Search

Your search for 'dc_creator:( "Dan, J." ) OR dc_contributor:( "Dan, J." )' returned 86 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Eleazar ben Judah

(162 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] von Worms (ca.1165 Mainz – ca.1230 Worms), ein Halakhist, Dichter und Verfasser von esoterischen, mystischen und ethischen Werken und die wichtigste Gestalt in der Lit. des Kalonymuskreises der Chassidej Ashkenas (Chassidismus, ashkenasischer). Nach der Verfolgung der Juden in Mainz im Jahre 1188 verließ E. die Stadt und ließ sich in Worms nieder. Er war der bedeutendste Schüler des Rabbi Jehuda ben Samuel von Regensburg (Jehuda he-Chasid). Er vf. ein halakhisches (Halakha) Werk, …

Israel

(180 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] von Ryzhin (oder Ruzhin; Familienname: Friedmann; 1797 Pogrebyszcze bei Kiev – 1850 Sadigora). I. war einer der führenden Repräsentanten der chassidischen Bewegung (Chassidismus) in der 1. Hälfte des 19.Jh. Als Urenkel des Maggid Dov Baer von Mezeritch übernahm er bereits vor seinem 20. Lebensjahr eine Führungsrolle in der chassidischen Gemeinde von Ryzhin. Obwohl er sich weder durch Gelehrsamkeit noch durch bes. Kenntnisse hervortat, wurde ihm rasch enorme Anerkennung zuteil. I. …

Elimelech

(202 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] von Lizhensk (1717 nahe Tiktin – 1787 Lizhensk). Rabbi E. war einer der schöpferischsten und einflußreichsten Lehrer der chassidischen Bewegung (Chassidismus) in ihrer dritten Generation am Ende des 18.Jh. Er war ein Schüler von Rabbi Dov Baer von Mezeritch, von dem er sich ebenso wie sein Bruder, Rabbi Zosia von Hannipoli, angezogen fühlte. In seinen Predigten formulierte E. einige der Schlüsselbegriffe der chassidischen Lehre vom »Zaddiq«, dem charismatischen, mystischen Führer …

Luzzatto

(312 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Luzzatto, Mose Chajjim  (1707 Padua – 6.5.1747 Akko), gehört zu den einflußreichsten Persönlichkeiten der jüd. Kultur in der frühen Neuzeit. – Gemäß der damaligen lit. Mode vf. er seine Gedichte und Theaterstücke im ital. allegorischen Schreibstil, die ihm den Status des ersten Schriftstellers der modernen hebr. Lit. zuwiesen. Mit einer kleinen Gruppe von Anhängern gründete er eine myst.-messianische Sekte (Messias/Messianismus: III., 2.). Er behauptete, ihm sei 1727 ein Maggid ers…

Abrabanel

(533 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] , 1.Isaak ben Judah (1437 Lissabon – 1508 Venedig), bedeutender jüd. Führer, Diplomat, Exeget und Philosoph in der Zeit vor und nach der Vertreibung der Juden aus Spanien (1492). A. ging aus einer vornehmen Familie hervor, der nachgesagt wurde, vom Hause Davids abzustammen. Er war Finanzberater bei König Alfonso V. von Portugal, mußte jedoch aufgrund der Anschuldigung, an einer Verschwörung gegen Alfonsos Nachfolger Joao II. beteiligt gewesen zu sein, das Land verlassen. Daraufhin …

Chassidische Erzählungen

(254 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] . Die schriftliche Fixierung narrativer Texte bei der Darstellung des Chassidismus beginnt in der Hauptsache erst über 100 Jahre nach dem Entstehen der Bewegung. Höhepunkt war die Zeit zw. 1863 und 1914, als v.a. in Polen eine große Zahl von chassidischen Erzählungen in Hebr. und Jiddisch veröff. wurde. In früheren Zeiten des Chassidismus erschienen nur zwei erzählende Werke, beide 1815: »Shivchej ha Besht« (»Zum Lobe des Besht«), eine hagiographische Biogr. des Begründers der Be…

Delmedigo

(171 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Delmedigo, Elijahu (1460 Kandia, heute Heraklion, Kreta – 1497 ebd.). Ein rationalistischer Philosoph, der die Renaissancekultur durch seine Übersetzungen zahlreicher Werke des Averroes ins Lat. beeinflußte. Dazu zählt auch dessen Komm. zu Platos Staat und seine Fragen zur Logik des Aristoteles. D. war Leiter der Talmudakademie von Padua und gehörte später zum Kreis der platonischen Humanisten in Florenz. Er war einer der Lehrer von G.Pico della Mirandola und wanderte mehrmals von…

Levi

(302 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] ben Gerson (Gersonides; Akronym RaLBaG; 1288 Bagnols, Provence – 1344 Perpignan), gehört zu den führenden rationalistischen Philosophen, Wissenschaftlern und Bibelexegeten des ma. Judentums (: II.). Er wuchs in einer berühmten provenzalischen Familie auf und verbrachte fast sein ganzes Leben in Orange und Avignon. In Europa war er als Messer Leon de Bagnols oder Magister Leo Hebreo de Bonnolis bekannt. Einige seiner Abhandlungen wurden ins Lateinische übers. und wirkten sich somit…

Jehuda he-Chasid

(155 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] (»der Fromme«, Jehuda ben Samuel von Regensburg; ca.1150 Speyer – 1217 Regensburg), Leiter der Esoteriker- und Pietistenschule der Kalonymus-Familie im Rheinland. Er schrieb ethische Werke, insbes. das bekannte »Sefer Chassidim« (Chassidismus, ashkenasischer) und eine Reihe anderer esoterisch-mystischer Schriften: »Sefer ha-Kavod« (»Buch der göttlichen Herrlichkeit«, Ms. Oxford, Bodleiana 1566 f.) und einen in weiten Teilen verloren gegangenen sechsbändigen Komm. zu den Gebeten …

Exempla

(304 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Exempla, in der hebr. Erbauungslit. des MA und der Neuzeit verbreitete lit. Gattung, deren Ursprung in der Midrashlit. liegt (Midrash); wohl durch vergleichbare Stilmittel in der christl. Lit. des MA beeinflußt. Ein frühes ma. Beispiel für die Verwendung von E. ist die Sammlung »Midrash Aseret ha-Dibrot« (»Erklärung der Zehn Gebote«), deren Ursprung im Babylon des 7. und 8.Jh. zu vermuten ist. Dieses Werk enthält Beispiele für den Gehorsam gegenüber jedem einzelnen Gebot in Form …

Bar Chijja,

(178 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Abraham (ca.1065–1136), der erste hebr. schreibende jüd. rationalistische Philosoph und Wissenschaftler. Mehrere Reisen nach Nordspanien und in die Provence, wo die Juden mit dem Arab. nicht mehr vertraut waren, führten ihn dazu, seine Abhandlungen auf hebr. zu verfassen. Seine philos. Hauptwerke sind »Hegjon ha-Nefesh« (»Die Meditation der Seele«) über die Weltschöpfung, das Wesen der Seele und die Reue, und »Megillat ha-Megalle« (»Die Schriftrolle des Entdeckers«), eine Schrift…

Alphabetmystik/Buchstabenmystik

(1,367 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] I. Religionsgeschichtlich Es ist eine bemerkenswerte, aber nicht einfach zu erklärende Tatsache, daß die Landkarte der Verbreitung der monotheistischen oder Buch-Rel. und die Landkarte der ein Alphabet benutzenden Sprachen weitgehend übereinstimmen. Die Verehrung, die den hl. Schriften in diesen Rel. entgegengebracht wird, beeinflußt die Einstellung zur Sprache und zu ihren Bausteinen, den Buchstaben. Der tief verwurzelte Glaube an den göttlichen Ursprung der Sprache, der im Judent…

Isaak ha-Kohen

(176 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] (von Kastilien; geb. in Soria, Spanien), gehörte zu den Schlüsselfiguren innerhalb der einflußreichen Kabbalistenkreise (Kabbala: II.) in Kastilien während der 2.Hälfte des 13.Jh. Andere wichtige Persönlichkeiten waren sein Vater, Jacob ha-Kohen, sein älterer Bruder, ebenfalls namens Jacob, und sein Schüler Moshe ben Solomon ben Simeon von Burgos. Diese Kabbalisten leiteten ihr esoterisches Wissen hauptsächlich aus dem Gerona-Kreis her, welcher in der 1.Hälfte des 13.Jh. wirkte,…

Jechiel ben Jekutiel

(137 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] von Rom wirkte als jüd. Arzt, Halakhist und ethischer Schriftsteller in der 2.Hälfte des 13.Jh. in Italien. Sein bekanntestes Werk ist die ethische Abhandlung »Ma'alot ha-Midot« (Die aufsteigenden ethischen Qualitäten), geschrieben ca.1287, eines der bedeutendsten ethischen Werke seiner Zeit. J. gründet seine Lehren sowohl auf die traditionelle rabb. Bildung wie auf die rationalistische philos. Ideologie, die unter den jüd. Intellektuellen seiner Zeit vorherrschte. Seine Haltung is…

Maggid

(374 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] . M. ist der allg. hebr. Begriff für »Sprecher«; in der rel. Terminologie hat er zwei verschiedene Bedeutungen: I. In der Bedeutung » Prediger« bez. der Begriff M. eine der bedeutendsten kulturellen Einrichtungen des neuzeitlichen Judentums (: II.–III.). Er bezieht sich auf eine rel. Führungsschicht, die in autoritativer Hinsicht gegenüber dem offiziellen Rabbinat (Rabbi, Rabbiner: II., 2.) zweitrangig ist. Schon immer beschäftigten große Gemeinden Prediger in Dauerstellung, doch pflegten die meisten …

De Leon

(145 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] De Leon, Moses ben Shem Tov (1240, Leon – 1305 Arevalo), größter jüd. Mystiker des MA, Hauptvf. des Buches Zohar, des zentralen Werks der Kabbala. De L. studierte hauptsächlich jüd. Philos. und die Schriften des M.Maimonides, widmete sich später aber den Lehren des geronesischen Kabbalistenkreises und der kastilischen Kabbalisten. Er schrieb den Zohar pseudepigraphisch als Werk von Weisen der Vorzeit; dieses Werk wurde hauptsächlich zw. 1280 und 1291 zusammengestellt und ist zum größt…

Chassidismus

(874 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] . Der Ch. ist die größte und wichtigste jüd. orth. rel. Bewegung der Neuzeit. Seit ihrer Gründung in der Mitte des 18.Jh. durch Rabbi Israel Baal Shem Tov (Akronym Besht) in Südrußland verbreitete sie sich im 19.Jh. in ganz Europa. Heute sind seine Hauptgebiete die Großstädte der Ostküste der USA und Israel. Vor dem Holocaust zählte die Bewegung einige Mio. Mitglieder, heute sind es einige Hunderttausend, die sich gleichmäßig auf die USA und Israel verteilen, wobei auch in Europa…

Adret

(187 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Adret, Salomo ben Abraham (ca.1235 Barcelona – 1310 ebd.), Akronym »Rashba«, Leiter einer Schule für jüd. Recht und jüd. Mystik Ende 13./Anfang 14.Jh. in Barcelona. Als Schüler der kabbalistischen (Kabbala) Schule von Girona war er Führer einer Gruppe von Kabbalisten in Katalonien. Bevor er in Barcelona Rabbi wurde, betrieb er Handel, u.a. mit dem König von Aragon. Über 1000 seiner Responsen (7 Bde.) sind erhalten, die tägliche Probleme, polit. Dinge, aber auch komplizierte Gesetzes…

Lubawitsch

(296 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Lubawitsch, chassidische Dynastie. L. ist eine kleine Stadt in Rußland nahe bei Smolensk, deren Name sich als allg. Bez. für die am Ende des 18.Jh. entstandene chassidische Chabad-Bewegung einbürgerte (Chassidismus). Die geistige Führung der Lubawitscher hatte sieben Generationen lang die Schneursohn-Familie inne. Bis heute wird Rabbi Schneur Salman von Liadi, der Gründer und das erste Oberhaupt des Chabad-Chassidismus, hochgeschätzt. Nachdem er verstorben war, wählten seine Schüle…

Aramah

(210 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Aramah, Isaak ben Moses (ca.1420 Aragon – 1494). Einer der führenden Denker der span. Judenheit im 15.Jh., Vf. von »Aqedat Jizchaq« (»Die Bindung Isaaks«), eines größeren, einflußreichen homiletisch-philos. Werkes. A. lehrte in mehreren Städten und wurde dann zum Rabbi von Calatayud ernannt; nach der Vertreibung der Juden aus Spanien (1492) ließ er sich mit seiner Familie in Neapel nieder. »Aqedat Jizchaq« besteht aus 105 homiletischen Darlegungen, die sich mit den Problemen von Rel…
▲   Back to top   ▲