Search

Your search for 'dc_creator:( "Bartelmus, R." ) OR dc_contributor:( "Bartelmus, R." )' returned 4 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "bartelmus, R." ) OR dc_contributor:( "bartelmus, R." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Morinus

(199 words)

Author(s): Bartelmus, R.
[English Version] (Morin), Johannes (Jean; 1591 Blois – 28.2.1659 Paris), unter dem Eindruck des Streits zw. Arminianern und Anhängern F.Gomarus' zum Katholizismus konvertierter Theologe und Philologe aus einer Hugenotten-Familie, zuletzt Oratorianer. M.' Forschungsschwerpunkte lagen in der Bibelwissenschaft (MT, LXX; samaritanischer Pentateuch) und in der Lehre von den Sakramenten. In der Kontroverse um die Inspirationslehre (Inspiration: III.) sah er in L.Capellus einen ref. Kronzeugen gegen die »…

Adonaj

(363 words)

Author(s): Bartelmus, R.
[English Version] , hebr. Gottesbezeichnung (אֲדִנָי/'adonāj), die häufig – allein 217mal in Ez – in Verbindung mit dem Gottesnamen יהוה (jahwǣ) erscheint und im frühen Judentum allmählich diesen Namen verdrängt hat (vgl. z.B. Ex 15,11 mit 1QH 7,28). Letzteres Phänomen belegt v.a. das Qerē perpetuum des Gottesnamens in den masoretischen Handschriften des AT (Masoreten), gemäß dem – sofern nicht die o. erwähnte Fügung vorliegt – die Konsonanten von יהוה mit den Vokalzeichen von אֲדִנָי versehen werden (was in christl. Kreisen bis ins 19.Jh. hinein zu der irrtümlichen…

Heroen

(388 words)

Author(s): Bartelmus, R.
[English Version] Heroen, religionsgeschichtlich. Der Begriff Heros ist griech. Ursprungs. Je nachdem, ob man stärker den lit. (v.a. Hom.; Hes.; Ps-Apollodor; bes. Hes., Erga 156–173 bzw. Hom.Il. VI 152–211) oder den kultgesch. Befund in den Vordergrund rückt, erscheinen als konstitutive Merkmale von H. entweder übermenschliche Krafttaten und die Herkunft von einem göttl. und einem menschlichen Elternteil (dann Halbgott) oder aber der Kult an einer – ggf. mit einem Tempel (Heroon) verbundenen – Gra…

Cappellus,

(148 words)

Author(s): Bartelmus, R.
[English Version] Ludwig (15.[16.?]10.1585–18.6.1658), ref. Theologe und Hebraist, der, zus. mit M.Amyraut und J.Placeus, von 1613–1621 und von 1624–1658 an der Akademie zu Saumur lehrte. C. hat – im Anschluß an Elias Levita, gegen die beiden älteren Buxtorf – als erster christl. Theologe den wiss. Nachweis geführt, daß die Vokalisation der HB jünger ist als der Konsonantentext. In der Kontroverse um die Inspirationslehre (Inspiration: III.) steht er zw. J.Morinus und Johann Buxtorf d.J. Die Thesen C.s wurden in der Formula consensus Helvetica 1675 als Irrlehre verworfen. Rüdige…