Search

Your search for 'dc_creator:( "A. Labarre" ) OR dc_contributor:( "A. Labarre" )' returned 232 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Barbedor, Louis

(93 words)

Author(s): A. Labarre
Syndikus der Schreibmeister in Paris (1632), gab 1630/1650 einige Schreibbücher (z.B. «Les Exemples de la vraye écriture financiére») heraus; es sind gute Muster der Schreibkunst im «groBenJahrhundert». Seine Entwürfe wurden in der Kanzlei des Pariser Parla-ments angemeldet, gestochen und zum Nutzen der Be-rufsgemeinschaft der Schreibmeister herausgegeben. Die Kunst von B. ist Zeugnis fur die Wandlung der italieni-schen Kanzleischrift in der franz. Kalligraphie. A. Labarre Bibliography Diet, biogr. franç. T. 5, Sp. 255 Bonacini, C.: Bibliografia delle arti scrittorie…

Bec-Hellouin

(91 words)

Author(s): A. Labarre
um 1040 gegr. Benediktinerkloster, war der geistige Mittelpunkt der Normandie. Berühmt war seine Klosterschule (Lanfranc, Anselm von Canterbury). Ein Kat. des 12. Jh.s führt viele Klassiker in der Bibl, auf. Im 13. Jh. setzte der Abstieg ein; die Auflösung erfolgte durch die franz. Revolution. Selten und verstreut sind die Hss., die überlebt haben. A. Labarre Bibliography Omont, H. in: Catalogue général des manuscrits des bibliothèques publiques de France. Départements. T. 2. Paris 1888, S. 386–399 Heurtebize, B. in: Dictionnaire d'histoire et de géographie ecclésiastiq…

Lorraine, Catherine de

(83 words)

Author(s): A. Labarre
7. 2. 1558, ✝ 13. 2. 1604 in Nancy, Herzogin von Bourbon, Schwester des Konigs Heinrich IV. von Frankreich, heiratete am 30. 1. 1599 Heinrich Herzog von Lothringen. Sie besaB eine beachtliche Bibl. mit einer schonen Slg. griech. und lat. Klassiker, mehreren bemerkenswerten Hss. und vielen eigen handigen Briefen von Prominenten ihrer Zeit. Die meisten Bucher wurden von Clovis Eve oder nach seiner Art eingebunden. A. Labarre Bibliography Guigard, J.: Nouvel armorial du bibliophile. T. 1. Paris 1890, S. 119—120.

Du Chemin, Nicolas

(122 words)

Author(s): A. Labarre
Pariser Schriftschneider und -gießer (besonders für Musik), Buchhändler und Buchdrucker. Geboren in Sens (nicht in Provins), ließ er sich 1540 in Paris nieder und stellte etwa 140 Ausg. bis zu seinem Tod (1576) her. Er veröffentlichte Mathematik-, Medizin-, Grammatik-, Klassik- und Chronikbücher, doch ist er vor allem durch seine musikalischen Drucke ohlbekannt. Er hat etwa hundert Auslesen von weltlicher, religiöser, stimmlicher und instrumentaler Musik, u. a. die ersten Werke von Goudimel und Costeley, auch theokritische Traktate hergestellt. A. Labarre Bibliography Lesur…

Berry, Marie Caroline Ferdinande Louise de Bourbon

(176 words)

Author(s): A. Labarre
Duchesse de, in zweiter Ehe Marchesina Lucchesi Palli, * 5. 11. 1798 in Caserta, † 16. 4. 1870, beerdigt in Brünnsee, berühmt als Büchersammlerin, die unter den femmes bibliophiles die schönste Liebhaberbücherei besaß. Sie bevorzugte Werke aus dem Besitz von bücherliebenden Frauen aus dem kgl. Hause. Die Bibl, im Schloß Rosny ließ sie 1837 versteigern, die wertvollsten Mss., darunter die Gebetbücher der Königin Johanna von Neapel und Heinrichs II., nahm sie nach Italien (Venedig) mit. Von hier w…

Association Internationale de Bibliophilie (AIB)

(119 words)

Author(s): A. Labarre
Die AIB hat ihren Sitz in der Nationalbibliothek Paris. Sie wurde 1963 anläßlich des dritten Kongresses der Bibliophilen (Barcelona und Madrid) gegründet, nachdem ein erster Kongreß 1959 in München, ein zweiter 1961 in Paris stattgefunden hatte. Die AIB zählt 450 Mitglieder aus 35 verschiedenen Nationen. Ihr Ziel ist es, zwischen Bibliophilen aller Länder und «Buchleuten» Verbindungen zu knüpfen und die Entwicklung der Bibliophilie zu fordern. Außer einer jährlichen Versammlung organisiert die A…

Deberny et Peignot

(301 words)

Author(s): A. Labarre
Pariser Schriftgießerei. Begründet 1923 durch den Zusammenschluß zweier bestehender Gießereien (Deberny und Peignot). Sie erlosch am 31. 12. 1972. Deberny. Honoré de Balzac richtete 1826 eine Buchdruckerei ein; 1827 erwarb er eine Schriftgießerei, die von Joseph Gillé (1748–1789) stammte, in Gemeinschaft mit Jean-François Laurent. Als Balzac 1828 Bankrott machte, vertrat ihn Alexandre de Berny (1809–1881) in der Gemeinschaft. Dieser vereinfachte seinen Namen in Deberny, brachte den Betrieb zur Blüte, zuerst unter …

Chapon, Louis Léon

(75 words)

Author(s): A. Labarre
*5. 3. 1836 in Paris, ✝ 1918, Holzschneider und Radierer. U. a. schnitt er nach Werken von verschiedenen Künstlern die «Histoire des peintres de toutes les écoles» des C. Blanc. Außerdem lieferte er Ill. für die Bücher der Firma Marne in Tours sowie für mehrere Magazine wie «La Gazette des beaux arts», «Le Monde illustré» und «L'Illustration». A. Labarre Bibliography Diet, biogr. franç. Bd. 8, Sp. 425; Bénézit Bd. 2, S. 665

Luce, Louis René

(141 words)

Author(s): A. Labarre
Ende des 17. Jh.s, j 1774 in Paris, um 1725 — 1770 Typenschneider in der kgl. Druckerei. L. setzte das Werk von Philippe Grandjean fort, vollendete 1745 die «Romain du Roi» und schnitt u. a. den kleinsten Schriftgrad, die Perl (nur 4 Punkt hoch). Neben seiner amtlichen Tätigkeit schuf er eine Reihe typographischer Rokokoverzierungen sowie andere Antiquaschrif ten, u. a. eine «Type poétique», die es ermöglichte, Alexandriner ohne Zeilensprung zu setzen. Er hat zwei Probebüchlein veröff.: «Epreuve…

Ménard, Jean

(60 words)

Author(s): A. Labarre
Pariser Buchdrucker des 15. Jh.s, über den man wenig weiß. Er hat 1492 einige Ausg. in Gemeinschaft mit Gillet Couteau gedr., bes. einen merkwürdigen «Danse macabre» (GW 7951). Andere Werke wurden für Antoine Vérard hergestellt. Claudin, A.: Histoire de l'imprimerie en France au 15 e siècle. Bd. 2. Paris 1901 (ND Nendeln 1976), S. 175—192. A. Labarre

Fournier, Henri

(100 words)

Author(s): A. Labarre
* 19. 11. 1800 in Rochechouart (Indre-et-Loire), †12. 3. 1888 in Tours, franz. Buchdrucker, bei Firmin Didot ausgebildet. F. gründete 1824 eine eigene Offizin in Paris, die zu großem Ansehen gelangte (u. a. Veröff. von Büchern, die von Grandville ill. waren) und 1846 von Jules Claye erworben wurde, während er die Leitung der Buchdruckerei Marne in Tours bis zu seinem Ruhestand im Jahre 1869 übernahm. F. hat 1825 einen «Traité de la typographie» verfaßt und veröff. A. Labarre Bibliography Werdet, E.: De la librairie française. Paris 1860 (ND 1971), S. 216-217 Dict. biogr. franç. T. 14,…

Paulin, Jean-Baptiste-Alexandre

(274 words)

Author(s): A. Labarre
* 1793, † 2.11.1859 in Paris, franz. Publizist, Buchhändler und Verleger. Er studierte die Rechte und wurde zunächst Rechtsanwalt. 1827 gründete er mit seinem Freund Sautelet (†1830) eine Buchhandlung, die sich in der Rue de Richelieu, später in der Rue de Seine befand. Außerdem betätigte er sich in großem Ausmaß als Verleger. Er veröffentlichte die «Mémoires» von Giacomo Girolamo Casanova (1833 bis 1837), die «Histoire parlementaire de la Revolution» von Philippe Joseph Benjamin Bûchez (1834-18…

Ludwig XII., König von Frankreich

(152 words)

Author(s): A . Labarre
* 27. 6. 1462 in Blois, t I. I. 15 15 in Paris, König 1498 - I 5 15. Er erbte die Bibl., die sein Großvater und sein Vater, Ludwig und Karl von Orleans, im Schloß Blois aufgebaut hatten, und diejenigen seiner Vorgänger, Ludwigs XI. und Karls VIII., im Schloß Amboise. Er selbst erwarb bemerkenswerte Handschriften und verschaffte sich fast die ganze Bibl. von Lodewijk van Brugge, Herrn de La Gruuthuse (ca. 150 Hss.), wahrscheinlich durch Kauf 1499/ 1500 brachte er einen Teil der reichen Bibl.en Vi…

Gaignières, François-Roger de

(173 words)

Author(s): A. Labarre
* 30. 12. 1642 in Entrains-sur-Nohain (Nièvre), † 27. 3. 1715 in Paris, franz. Gelehrter und Sammler, Knappe des Herzogs von Guise, dann Statthalter des Fürstentums Joinville (1679). Leidenschaftlich interessiert an Gesch., Altertums- und Wappenkunde, verbrachte er sein Leben mit der Sammlung von Urkunden über Kirchengesch. und Genealogie. Im Laufe seiner Reisen besuchte er viele Privatarchive, schrieb zahlreiche Akten ab und kaufte originale Urkunden. 1711 schenkte er seine prachtvolle Slg. der…

Bouhier, Jean

(169 words)

Author(s): A. Labarre
* 16. 3. 1673, † 17. 3. 1746, Präsident des Parlaments von Bourgogne und Mitglied der Académie française. Er war ein großer Bibliophile des 17. Jh.s; übernahm die unter Ludwig XII. begründete und von Etienne B. stark vermehrte Familienbibl., mit der er 1642 die Slg. des Bischofs von Chalon-sur-Saône, Pontus de Tyard (1521–1605), vereinigte. Er und auch sein Schwiegersohn Chartraire de Bourbonne vergrößerten sie sehr. 1784 ist diese Bibl, mit rd. 35 Tsd. Bdn. an die Abtei Clairvaux verkauft worde…

Janot

(226 words)

Author(s): A. Labarre
Pariser Buchdrucker- und Buchhändlerfamilie. Jean J. oder Jehannot war vermutlich nicht verwandt mit Etienne Jehannot. Er war tätig in den Jahren 1498 bis 1521 in der rue neuve Notre-Dame. J. hat seine Karriere mit dem Druck von Stundenbüchern begonnen, dann brachte er Abwechslung in seine Produktion, als er seine Firma mit der Witwe Trepperel, deren Tochter er geheiratet hatte, vereinigte. Sein Inventar (Februar 1522) zählt 164 Werke in 54 Tsd. Ex. auf, bei denen Andachts- und Volks-Bücher überwiegen. Denis Janot, Sohn von Jean J. und Macee Trepperel. Er folgte seiner Mu…

Binet, Louis

(115 words)

Author(s): A. Labarre
* 1744, † 1800 in Paris, franz. Zeichner und Stecher, Lehrling von Bonvarlet. Auffallend ist der Typus seiner langgezogenen weiblichen Figuren mit den Wespentaillen und kleinen chinesischen Füßchen. In «Après soupers de la Société» (1782–1783) von Biliárdon de Souvigny ist sein Stil noch frei von diesen Übertreibungen. Sie gehen auf den Einfluß von N. E. Réstif de la Bretonne zurück, der sogar seine Zeichnungen mitunter «verbesserte». Hauptwerke Réstifs, die von Binet ill. sind: «La Malédiction …

Ludwig XI., König von Frankreich

(125 words)

Author(s): A . Labarre
* 3. 7. 1423 in Bourges, t 30. 8. 1483 in Plessis-Ies-Tours, regierte 146I - 1483. Er forderte die Übers., Illuminatoren und Maler, z. B. Jean Fouquet und Jean Bourdichon. L. vereinigte die in den verschiedenen kgI. Residenzen zerstreuten Bücher und ernannte Laurent Paulmier zum Kustos seiner Bibliothek. Er konfiszierte die Bücher des Kardinals Ballue und erlangte einen Teil der Bibl. seines Bruders Charles de Guyenne. Er ist als tatsächlicher Gründer der kgI. Bibl. zu betrachten. Unter seiner Herrschaft wurde die Druckkunst in Frankreich eingeführt. A . Labarre Bibliography Delisle…

Borel, Antoine

(132 words)

Author(s): A. Labarre
* 1743 in Paris, f um 1810 ebd., franz. Zeichner, schuf die Zeichnungen für zahlreiche Buchillustrationsfolgen, die von den verschiedensten Graphikern jeweils gestochen wurden; nur wenige radierte Einzelblätter hat er selbst ausgeführt. Am berühmtesten sind seine besonders in den achtziger Jahren des 18. Jh.s entstandenen Zeichnungen für bekannte pornographische Werke, die sämdich von F. R. Elluin gestochen wurden (Sedaine: «Les Tentations de St. Antoine», 1781; «Mémoires de Saturnin», 1787; «L'…

Pelletan, Jean-Gilbert-Edouard

(212 words)

Author(s): A. Labarre
*8. 10. 1854, 31. 5. 1912, Pariser Verleger, Erneuerer des schönen Buches in Frankreich. Am 1. 2. 1896 eröffnete er am Boulevard Saint-Germain eine Kunstbuchhandlung. Er wollte, daß die äußere Gestaltung des Buches der inneren Bedeutung des Werks entspreche. Für die 111. empfahl er den Holzschnitt unter der Bedingung, daß er dem Text untergeordnet würde. Von «Les Nuits» des Alfred de Musset (1896) bis zu «Les Travaux et les jours» des Hésiod (1912) hat er etwa 50 schöne Bücher hrsg., ebenso eine…
▲   Back to top   ▲