Search

Your search for 'dc_creator:( "A. Rabeler" ) OR dc_contributor:( "A. Rabeler" )' returned 29 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Nicholson, Edward Williams Byron

(170 words)

Author(s): A. Rabeler
* 16. 3. 1849 in St. Helier, Jersey, 17. 3. 1912 in Oxford, engl. Altphilologe, Bibliothekar und Literat. N. begann seine Laufbahn 1873 als Direktor der London Institution. 1877 fand auf seine Initiative hin die First International Conference of Librarians in London statt. 1882 — 1912 leitete N. die Bodleian Library (Oxford). 1883 führte er dort neue Katalogisierungsregeln ein und entwickelte ein neues Klassifikationsschema für den Sachkatalog. 1912 eröffiiete er in der Bodleian Library ein unte…

Salomons, Sir David Lionel

(434 words)

Author(s): A. Rabeler
* 28. 1. 1851 in London, † 1925 ebd., engl. Privatgelehrter, Erfinder und Büchersammler. S. stammte aus einer alteingesessenen jüdischen Kaufmannsfamilie. Nach dem Tod beider Eltern wurde er mit seinen beiden Schwestern in das Haus seines Onkels Sir David Salomons (1797–1873), dem ersten jüdischen Mitglied des engl. Parlaments und Oberbürgermeister von London, aufgenommen und erbte bei dessen Tod den Titel eines Baronet. Nach einem naturwiss. Studium an der Univ. von Cambridge, richtete S. sich …

Temple Sheen Press

(108 words)

Author(s): A. Rabeler
engl. Privatpresse, gegr. 1911 durch Arthur K. Sabin in East Sheen, London. Urspr. diente die Handpresse Sabin zum Zeitvertreib, um seine eigenen Gedichte zu drucken, doch bald kamen Bücher anderer Autoren hinzu. Die Drucke der T. zeichnen sich durch ein schlichtes Design bei hoher handwerklicher Qualität aus. Meist verwendete Sabin die Drucktype Caslon Old Face, handgeschöpftes Papier von Aldwych und Kelmscott sowie Leineneinbände.…

Usher (Ussher), James

(303 words)

Author(s): A. Rabeler
* 4. 1. 1581 in Dublin, † 13. 2. 1656 in London, irischer Theologe und Bibliophiler. U. war zunächst Professor am Trinity College in Dublin; sein Bruder Ambrose (1582?–1629) wurde 1601 zum ersten Bibliothekar der Trinity College Library ernannt. In den Jahren 1603, 1606 und 1609 erhielt U. zus. mit Luke Challoner den Auftrag, in England Bücher für die Trinity College Library zu kaufen. Sie tätigten ihre Erwerbungen in London, Oxford und Cambridge und machten dabei u. a. die Bekanntschaft von Tho…

Norton, Bonham

(123 words)

Author(s): A. Rabeler
* 1565, † 5. 4. 1635, engl. Drucker und Verleger. N., der Sohn des Druckers und Verlegers William Norton (1527—1593), war seit 1594 Freeman der Stationers' Company, der er in den Jahren 1613, 1626 und 1629 auch als Master Vorstand. 1599 erwarb er mit Thomas Wight für 30 Jahre das Privileg zum Druck von Parlamentsakten und gesetzlichen Verordnungen wie z.B. die «Abridgements of the Statutes». 1613 wurde N. zum Kgl. Drucker für lat., griech. und hebräische Texte ernannt. A. Rabeler Bibliography Cust, L. in: DNB Bd. 41. S. 225–226 Plomer, H. R.: A Short History of English Printing, 1476—…

Unicorn Press

(103 words)

Author(s): A. Rabeler
engl. Privatpresse, gegr. 1895 durch Ernest Oldmeadow und Joseph Dawson mit Sitz in London. Die einzelnen Titel wurden bei verschiedenen Druckereien gedruckt, z. B. Morrison & Gibb in Edinburgh und Strangeway & Sons in Cambridge. Wiewohl das ambitionierte Verlagsprogramm auf positive Resonanz stieß, wurde die Presse 1905 bereits wieder geschlossen. Später übernahm Martin Secker (Secker & Warburg) den Verlagsnamen, verkaufte die U. aber 1963 an John Baker. A. Rabeler Bibliography Tomkinson, G.: A select bibliography of the principal modern presses public and privat…

Swan Press

(98 words)

Author(s): A. Rabeler
engl. Privatpresse in Leeds, gegr. ca. 1921. Sie entwickelte sich aus der älteren Akzidenzdruckerei, die J. Matthewman in der Swan Street betrieb. Sein Sohn Sydney begann um 1921, kleine, sehr qualitätsvoll ausgestattete Gedichthefte herzustellen. Ab 1923 kamen substantiellere Arbeiten durch Kontakte zur Univ. von Leeds hinzu. Zur Ausstattung der Bücher gehörten in der Regel handgeschöpftes Papier, eine als «Princess Type» bekannte ital. Drucktype und Einbände in grünem Kalbsleder mit goldgeprägten Titeln. A. Rabeler Bibliography Tomkinson, G.: A Select Bibliography of…

Saint Dominic’s Press

(202 words)

Author(s): A. Rabeler
engl. Privatpresse, gegr. 1916 durch Hilary Pepler (1878–1951) in Ditchling, Grafschaft Sussex, nachdem er seinen Freunden Eric Rowland Gill und Edward Johnston dorthin gefolgt war. Er orientierte sich an der Bremer Presse, d. h. ihm ging es mehr um solide Handwerklichkeit als um den künstlerischen Anspruch. Pepler arbeitete ausschließlich mit handgeschöpftem Papier sowie der Drucktype Caslon Old Face und stellte selten mehr als 500 Ex. eines Titels her. Gill illustrierte zahlreiche Bücher für d…

Stevenson, Burton Egbert

(165 words)

Author(s): A. Rabeler
* 9. 11. 1872 in Chillicothe, Ohio, † 13. 5. 1962 ebd., amer. Schriftsteller und Bibliothekar. 1899–1957 leitete er die Chillicothe Public Library. Seine bedeutendste bibliothekarische Leistung entstand im Ersten Weltkrieg. Nachdem S. 1917 erfolg-reich einen Bücherdienst für die in Chillicothe stationierten Rekruten aufgebaut hatte, erhielt er den Auftrag, die nationale Bücherspendekampagne für die amer. Soldaten in Europa zu koordinieren. S. brachte die Bücher im März 1918 nach Paris und organi…

Stevens, Henry

(376 words)

Author(s): A. Rabeler
amer. Antiquar, * 24. 8. 1819 in Barnet, Vermont, † 28. 2. 1886 in London. Sein Vater Henry Stevens Sr. war Farmer, Mühlenbesitzer, Gastwirt und vor allem ein Bücherliebhaber, der die Provinz nach antiquarischen Schätzen durchforstete. Noch während des Jura-studiums in Yale begann S. auf Buchauktionen zu gehen und selbst die ersten Verkäufe zu tätigen. 1845 begab er sich nach London, um dort als Agent der Library of Congress (Washington), der Smithsonian Institution und seines ersten großen Priv…

Tonson, Jacob

(566 words)

Author(s): A. Rabeler
drei engl. Verleger derselben Familie. T. I. (* 1655 in London, † 2. 4. 1736 ebd.) gilt als einer der Väter des modernen Verlagswesens. Er war das zweite Kind des Barbier-Chirurgen Jacob Tonson (1620–1668) und seiner Frau Elizabeth, Tochter des Londoner Buchhändlers Matthew Walbancke. Nach einer Buchdruckerlehre bei Thomas Basset 1670–1677 machte er sich 1678 selbständig und spezialisierte sich auf Dramen und Versdichtungen, die er in den ersten Jahren meist gemeinsam mit seinem Bruder Richard (…

Sale Hill Press

(112 words)

Author(s): A. Rabeler
engl. Handpressendruckerei, gegr. 1904 von George A. Hammond († 1918) in Sale Hill bei Sheffield. Später wurde der Verlagssitz nach London verlegt. Hammond betrieb die Handpresse privat 1904–1909, schloß sich dann W. H. Smith & Son an und gründete 1914 mit E. G. Perman die Red Lion Press. Hammond druckte nur wenige Werke: zwei kleine Zss. und einige Bücher, darunter z. B. William Blake «Songs of Innocence» (1907) und Dante Gabriel Rossetti «Hand and Soul» (1908), beide als Privatdruck in unter 20 Exemplaren. A. Rabeler Bibliography Tomkinson, G. S.: A Select Bibliography of the Pri…

Roycroft Press

(230 words)

Author(s): A. Rabeler
(oder Roycroft Printing Shop), 1895 gegr. Privatpresse des amer. Schriftstellers und Verlegers Elbert Greene Hubbard (1856— 1915). Die Druckerei und die Buchbinderei der R. gehörten zu einer von Hubbard in East Aurora, New York, errichteten alternativen Künstlergemeinschaft. Vorbild für die R. war die Kelmscott Press von William Morris, den Hubbard 1894 in Hammersmith besucht hatte. Allerdings ging Hubbard schon früh vom Handsatz und Handpressendruck zu maschineller Massenherstellung über. Die B…

Tanner, Thomas

(265 words)

Author(s): A. Rabeler
* 25. 1. 1674 in Market Lavington, Wiltshire, † 14. 12. 1735 in Oxford, engl. Theologe und Büchersammler. T., der älteste Sohn des Vikars Thomas Tanner (1640?-1717) und seiner ersten Frau Sarah Willoughby († 1711), stieg nach dem Studium der Theologie in Oxford (ab 1689) bis zum Bischof von St. Asaph (1732) auf. 1701 heiratete er Rose…

Meßkataloge

(286 words)

Author(s): A. Rabeler
sind Verz. der zu den Oster– und Michaelismessen herausgebrachten Verlagsneuigkeiten, einschließlich in Vorbereitung befindlicher Werke. Bis zum Aufkommen unabhängiger Bibliographien dienten sie nicht nur als Vertriebsmittel, sondern auch als erste periodische Allgemeinbibliographien. Tages— und Volkslit., Diss. und Nachdrucke wurden ausgespart. Katholische M. ersch. 1606—1627, wurden später aber integriert. Den ersten M. brachte 1564 der Augsburger Sortimenter Georg Willer …

Norton, John

(184 words)

Author(s): A. Rabeler
† 1612, engl. Drucker, Verleger und Buchhändler. N., der Sohn von Richard Norton, einem Freisassen in Billingsley, Shropshire, und Vetter von Bonham Norton, ging bei seinem Onkel William Norton (1527—1593) in die Lehre und arbeitete dann 1590 bis 1612 in seinem Gewerbe. Er war Mitglied der Stationers' Company und stand dieser in den Jahren 1607, 1610 und 1612 als Master vor. N. besaß ein kgl. Privileg für den Druck lat., griech. und hebräischer Texte und erwarb außerdem von Francis Rea das Paten…

Shoestring Press

(158 words)

Author(s): A. Rabeler
engl. Privatpresse, gegr. 1952 durch Ben Sands (* 1920 als Bernard Sovinsky), seit 1960 in Whitstable, Grafschaft Kent, beheimatet. Sands, dessen Familie um 1900 aus Polen eingewandert war, arbeitete zunächst als Werbegraphiker, bevor er sich auf die Buchill. mit Holz- und Linolschnitten spezialisierte. Die S. war ein reiner Einmannbetrieb mit denkbar simpler drucktechnischer Ausstattung, so daß die Kreation eines Buches oft mehrere Jahre in Anspruch nahm und nur wenige Ex. veröff. wurden. Sands…

Typographical Association

(256 words)

Author(s): A. Rabeler
Gewerkschaft im engl. Druckgewerbe, gegr. 1849 durch Zusammenschluß verschiedener regionaler Gewerkschaften, die es örtlich bereits seit den 1820er Jahren gab. Ein erster Versuch einer überregionalen Interessenvertretung der Drucker in der Provinz war 1844–1848 die National Typographical Association gewesen, während sich 1845 in London die Society of Compositors organisierte. Ziel der T. war zunächst die strikte Begrenzung der Zahl der Lehrlinge in einem Betrieb, um dem Verdrängungswettbewerb zw…
▲   Back to top   ▲