Search

Your search for 'dc_creator:( "E. J. Mosher" ) OR dc_contributor:( "E. J. Mosher" )' returned 20 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pelican Books

(149 words)

Author(s): E J. Mosher
ist das Imprint, das für Sachbuch – Taschenbuchreihen, die 1937 von Sir Allen Lane als Begleitreihe zu den Penguin Books begonnen wurden, gebraucht wird. Die neue Reihe, die von Lanes Beratern William Emrys Williams und Hugh L. Beales vorgeschlagen worden war und deren Preis ebenfalls einen Sixpence betrug, umfaßte Nachdrucke von Standardwerken von Autoren wie Sigmund Freud, Julian Huxley und George Bernard Shaw. Danach, unter der Leitung von Williams, wies die Reihe hauptsächlich Originalausg. …

Ray Typesetting System

(118 words)

Author(s): E. J. Mosher †
amer. Erfindung aus dem Jahre 1862, U.S. Patent Nr. 34.265, von D. Brainerd Ray aus Circleville, Ohio. Im R. befanden sich die Typen in Röhren, die in einer Konfiguration ähnlich der Form einer Lyra angeordnet waren. Die unteren Enden der Röhren liefen an einem Punkt direkt oberhalb eines Winkelhakens zusammen. Eine Tastatur, die alle Drucktypenröhren repräsentierte und vor der Apparatur plaziert war, speiste die einzelnen Typen in den Winkelhaken. Es ist nichts bekannt über die technische Lösun…

Philadelphia

(2,006 words)

Author(s): E. J. Mosher
Pennsylvania. 1. Druckwesen. Der erste Drucker in P. (1685) und in Pennsylvania war William Bradford, der P. verließ, um 1693 der erste Drucker in New York zu werden. Sein Sohn Andrew Soule Bradford und sein Enkel William III Bradford druckten im 18. Jh. in P, doch Benjamin Franklin wurde der berühmteste und wichtigste Drucker der Kolonialzeit in der Stadt. Andere Druckereien im P. der Kolonialzeit waren die von Samuel Keimer, William Goddard, David Hall, Robert Aitken, Christopher Sauer und seinem…

Plymouth

(302 words)

Author(s): E J Mosher
südengl. Hafenstadt, ca. 260 Tsd. Einwohner. 1. Druckwesen. Nachdem man die sog. Press Restriction Act, die 1586 jegliches Drucken in den Provinzen unterbunden hatte, 1693 hatte auslaufen lassen, war P. eines der ersten Provinzzentren, das die neue Freiheit, Druckereien gründen zu dürfen, nutzte. Die erste Druckpresse wurde 1696 von D. Jourdaine, über den sonst wenig bekannt ist, errichtet. Aus dieser Presse ist kein Buch erhalten. Das Druckwesen florierte in P. nicht, und die Stadt wurde auch nie zu einem landesweit bedeutenden Druckzentrum. 2. Bibliotheken. Die OB in P, 1876 …

Massachusetts

(331 words)

Author(s): E J Mosher
Der amer. Bundesstaat M., der in den 1620er Jahren von engl. Puritanern besiedelt wurde, ist das bedeutendste kulturelle Zentrum Neuenglands. Fläche: 21455 km 2 . Bevölkerung (1993): ca. 6 Mio. 1. Druckwesen Der erste Druckort in den heutigen USA war Cambridge, M. (Boston, M., Matthew und Stephen Day(e), Benjamin und James Franklin, Bartholomew und Samuel Green, Marmaduke Johnson, Bay Psalm Book, Indian Bible). Boston war während der gesamten Kolonialzeit das Zentrum des Buchdrucks in Neuengland. 2. Bibliotheken Ein 1851 vom Parlament von M. verabschiedetes Gesetz ermäch…

Massi, Amadore

(125 words)

Author(s): E J. Mosher
*1595 in Forli, Italien, 1653 inFlorenz(?), ital. Buchdrucker. M.s Name als Drucker erscheint zum ersten Mal in einem Buch, das 1616 in Forli bei Francesco Soriani verlegt wurde. 1636 eröffnete M. mit Lorenzo Landi eine Druckerei in Florenz. Die Partner druckten gemeinsam bis 1646 und eröffneten eine weitere Druckerei in Pisa. M. druckte in Florenz bis zum Jahre 1653, als er vermutlich starb. M. vererbte seine Druckerei an Landi, der dort 1654 unter seinem eigenen Namen zu drucken begann. Angeblich veröff. M. und Landi 1636 in Florenz das erste ital. Nachrichtenbuch. E J. Mosher Bibliogr…

Pagenstecher, Abrecht

(230 words)

Author(s): E J. Mosher
* 1839 in Osnabrück, dt.amer. Papierhersteller. P. wanderte 1859 in die USA aus und errichtete mit der Unterstützung seines Bruders Rudolf und seines Vetters Alberto P. 1866 — 1867 in Curtisville (heute Interlaken, in der Nähe von Stockbridge), Massachusetts, eine Mühle zur Herstellung der ersten kommerziell in Nordamerika genutzten Holzmehlpulpe. Ihre beiden Holzmahlmaschinen, die von Heinrich Voelter auf der Grundlage eines von Friedrich Gottlob Keller 1840 in Deutschland erworbenen Patentes e…

Newton, Alfred Edward

(314 words)

Author(s): E J. Mosher
26. 8. 1864 in Philadelphia, Pennsylvania, 29. 9. 1940 ebd., amer. Büchersammler. N. begann schon als Junge Bücher zu sammeln, doch erst nachdem er sich als Hersteller von Elektrogeräten ein Vermögen erworben hatte, konnte er sich dem ernstzunehmenden Büchersammeln zuwenden. Seine erste Slg. mußte 1896 verkauft werden; er baute dann eine neue mit dem Schwerpunkt auf Samuel Johnson auf, in der aber auch William Blake, Charles Lamb und Thomas Hardy vertreten waren. Um sich den Wunsch zu erfüllen, …

Preu(s)s, Graldus

(214 words)

Author(s): E.J.Mosher †
(Gerhard, Gerardus Alemanus, Geraldus Aleman[n]us), tätig 1495, dt. Drucker in Spanien. P. druckte in Geschäftsverbindung mit Johann Luschner 1495 zwei Bücher in Barcelona (mit Typen, die auch von Johann Rosembach benutzt wurden): Alexander de Villa Dei, «Doctrínale» (9. Juli) und eine Ausgabe von Bartolome Mates, «Pro efficiendis orationibus» (ohne Tag oder Monat). Preus und Luschner druckten zus. mit einem weiteren Drucker, Wendelin Rosenhayer, außerdem (am 5. 5. 1495) eine Ausg. (in Katalanis…

Raven Press

(231 words)

Author(s): E J. Mosher †
gegr. 1930 in Harrow Weald, Middlesex, durch Robert Ashwin Maynard (1888-1966), dem ersten Leiter (1922-1930) der Gregynog Press, und Horace Walter Bray (1887-1963), der 1924 von Maynard zur Gregynog Press geholt wurde und ein vollendeter Holzschneider und Buchgestalter war. Sowohl Maynard als auch Bray verließen 1930 die Gregynog Press. Nachdem sie bei der Gregynog Press viel Erfahrung und beträchtliches Ansehen erworben hatten, versprachen sie sich Erfolg von der R., doch die Weltwirtschaftskr…

Rothenstein, Albert Daniel

(157 words)

Author(s): E. J. Mosher
(nach 1914 Albert Rutherston) *5.12.1881 in Bradford, Yorkshire, 14. 7. 1953 in Ouchi–Lausanne (Schweiz), engl. Künstler und Illustrator. Als Illustrator arbeitete R. hauptsächlich für die Curwen Press, Cresset Press und Nonesuch Press. Er lehrte an der Camberwell School of Art und wurde 1929 zum Ruskin Master of Drawing an der Univ. Oxford ernannt. Seine 111. sind mehrheitlich gekennzeichnet durch Federzeichnungen mit Rreuzschraffur, oft unter Hinzufügung von Farblinien in der Art, wie Claud Lo…

Rotocalco

(111 words)

Author(s): E J. Mosher
eine Offsetrotationsdruckmaschine für den Zeitungsdruck, die 1910 von dem franz. Ingenieur Henri Voirin erfunden wurde. Ihr Name ist aus dem franz. Wort «décalque» in der Bedeutung Abziehbild oder Pause abgeleitet. 1878 hatte Voirin in Frankreich eine Maschine erfunden und patentieren lassen, mit der man mittels der Übertragung auf einen mit Gummi überzogenen Zylinder auf Blech oder Metallplatten drucken konnte; dies war einer der Vorläufer der heutigen Offsetdruckmaschine. Blechdruck E J. Mosher Bibliography Clair, E.: A History of Printing in Britain. London 1965, S. 267 ders…

Pye, Sybil

(177 words)

Author(s): E. J. Mosher †
* 1879, 1958, engl. Buchbinderin. Die in Limpsfield in Surrey lebende P machte sich mit dem Werk von Cobden-Sanderson, Douglas Cockerell und Charles Picketts vertraut. Mit der Hilfe von Cockerells «Bookbinding and the Care of Books» (1901) schulte sie sich selbst und begann 1906, Bücher zu binden. Sie entwarf alle ihre Einbände selber, die zunächst nüchtern linear waren. Von den Kubisten beeinflußt, entwickelte sie 1913 einen verwegenen Stil, der sich in Einlegestükken schmaler, gefärbter Leders…

Morgan

(234 words)

Author(s): E. J. Mosher
bibliophile amer. Bankiersfamilie. 1. John Pierpont Morgan (sen.) 17. 4. 1837 in Hartford, Connecticut, 3 1 .3. I 9 I 3 in Rom. In den frühen 1890er Jahren begann er Bücher zu sammeln. 1906 errichtete er in New York ein Gebäude, um seine Slg. unterzubringen. 2. John Pierpont Morgan (jr.) 7. 9. 1867 in Irvington, New York, 13. 3. 1943 in Boca Grande, Florida, Sohn von J. P. Morgan (sen.). Er erbte die väterliche Slg. von Rara und Hss. und baute sie weiter aus, unter anderem durch Käufe beim Antiquariat Karl W. Hiersemann. 1924 übergab er die Bib…

Martin, Allie Beth

(135 words)

Author(s): E J Mosher
28. 6. 1914 in Annieville, Arkansas, 11. 4. 1976 in Tulsa, Oklahoma, amer. Bibliothekarin. M., Direktorin des Tulsa City – County Library System von 1963 bis zu ihrem Tode, hatte seit 1935 öffentliche Bibl.en in Arkansas und Oklahoma geleitet. Im Rahmen ihrer Aktivitäten in Bibliotheksorganisationen war sie Präsidentin der Arkansas Library Association (1945), der Oklahoma Library Association (1955), der Southwestern Library Association (1969 — 1970) und der Z American Library Association (1975 —…

Robinson, Boardman

(134 words)

Author(s): E. J. Mosher
(Michael) *6.9. 1876 in Somerset, Nova Scotia, 5– 9* 1952 in Stamford, Connecticut, kanadisch–amer. Illustrator. Nachdem sich R. 1904 in New York niedergelassen hatte, arbeitete er als politischer Karikaturist für Zss. und Ztg., doch illustrierte er 325 auch viele Bücher, darunter Ausg. von Fjodor M. Dostojewskis «The Brothers Karamazov» (1933) und «The Idiot» (1935), Edgar Lee Masters' «Spoon River Antho–logy» (1942), Herman Melvilles «Moby Dick» (1943) und Walt Whitmans «Leaves of Grass» (1944…

Norman

(238 words)

Author(s): E J. Mosher
Oklahoma. 1. Druckwesen Die University of Oklahoma Press (UOP), gegr. 1928, wurde zu einer wegweisenden regionalen Presse mit dem Schwerpunkt auf südwestlicher Literatur. 1929 — 1939 gestaltete P.J. conkwright Bühungen fur die UOP, 1941 – 1955 war Will Ransom ihr Art Director. Savoie Loftu Lottinville (1906), der mit der UOP seit 1933 verbunden war, diente ihr als Direktor 1938 — 1967. Durch die Bemühungen dieser Männer erwarb sich die UOP hohes Ansehen für vorzügliche Leistungen auf dem Gebiet der Buchproduktion. 2. Bibliotheken a. Pioneer Library System, gegr. 1957 (Beständ…

Rand McNally & Company

(165 words)

Author(s): E J. Mosher †
amer. Verlag, gegr. 1856 als Akzidenzdruckerei in Chicago durch William H. Rand, der 1858 Andrew McNally als Assistenten einstellte. 1873 schufen beide gemeinsam mit George A. Poole und John Reid eine Firma, die als R. eingetragen wurde; sie ist heute noch tätig und hat ihren Firmensitz in Skokie, Illinois. Urspr. hatte sich R. auf Drucke im Eisenbahnbereich spezialisiert, doch nachdem sie den Prozeß der Weichgrundätzung bei der Kartenherstellung verbessern konnte, entwickelte sie sich zum führe…

Orcutt, William Dana

(118 words)

Author(s): E J Mosher
*18. 4. 1870 in West Lebanon, New Hampshire, †28. 11. 1953 in Boston, Massachusetts, amer. Typograph. Zuerst verbunden mit der University Press von Cambridge, Massachusetts, deren Präsident er 1895 wurde, stieß O. 1910 zur Plimpton Press in Norwood, Massachusetts, und diente ihr danach als Buchgestalter und Typographieexperte. O. entwarf die Typen «Humanistic» und «Laurentian» und verfaßte fast dreißig Bücher, zu denen z. B. «The Kingdom of Books» (1927), «The Book in Italy» (1928), «Master Make…

Putnam's Sons (G.P.)

(314 words)

Author(s): E. J. Mosher †
1872 etablierte Nachfolgefirma des von George Palmer Putnam 1848 gegr. Verlagsund Buchhandelshauses. George Haven Putnam, John Bishop Putnam und Irving Putnam, Söhne des Firmengründers, arbeiteten in dem Betrieb mit. George Haven leitete die Firma von 1872 bis zu seinem Tode; John Bishop war verantwortlich für die 1874 gegr. Knickerbocker Press, die bis zu ihrem Verkauf 1932 als Herstellungsabteilung für P. und andere Verleger diente; Irving führte bis zu seinem Tode im Jahre 1933 den Putnam Boo…