. C. studierte in Löwen, weilte 1540 in Paris, wo er als Anwalt aufgenommen wurde, kam nach Arras zurück, mußte aber, wegen Ketzerei angeklagt, nach Straßburg fliehen. 1548 ließ er sich in Genf nieder. Über 20 Jahre leitete er die bedeutendste Druckerei dieser Stadt und stellte über 250 Ausg. her. Wie viele humanistische Drucker bemühte er sich, originale Veröff. zu schreiben oder herauszugeben. Sein Hauptwerk war «Le Livre des martyrs depuis…

Tory, Geoffroy

(506 words)

Author(s): A. Labarre
*um 1480 in Bourges, † 1533 in Paris, franz. Zeichner, Stecher, Buchhändler und Drucker. T. studierte an der Univ. seiner Geburtsstadt und an Hochschulen Italiens, wo er 1503 und 1511 Rom aufsuchte und an der «Sapienza» Vorlesungen belegte. In der Zwischenzeit lehrte er Lit. und Philosophie an mehreren Pariser Kollegien und ermunterte Henri Estienne und Gilles de Gourmont, Texte von Probus, Quintilian, Battista Mantuanus zu drucken. Er scheint dabei als wiss. Korrektor mitgewirkt zu haben. Er be…

Anabat, Guillaume

(53 words)

Author(s): A. Labarre
Pariser Buchdrucker zwischen 1505 und 1510, * Moriaix (Bretagne). Er hat besonders Stundenbücher und einige theologische Werke für Pariser Buchhändler gedruckt. Etwa 25 Ausgaben sind bekannt. Imprimeurs et libraires parisiens du XVI e siècle. Ouvrage publié d'après les manuscrits de Philippe Renouard. A. Labarre Bibliography T. I. Paris 1964, S. 29–46.
▲   Back to top   ▲