Search

Your search for 'dc_creator:( "G. P. Jefcoate" ) OR dc_contributor:( "G. P. Jefcoate" )' returned 180 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Cambridge

(725 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
ostengl. Universitätsstadt. Die Universität, die im 13. Jh. gegr. wurde, setzt sich gegenwärtig aus rund dreißig Colleges zusammen. Der Unterricht wird zentral durch Fakultäten verwaltet. Diese Struktur sorgt für eine besonders reiche Bibliothekslandschaft. 1. Buchdruck, Buchhandel und Einbandkunst. Seit dem 14. Jh. werden Buchhändler («Stationers») in C. erwähnt. Um 1500 stammten die meisten von ihnen aus den Niederlanden und dem Rheinland. Der erste in C. ansässige Drucker war Johann Lair von Siegburg gen. John Siberch, der zwisch…

Gagging Acts

(49 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
bzw. Gag Acts (von engl.: Knebel). Sechs repressive Gesetze, durch welche die britische Regierung im Jahre 1819 versuchte, die Pressefreiheit einzuschränken, ohne die Vorzensur wieder einzuführen. Anlaß waren die sozialen und politischen Unruhen, die im August 1819 in dem sog. Peterloo- bzw. Manchester-Massaker gipfelten. G. P.Jefcoate

Fitzwilliam, Richard

(70 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
7. Viscount Fitzwilliam of Mer-yon (in Irland), * August 1745, † 4. 2. 1816 in London, engl. Büchersammler, der ca. 10 Tsd. gedruckte Bücher, Hss., Partituren und Kunstwerke der Univ. Cambridge vermachte. Sie bilden den Kern der Slg. des Fitzwilliam Museum in Cambridge. G. P. Jefcoate Bibliography DNB Bd. 7, S. 229 Ricci, S. de: English Collectors of Books and Manuscripts. London 1930 (ND Bloomington 1960), S. 83.

National Reprographie Centre for Documentation

(78 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
gegr. 1967 an der Fachhochschule Hatfield, Hertfordshire, England. Seit 1984 «CIMTECH – the National Centre for Information Media and Technology» genannt. CIMTECH arbeitet als unabhängiges Informationszentrum für Informatik und Medientechnologie. Seine Arbeit wird durch die Subskriptionen von etwa 900 Institutionen und Organisationen finanziert, wovon ca. 40% im Ausland sind. CIMTECH bietet einen Beratungsdienst, Bildungs– und Forschungsprogramme. Organ des Zentrums ist das sechsmal j. erscheinende Journal «Information Management & Technology». G. P. Jefcoate

Landseer

(138 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
engl. Künstlerfamilie. John L. (* 1769 in Lincoln, t 29· 2. 1852 in London) war Maler und Stecher. Seine «Lectures on the art of engraving» (London 1807) hatten einen gewissen Einfluß. Sein Sohn Thomas L. (* 1795 in London, t 20. 1. 1880 ebd.) war Stecher und Illustrator. Zu seinen bekanntesten Werken zählen humoristische Ill., z. B. zu Gedichten von Robert Bums, und die sog. «Capriccios». Sein Bruder, Sir Edwin Henry L. (* 7· 3· 1802 in London, t 1. 10. 1873 ebd.), war Tiermaler und Buchillustrator. Er ill. u. a. die «Waverley novels» Sir Walter Scotts (1831 - 1841). G. P. Jefcoate Bibliography D…

Institute of Printing (IOP)

(68 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
1961 in London gegr. Institut zur Förderung des Buchdrucks und der Buchbinderei in Großbritannien. Das IOP stellt sich die Aufgabe, Drucknormen festzulegen, Kurse bzw. Tagungen durchzuführen und neue Drucktechniken zu fördern. Das IOP hat seinen Sitz in Tunbridge Wells (Kent). Organ des IOP ist der «Professional Printer», der sechsmal jährlich erscheint. G. P.Jefcoate Bibliography Directory of Publishing. 16. Ausg. 1991. London 1990, S. 245

Gosse, Sir Edmund William

(99 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 21. 9. 1849 in London, † 16. 5. 1928, engl. Schriftsteller, Bibliothekar und Büchersammler. G., der um 1865–1875 als Bibliothekar am British Museum und seit 1904 als Bibliotheksleiter des britischen Oberhauses arbeitete, ist heute vor allem als Übersetzer skandinavischer Lit. und Verf. einer Autobiographie, «Father and son» (1907), bekannt. Er wurde 1925 zum Ritter geschlagen. Als Büchersammler galt G.s besonderes Interesse der engl. Lit. des 17. bis 19. Jh.s. Seine Slg. wurde 1928–1929 versteigert. G. P. Jefcoate Bibliography Cox, E. H. M.: The Library of Edmund Gosse. Lon…

Kapelle

(81 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
(engl.: Chapel), die innerbetriebliche Organisation der Gesellen in einer Druckerei. Die Bezeichnung «Chapel» wird in England erstmals von Joseph Moxon im zweiten Band seiner «Mechanick exercises» (1683) erwähnt. Sie wird im 16. Jh. unter dem Einfluß franz. Drucker entstanden sein. Die Zusammenkünfte der Chapel, von einem «Father of the Chapel» geführt, hatten einen pseudoreligiösen Charakter. G. P.Jefcoate Bibliography Avis, F. C.: The early Printers' Chapel in England. London 1971 Gaskell, P.: A new Introduction to Bibliography. Oxford 1972, S. 175.

Evans, Edmund

(72 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
*23. 2. 1826, † 21. 8. 1905» engl. Drucker und Holzschneider, seit 1852 auf Farbdruck spezialisiert. E., der vor allem mit den Stechern Walter Crane (1845–1915) und Randolph Caldecott (1846 – 1886) zusammenarbeitete, gilt als einer der Pioniere des Mehrfarbendrucks in der kommerziellen Buchproduktion Großbritanniens. G. P. Jefcoate Bibliography Hardie, M.: English coloured Books. London 1906 (ND Bath 1973), S. 266-282 Evans, E.: The Reminiscences of E. E. Oxford 1967.

Du Guernier, Louis

(53 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1677 in Paris, † 19. 12. 1716, franz. Kupferstecher, seit 1708 in London tätig. Er wurde vor allem von dem Verleger Jacob Tonson beschäftigt. G. P.Jefcoate Bibliography Thieme-Becker Bd. 10, S. 234 Bénézit Bd. 4, S. 3 Hammelmann, H.: Book Illustrators in eighteenth-century England. New Haven/London 1975, S. 46–47.

Murdoch, (Keith) Rupert

(269 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
11. 3. 1931 in Melbourne/ Australien, Großverleger, seit 1985 amer. Staatsbürger. M., der Sohn eines Ztg. verlegers, war bereits während der 1960er Jahre einer der wichtigsten Ztg.inhaber Australiens. 1969 erwarb er die Londoner Boulevardztg. News of the World und Sun. Hinzu kamen 1981 die ehrwürdigen Times und Sunday Times. Während der 1980er Jahre versuchte M. die veralteten Arbeitspraktiken der Londoner Druckindustrie zu ändern. Während eines bitteren, aber für M. erfolgreich abgeschlossenen …

Kraus, Hans Peter

(182 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 12. 10. 1907 in Wien, ✝ 1. n. 1988 in Ridgefield, Connecticut, amer. Antiquar und Verleger österr. Herkunft. K., der Sohn eines jüdischen Arztes, gründete 1932 eine Buchhandlung in Wien. Nach dem sog. Anschluß Österreichs wurde K. erst im Konzentrationslager Dachau, später in Buchenwald interniert. Er wurde jedoch wieder entlassen und konnte noch 1939 in die USA auswandern, wo er die wohlhabende Wienerin Hanni Zucker heiratete. Das Ehepaar spezialisierte sich auf den Handel mit illuminierten H…

Nichols, John

(203 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 2. 2. 1745 in Islington bei London, 26. 11. 1826 in Highbury bei London, engl. Drucker, Verleger und Gelehrter. N., der Sohn eines Bankiers, ging 1759 beim jüngeren William Bowyer in die Lehre und wurde 1766 Geschäftsteilhaber. Beim Tod Bowyers übernahm er das Geschäft im Jahr 1777. Im folgenden Jahr bekam er Anteile beim «Gentleman's Magazine», für das er seit 1792 die alleinige Verantwortung trug. N. gehörte zum Kreis des Altertumsforschers Richard chard Gough (1735 — 1809). Zu seinen eigene…

British Books in Print (BBIP)

(74 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
(1874–1961: The Reference rence catalogue of current literature), brit. Verzeichnis lieferbarer Bucher, publiziert von J. Whitaker & Sons Ltd. Bis 1932 war BBIP eine Sammlung von Verlagska-talogen mit alphabetischem Verzeichnis. Seit 1971 er-scheint es jährlich. Es wird maschinell hergestellt und verzeichnet Autoren, Titel und Stichwörter in einer Se-quenz. Fast alle Titel sind mit einer Standardbuchnummer versehen. Seit 1978 erscheint auch monatlich eine aktualisierte Fassung in Mikroform. G. P.Jefcoate

Booksellers' Association of Great Britain and Ireland

(81 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
(bis 1948 Associated Booksellers), gegr. 1895 als Interessenvertretung des brit. Buchhandels. Seit den 1930er Jahren fördert die B. A. den Verkauf von Büchergutscheinen durch die Tochtergesellschaft Book Tokens Ltd. 1962 setzte sie sich erfolgreich für die Beibehaltung des «Net Book Agreement» ein, nach dem der Verkaufspreis britischer Bücher vom Verlag bestimmt wird. G. P. Jefcoate Bibliography Booksellers' Association: Jahresbericht; Mumby's Publishing and Bookselling in the twentieth Century. 6. ed. von I. Norrie. London 1982.

Edinburgh

(665 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Hauptstadt Schottlands und seit dem MA politisches und geistiges Zentrum des Landes. 1. Buchdruck. Der erste Drucker Schottlands ließ sich 1508 in E. nieder. Im 18. Jh. wurde E. zum Zentrum der schottischen Aufklärung und damit zu einem der wichtigsten Druck- und Verlagsorte Großbritanniens. E. war vor allem für medizinische Verlage bekannt. Im frühen 19. Jh. übten E.er Zss. einen großen Einfluß aus, der weit über die Landesgrenzen hinausreichte. Die «Edinburgh Review», deren Hrsg, zwischen 1808 und 1829 Fran…

Carlyle, Thomas

(143 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 4. 2. 1795 in Ecclefechan, Dumfriesshire, Schottland, 4. 2. 1881 in Chelsea, London, schottischer Schriftsteller, von dt. Lit. beeinfluß. Zu seinen Hauptwerken zälen «On Heroes, Hero-Worship, and the Heroic in History» 1841, und «Past and Present» 1843. Nachdem sein Versuch, Sonderprivilegien als Leser der British Museum Library zu bekommen, am Widerstand Antonio Panizzis gescheitert war, initiierte C. eine neue wiss. Leihbibliothek, die London Library, die 1841 eröffnet wurde. C. bestimmte di…

English Language Book Society

(41 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Programm der britischen Regierung mit dem Ziel, Studenten in den Entwicklungsländern preisgünstige Ausgaben von Lehrbüchern zur Verfügung zu stellen. Die E. wird von der Overseas Development Administration finanziert und von dem British Council verwaltet. G. P.Jefcoate

Evans, Charles

(238 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 13. 11. 1850 in Boston, Massachusetts, † 8. 2. 1935, amer. Bibliothekar und Bibliograph. E., der aus sehr einfachen Verhältnissen stammte, wurde in einer Waisenschule erzogen. Im Jahr 1866 bekam er eine Lehrstelle an der Bibl, des Boston Athenaeum, dessen Leiter, William Frederick Poole, seine Karriere förderte und ihm später bei der Stellensuche half. 1872 nahm E. die Steile des Leiters der Indianapolis Public Library an, die er mit großem Erfolg aufbaute. 1876 wurde er Gründungsmitglied der …

British Publishers' Market Agreement

(110 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
eine Vereinbarung nach dem Zweiten Weltkrieg zwischen britischen und amer. Verlegern, wonach Verlagsrechte in der englischsprachigen Welt geregelt werden sollten. Den britischen Verlagen blieben die traditionellen Absatzmärkte im Commonwealth erhalten, während den Amerikanern der Binnenmarkt sicher war. Nach einem amer. Gerichtsurteil von 1976 wurde die Vereinbarungungültig, sehr zum Nachteil der britischen Verlage: während die Amerikaner den Export in Drittländer steigern konnten, erzielten britische Verlage bisher nur wenigErfolg auf dem amer. Markt. G. P.Jefcoat…
▲   Back to top   ▲