Search

Your search for 'dc_creator:( "G. P. Jefcoate" ) OR dc_contributor:( "G. P. Jefcoate" )' returned 180 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Book of Common Prayer

(137 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Liturgie der anglikanischen Kirche. Das BCP wurde von dem Erzbischof von Canterbury, Thomas Cranmer (1489–1556) und anderen Theologen zusammengestellt. Es entsprach dem Wunsch nach einer reformierten Liturgie in engl. Sprache. Durch den «Act of Uniformity» vom 21. 1. 1549 gesetzlich eingeführt, wurde das BCP erstmals von Edward Whitchurch und Richard Grafton gedruckt. Ihre Ausg. sind mit dem 7. 3. 1549 bzw. dem 8. 3. 1549 datiert. Im Jahr 1552 wurde das BCP von Thomas Cranmer mehr im protestanti…

Huth, Henry

(100 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1815 in London, † 10. 12. 1878, engl. Bankier und Bibliophile, der seit 1855 Frühdrucke sammelte. H. besaß u. a. Blockbücher, Caxton- und Aldus-Drucke. Ein Kat. seiner Slg. wurde 1880 veröffentlicht. Sein Sohn Alfred Henry H. (* 14. 1. 1850 in London, †14. 10. 1910 in Hampshire), der die Slg. erbte, war 1892 Gründungsmitglied der Bibliographical Society. Bei seinem Tod vermachte er der Bibl, des Britischem Museums fünfzig der besten Hss. und Frühdrucke G. P.Jefcoate Bibliography DNB Vol. 28, S. 347–348 Ricci, S. de: Engl. Collectors of Books and Mss. Cambridge 1930 (ND Bloomi…

Munby, Alan Noel Latimer

(132 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 25. 12. 1913 in Hampstead, London, †26. 12. 1974 in Cambridge, engl. Bibliothekar und Buchwissenschaftler. Nach dem Studium am King's College, Cambridge, arbeitete er u.a. beim Londoner Antiquariat Quaritch, später bei Sotheby's. Nach dem Zweiten Weltkrieg, den er seit 1940 in Kriegsgefangenschaft verbracht hatte, wurde er Leiter der Bibl, des Kings College. Seine Hauptforschungsgebiete wurden der frühe engl. Buchhandel sowie engl. Büchersammler. Ab 1971 gab er die ND – Reihe «Sale catalogues …

Newbery, John

(119 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1713 in Waltham St. Lawrence, Berkshire, 22. 12. 1767 in London, engl. Verleger. N., der Sohn eines Bauern, arbeitete zunächst beim Buchhändler William Carnan in Reading, siedelte jedoch 1744 nach London über, wo er das eigene Geschäft in St. Pauls Churchyard gründete. Allmählich wurde er zum Spezialisten für Kinder– und Schulbücher, die ihm beträchtliche Gewinne einbrachten. Er gilt als Pionier auf diesem Gebiet, verlegte aber auch Bücher für Erwachsene, darunter Werke von Samuel Johnson und …

Mulready William

(82 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 1.4.1786 in Ennis, County Cläre, Irland, †7. 7. 1863 in London, Genremaler und Illustrator, seit seiner Jugend in London ansässig, Mitglied der Royal Academy (1815). M. schuf zahlreiche Buchill., z.B. zu der 1843 ersch. Ausg. des «Vicar of Wakefield» von O. Goldsmith und zu «Peveril of the Peak» von W. Scott (1846). G. P. Jefcoate Bibliography Thieme-Becker Bd. 25, S. 369 Houfe, S.: Dictionary of British Book Illustrators and Caricaturists, 1800 — 1914. Rev. Ausg. London 1981, S. 396.

Griffiths, Ralph

(162 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 1720 in Shropshire, † 28. 9. 1803 in Turnham Green bei London, Londoner Verleger. G. soll mit seinem Bruder Fenton G. für die Veröffentlichung des berüchtigten Romans John Clelands «Memoirs of a woman of pleasure» verantwortlich gewesen sein, der 1749 in London mit dem fingierten Druckernamen «G. Fenton» erschien. Im Mai 1749 gründete er die Monthly Review, die erste regelmäßig ersch. Rezensionszs. in England. Als Hrsg, konnte G. qualifizierte Rezensenten zur Mitarbeit gewinnen und galt als be…

Institute of Reprog raphie Technology Ltd. (IRT)

(52 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
britisches Forschungsinstitut, 1960 in London gegr., mit jetzigem Sitz in Lowestoft (Suffolk). Das IRT hat das Ziel, Verfahren der Reproduktionstechnik zu verbessern. Organ des Instituts ist das «Journal», das viermal jährlich erscheint. G. P.Jefcoate Bibliography Directory of British Associations. 9. Ausg. London 1988, S. 230

Imprint

(48 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
The, engl. Zs., im Januar 1913 von Gérard Meynell, Edward Johnston und John Henry Mason gegründet mit dem Ziel, die Drucktechnik und vor allem die Typengestaltung zu verbessern. Lediglich neun Ausg. sind erschienen. Ein ND der ersten kam 1972 bei der Curwen Press heraus. G. P.Jefcoate

Domesday Book

(187 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Ms. des Public Record Office, London. Reichsgrundbuch oder Grundkataster Englands, Dezember 1085 von Wilhelm I., dem Eroberer, in Auftrag gegeben, um die Eigentumsrechte und Ertragswerte der Ländereien genau festzuhalten. Die Daten wurden bis zum Sommer 1086 gesammelt, und das Buch war bei Wilhelms Tod im September 1087 wahrscheinlich nahezu fertiggestellt. Jedoch handelt es sich in Wirklichkeit um zwei Bände: Little Domesday (PRO E31/1) enthält die Einträge für die Grafschaften Essex, Suffolk u…

Hereford

(177 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
(Grafschaft Hereford and Worcester), west-engl. Domstadt. Die Kathedralbibl., die bereits vor 1066 bestand, wurde im MA vornehmlich durch Schenkungen ergänzt. Seit der Reformation vernachlässigt, wurde sie 1583 neu geordnet. Die Bücher wurden katalogisiert und angekettet. Im Jahr 1611 wurden Lesepulte nach dem Beispiel der Bodleian Library in Oxford aufgestellt. Nach verschiedenen Umzügen im Laufe des 18. und 19. Jh.s wurde in den Jahren 1929–1931 die ursprüngliche Form der Bibl, weitgehend wied…

Methuen & Co.

(152 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Londoner Verlag, gegr. 1889 von Sir Algernon Methuen (1856–1924), einem ehemaligen Lehrer. M. spezialisierte sich vor allem auf Schulbücher und Topographie, wurde jedoch auch für sein lit. Programm bekannt, zu dem Autoren wie R. Kipling, G. K. Chesterton und J. Conrad gehörten. Klassiker der Kinderlit. (K. Grahame, A. A. Milne) ersch. ebenfalls bei M. Nach dem Tod Sir A. Methuens geriet der Verlag in finanzielle Schwierigkeiten, konnte sich aber langfristig behaupten. Schwerpunkte der Verlagsarb…

Gutch, John Matthew

(66 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 1775 wahrscheinlich in Oxford, † 20. 9. 1861 bei Worcester, engl. Publizist und Büchersammler. G., der 1810–1817 als antiquarischer Buchhändler in Bristol tätig war, sammelte u. a. Drucke der Shakespeare-Zeit. Viele wurden schon 1817 bzw. 1858 versteigert. G. P. Jefcoate Bibliography DNB Bd. 23, S. 371–373 Quaritch, B.: Contributions towards a Dictionary of English Book-Collectors. London 1892–1921 (ND London 1969), S. 126–127.

Mercurius Librariu

(82 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
engl, periodische Bibliographie, Herbst 1668 — Herbst 1670 erschienen. Hrsg, war John Starkey, ein Buchhändler in der Londoner Fleet Street. Die Aufnahme neuerschienener Titel war für Verleger kostenlos. Starkey mußte im Mai 1669 Robert clavell zum Geschäftspartner nehmen, dessen eigener «Catalogue of Books continued» den M. nach 1670 fortsetzte. G. P. Jefcoate Bibliography Pollard, G. / Ehrman, A.: The Distribution of Books by Catalogue. Cambridge 1965, S. 129-131 Nelson, C./Seccombe, M.: British Newspapers and Periodicals, 1641 — 1700. New York

Notary, Julian

(80 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Londoner Drucker, Buchhändler und Buchbinder, 1496—1497 in London, 1498—1500 in Westminster, ca. 1503—1523 wieder in London tätig. Zu seinen wichtigsten Drucken gehört die erste engl. Ausg. des Sarum–Missale (HC 11423, STC 16 172. 1498, mit Jean Barbier zus., für Wynkyn de Wörde). Ca. 40 andere Drucke werden ihm zugeschrieben. N. stammte aus Vannes in der Bretagne. G. P. Jefcoate Bibliography Pantzer, K. F.: A Short–Tide Catalogue of books Printed in England, 1475—1640. Bd. 3. London 1991, S. 128.

Garrick, David

(123 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 19. 2. 1717 in Hereford, † 20. 1. 1779 in London, engl. Schauspieler, Dramatiker und Büchersammler. Den Hauptteil seiner Slg. bildeten Texte engl. Theaterstücke des 16. und 17. Jh.s. G. sah seine Aufgabe darin, diese für die Nachwelt zu erhalten und Gelehrten sowie Theaterleuten zugänglich zu machen. Ein handschriftlicher Kat. wurde um 1749–1756 von dem Shakespeare-Kritiker Edward Capell zusammengestellt. In seinem Testament vermachte G. die Slg. dem Britischen Museum, das bis dahin kaum Ex. f…

Leeds

(473 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
(West Yorkshire); nordengl. Industrie – und Handelsstadt. 1. Buchdruck und Presse L. entwickelte sich erst seit den 1740er Jahren zum Verlagszentrum. Zu den wichtigsten Druckern gehörten James Lister (1763), James Bowling (f 1813), John Binns (1796) und Griffith Wright (1818), der z.B. die frühesten Prospekte der L. Library druckte. 1754 gründete er die Ztg. «Leeds Intelligencer» als Konkurrenzunternehmen zu dem seit 1719 bestehenden «Leeds Mercury». In der zweiten Hälfte des 18. Jh.s nahm infolge der Indu…

Cambridge

(725 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
ostengl. Universitätsstadt. Die Universität, die im 13. Jh. gegr. wurde, setzt sich gegenwärtig aus rund dreißig Colleges zusammen. Der Unterricht wird zentral durch Fakultäten verwaltet. Diese Struktur sorgt für eine besonders reiche Bibliothekslandschaft. 1. Buchdruck, Buchhandel und Einbandkunst. Seit dem 14. Jh. werden Buchhändler («Stationers») in C. erwähnt. Um 1500 stammten die meisten von ihnen aus den Niederlanden und dem Rheinland. Der erste in C. ansässige Drucker war Johann Lair von Siegburg gen. John Siberch, der zwisch…

Gagging Acts

(49 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
bzw. Gag Acts (von engl.: Knebel). Sechs repressive Gesetze, durch welche die britische Regierung im Jahre 1819 versuchte, die Pressefreiheit einzuschränken, ohne die Vorzensur wieder einzuführen. Anlaß waren die sozialen und politischen Unruhen, die im August 1819 in dem sog. Peterloo- bzw. Manchester-Massaker gipfelten. G. P.Jefcoate

Fitzwilliam, Richard

(70 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
7. Viscount Fitzwilliam of Mer-yon (in Irland), * August 1745, † 4. 2. 1816 in London, engl. Büchersammler, der ca. 10 Tsd. gedruckte Bücher, Hss., Partituren und Kunstwerke der Univ. Cambridge vermachte. Sie bilden den Kern der Slg. des Fitzwilliam Museum in Cambridge. G. P. Jefcoate Bibliography DNB Bd. 7, S. 229 Ricci, S. de: English Collectors of Books and Manuscripts. London 1930 (ND Bloomington 1960), S. 83.

National Reprographie Centre for Documentation

(78 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
gegr. 1967 an der Fachhochschule Hatfield, Hertfordshire, England. Seit 1984 «CIMTECH – the National Centre for Information Media and Technology» genannt. CIMTECH arbeitet als unabhängiges Informationszentrum für Informatik und Medientechnologie. Seine Arbeit wird durch die Subskriptionen von etwa 900 Institutionen und Organisationen finanziert, wovon ca. 40% im Ausland sind. CIMTECH bietet einen Beratungsdienst, Bildungs– und Forschungsprogramme. Organ des Zentrums ist das sechsmal j. erscheinende Journal «Information Management & Technology». G. P. Jefcoate
▲   Back to top   ▲