Search

Your search for 'dc_creator:( "G. P. Jefcoate" ) OR dc_contributor:( "G. P. Jefcoate" )' returned 180 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Manchester

(744 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
nordwestengl. Industrie– und Handelsstadt. 1. Buchdruck und Pressewesen Seit dem Ende des 17. Jh.s waren Mitglieder der Familie Whitworth die wichtigsten Buchhändler in M. Wie andere engl. Provinzstädte entwickelte sich auch M. erst spät zum Druck–und Verlagsort. Das erste nachweisbare Buch mit Impressum Manchester wurde 1719 von Roger Adams gedr. und von William Clayton verkauft. Adams druckte ebenfalls ab 1719 die erste M. Ztg., das «M. Weekly Journal». Ab 1752 erschien der «M. Mercury», von Joseph Ha…

Hunter, William

(228 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 23. 5. 1718 in East Kilbride (Lanarkshire), † 30. 3. 1783 in London, schottischer Arzt, Gelehrter. Seine Slg. wertvoller Hss. und gedr. Bücher wurde im Jahr 1807 der Univ. Glasgow übergeben, wo sie heute eine der wichtigsten Sonderslg. der UB Glasgow, die Hunterian Library, bildet. Die meisten Bde. sind medizinischen bzw. naturwiss. Inhalts. Die ma. Hss. sind von bes. Bedeutung. Es sind etwa 250 an der Zahl, wovon über ein Viertel zwischen 1769 und 1779 bei Auktionen erworben wurde. Sie stammt…

Heydinger, Charles

(117 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
† um 1778, Londoner Drucker und Buchhändler dt. Herkunft, seit 1771 erwähnt. Als Verleger spezialisierte sich H. auf Reiseliteratur. Das Impressum «London: gedruckt bey C. Heydinger» kann bis 1796 gelegentlich bei eutschsprachigen Drucken nachgewiesen werden. Wahrscheinlich bezieht es sich auf den Drucker John H., der seit 1785 erwähnt wird. John H., vermutlich der Sohn von Charles, war bis ca. 1805 einer der wichtigsten Londoner Lieferanten der UB Göttingen. Um 1794 war er evt. an der Gründung einer dt. Leihbibl. in London beteiligt, der «Deutschen Lesebibl.» G. P. Jefcoate Biblio…

Book Trust

(25 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
ist seit September 1986 die Bezeichnung der National Book League von Großbritannien. G. P. Jefcoate Bibliography British Book News. August 1986, S. 442.

Kelly's Directories

(172 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
sind eine Reihe von Handelsadreßbüchern, von Reed Information Services, einem Tochterverlag des britischen Konzerns Reed International, herausgegeben. Die Reihe wurde von dem Postbeamten Frederick Kelly gegr., der 1836 das Copyright an dem seit 1799 erscheinenden Post Office London Directory erwarb. 1839 gründete Kelly mit seinem Bruder zus. den Verlag W. Kelly & Co. im Londoner Boswell Court. Bis 1847 durfte er Postangestellte bei der Zusammenstellung des Adreßbuches beschäftigen. Seit 1845 ers…

Chapman, Walter

(61 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* ca. 1473, † ca. 1538, Edinburgher Kaufmann. Mit Androw Myllar erhielt C. 1508 ein Patent von König Jacob IV., die erste Druckerei in Schottland zu gründen. John Lydgate's «The complaint of the black knight» (STC 17014.3) gilt als ihr erster Druck. G. P.Jefcoate Bibliography Dickson, R. / Edmond, J. P.: Annals ofScottish Printing. Cambridge 1890, S. 7—22, 49—99

Royal Library

(87 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
(Old Royal Library), die Bezeichnung fiir die Privatslg. des britischen Königshauses, die im Mai 1757 von Georg II. dem 1753 gegr. Britischen Museum geschenkt wurde. Mit der R. erwarb das Museum das Recht, Pflichtex. zu beziehen. Zum Anlaß der zweihundertsten Jahresfeier des Erwerbs im Jahr 1957 schenkte Elizabeth II. dem Museum die kgl. Musiksammlung. Die R. gilt, mit den Slg. Cottons, Harleys und Sloanes, als Kernslg. der heutigen British Library (London). G. P. Jefcoate Bibliography Birrell, T. A.: English monarchs and their books. London 1986.

Independent Publishers Guild (IPG)

(57 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
ist eine Vereinigung unabhängiger britischer Verleger, 1962 in London gegründet. Die IPG nimmt die Interessen jener Verlage wahr, die nicht an Großverlage gebunden sind. Z.Z. zählt sie ca. 180 Mitglieder. Organ der IPG ist das «Publishers' Bulletin», das sechsmal j. erscheint. G. P. Jefcoate Bibliography Directory of Publishing 1987. London 1986, S. 213

Faber & Faber

(216 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Ltd., Londoner Verlag mit vorwiegend belletristischem Programm, gegr. 1925 als Faber & Gwyer. Nachdem sich die Familie Gwycr 1929 aus dem Geschäft zurückgezogen hatte, wurde der Verlag von Sir Geoffrey Faber (* 23. 8. 1889 in Malvern, † 31. 3. 1961) allein weitergeführt und umbenannt. Er gewann den Dichter und Kritiker T. S. Eliot (1888–1965) als Vorstandsmitglied und lit. Berater, dessen eigene Werke zum Kernstück des Verlagsprogramms wurden. F. wurde vor allem als Verleger moderner Lyrik bekan…

Broxbourne Library

(82 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Slg. von mehr als 4000 Bänden, zusammengetragen von Albert Ehrman. Seit 1978 ist die B. L. in der Bodleian Library, Oxford, deponiert. Sie enthält zahlreiche wertvolle Einbände. Ein Schwerpunkt sind Verlags- und Auktionskataloge sowie andere Quellen zur engl. Buchhandelsgesch. G. P.Jefcoate Bibliography The Broxbourne Library. In: Bodleian Library Record 1979, S. 78– 80 Nixon, H. M.: Broxbourne Library: Styles and Designs of Bookbindings. London 1956 Pollard, G. / Ehrman, A.: The Distribution of Books by Catalogue to 1800. London 1965.

Hamilton, William

(103 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1751 in Chelsea, † 2. 12. 1801 in London, engl. Künstler schottischer Herkunft. Nach dem Studium in London und Italien war H. als Maler tätig. Seit 1779 wurde er von dem Verleger John Murray als Buchillustrator beschäftigt. Viele seiner Ill. hatten Ölgemälde als Vorlagen. Die Ill. zu einer 1797 erschienenen Ausg. der «Seasons» von James Thomson gelten als sein Hauptwerk. Sie wurden von F. Bartolozzi und P. W. Tomkins gestochen. G. P.Jefcoate Bibliography Hammelmann, H.: Book Illustration in eighteenth-century England. Hrsg. T. S. R. Boase. New Haven/London 1975. S. 48–49 DNB Bd. 24,…

Eighteenth-Century British Books (ECBB)

(155 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Kat. in zwei Teilen, maschinell hergestellt durch das «Project for Historical Biobibliography» der Universität Newcastle-upon-Tyne (England): 1. «An author union catalogue, extracted from the British Museum General Catalogue of Printed Books, the catalogues of the Bodleian Library, and of the University Library, Cambridge» (Folkestone, 1981), 2. «A subject catalogue, extracted from the British Museum General Catalogue of Printed Books» (Folkestone, 1979). Die zu stark gekürzten Einträge und die …

Grignion, Charles

(115 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 25. 10. 1717 in London, † 1. 11. 1810 ebd. (Kentish Town), engl. Kupferstecher franz. Abstammung. Nach dem Studium bei H. F. † Gravelot in London und J. P. Le Bas in Paris wurde er von verschiedenen Londoner Verlegern beschäftigt, zeitweilig auch von dem Maler William Hogarth. Er war u. a. für Titelkupfer in John Bell's «Poets of Great Britain» verantwortlich, die zwischen 1777 und 1783 in 109 Bdn. erschienen. Er scheint nur nach den Vorlagen anderer Künstler gestochen zu haben. G. P.Jefcoate Bibliography DNB Bd. 23, S. 247–248 Hammelmann, H.: Book Illustrators in eighteenth-Century…

Oxford

(901 words)

Author(s): G. P Jefcoate
mittelengl. Universitätsstadt. Die Univ., die im 12. Jh. gegr. wurde, gehört zu den ältesten in Europa. Wie auch bei Cambridge setzt sich die Univ. O. aus mehreren Colleges zus., obwohl der Unterricht zentral durch Fakultäten verwaltet wird. Diese Struktur sorgt für eine reiche Bibliothekslandschaft. 1. Buchdruck und Buchhandel. Bereits seit dem frühen MA gab es in O. Buchhändler, die durch die Univ.behörde zugelassen wurden. Der erste O.er Druck war 1478 die «Expositio in symbolum apostolorum» des Tyrannius Rufinus aus dem Jahr 1478 (H 8579;…

Saint Bride Printing Library

(134 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Spezialbibl. der Corporation of London (London, 2. Bibl.en, c.). Die Bibl., die 1891 gegr. wurde, verfügt über Materialien zu Buchdruck, Papierherstellung, Verlagswesen, Typographie usw. Sie stellt mit über 40 Tsd. Büchern und zwei Tsd. Periodika weltweit die größte Slg. ihrer Art dar. Vor allem die Slg. historischer Texte zur Gesch. des Buchwesens ist berühmt. Kern der historischen Slg. bildet die Bibl. des Buchwissenschaftlers William Blades. Die S., die sich in der Bride Lane, einer Nebenstra…

Eyre and Spottiswoode

(207 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
(Publishers) Limited, Her Majesty's Printers, engl. Verlag, gegr. im Jahr 1770 von den Londoner Druckern Charles Eyre und William Strahan (1715–1785). Eyre hatte 1769 den Titel «King's Printer» erworben, der mit dem Recht verbunden war, die autorisierte engl. Bibelübers. von 1611 zu drucken. Nach Strahans Tod wurde der Verlag von seinem Sohn Andrew Strahan (1750–1831) weitergefuhrt. Die Leitung ging im Jahr 1818 an dessen Neffen Andrew und Robert Spottiswoode, die ein Expansions- und Modernisier…

Harley, Robert

(287 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 5. 12. 1661 in London, 0† 21. 5. 1724 ebd., engl. Staatsmann, seit 1711 Erster Earl of Oxford. H., einer der Führer der Tory-Partei, war 1710–1714 praktisch erster Minister Königin Annas. Er baute mit Hilfe von Schriftstellern wie Jonathan Swift eine Propagandamaschine auf, durch die er die seit 1695 von direkter Kontrolle befreite Presse erfolgreich lenken konnte. Um 1701 begann er, Hss. zu sammeln, u. a. Dokumente von historischer Bedeutung. Bis zu seinem Tod waren es rund 3 Tsd. Die Slg. wu…

British Publisher's Guild

(40 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
ein Zusammenschluß verschiedener engl. Verleger während des Zweiten Weltkrieges, mit dem Ziel, Paperbacks mit literarischem Inhalt herauszubringen. G. P.Jefcoate Bibliography Mumby's Publishing and Bookselling in the twentieth Century. 6. ed. von I. Norrie. London 1982, S. 90.

Simpkin, Marshall & Co.

(104 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Londoner Buchhandlung, Verlag und Großhändler, 1814 von Benjamin Crosby gegr. und von W. Simpkin und R. Marshall ausgebaut. Bis 1900 hatte die Firma als Barsortiment für Bücher praktisch eine Monopolstellung erlangt, vor allem im engl. Provinzbuchhandel. Nach der Zerstörung ihres Warenhauses samt Büchervorrats während des Zweiten Weltkriegs (1941) wurde die Firma vom Buchhandel als gemeinnütziges Unternehmen («Simpkin Marshall [1941] Ltd») neu gegründet. Sie konnte sich jedoch finanziell nicht e…

Mason, John Henry

(91 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
*13. 6. 1875, 15. 6. 1951, engl. Gelehrter und Drucker, der unter dem Einfluß der kompositorischen Reformen T. J. Cobden–Sandersons und Emery Walkers stand. M. arbeitete 1891 — 1900 bei der Ballantyne Press, seit 1900 als Setzer bei der Doves Press Cobden–Sandersons, wo er für die 1905 abgeschlossene «Doves Bible» verantwortlich war. 1905 —1941 unterrichtete er an der Central School of Arts and Design. Er war außerdem einer der Berater Harry Graf Kesslers bei dessen Cranach–Presse. G. P. Jefcoate Bibliography Owens, L. T.: J. H. M. London 1976
▲   Back to top   ▲