Search

Your search for 'dc_creator:( "Groot, A. de" ) OR dc_contributor:( "Groot, A. de" )' returned 15 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Heidanus

(250 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] (Van der Heyden). 1.Caspar (Mechelen 1530 – 7.5.1586 Bacharach), flämischer ref. Pfarrer. Unter schwierigsten Umständen arbeitete er, ein Laientheologe, in den Anfangsjahren des Aufstandes gegen Spanien an der Konstituierung des ref. kirchl. Lebens als Pfarrer in Antwerpen (1551–1558 und 1579–1585), Middelburg (1574–1579), in den Flüchtlingsgemeinden Frankfurt/M. und Frankenthal (1558–1574) und zuletzt seit 1586 als Inspektor in Bacharach. Er war als Vorsitzender oder Assessor an d…

Coccejus

(304 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] (Coch), Johannes (9.8.1603 Bremen – 5.11.1669 Leiden). 1630 wurde er Prof. in Bremen (Philologia sacra), 1636 in Franeker (Hebr.; 1643 Theol.) und 1650 in Leiden (Theol.). Als Student hatte er von M.Martini (Bremen) ein bleibendes Interesse für die jüd. und die isl. Rel., von S.Amama (Franeker) eine gründliche Schulung in den bibl. Sprachen erhalten. Seine Arbeit zur Kommentierung fast aller Bibelbücher und zur Vorbereitung seines großen »Lexicon et commentarius sermonis hebraici …

Bekker

(206 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Bekker, Balthasar (20.3.1634 Metslawier, Friesland – 11.6.1698 Amsterdam). Nach philos. und theol. Studien in Groningen und Franeker wurde B. 1657 ref. Pfarrer, von 1679–1692 in Amsterdam. Durch seine herausfordernden Stellungnahmen zu den großen Fragen seiner Zeit sowie durch sein kritisches, sogar spöttisches Verhalten geriet er in Konflikte. 1668 zeigte er in seiner »De philosophia cartesiana admonitio candida et sincera« auf, wie der Cartesianismus für Kirche und Theol. keines…

Essenius

(105 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Essenius, Andreas (Februar 1618 Zaltbommel – 18.5.1677 Utrecht), niederländischer ref. Pfarrer, seit 1653 Prof. der Theol. in Utrecht. Er war Schüler von G.Voetius und stand ganz auf dessen Seite im Konflikt mit dem Utrechter Magistrat um den Mißbrauch der noch aus dem MA stammenden Kanonikate sowie auch in den Auseinandersetzungen mit J.Coccejus über den Geltungsbereich des atl. Sabbatgebots. Schon als Pfarrer verteidigte er die orth. Versöhnungslehre gegen die Sozinianer (Triumphus crucis, 1649). Aart de Groot Bibliography Vf. u.a.: Systema theologic…

Coornhert,

(216 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Dirck Volckertszoon (1522 Amsterdam – 29.10.1590 Gouda). Sein unruhiger Lebensgang wurde geprägt von den Kriegshandlungen zw. Spanien und den aufständischen Niederlanden. C. war ein humanistischer Autodidakt, übte unterschiedliche Berufe aus und war ein eifriger Publizist. Von 1560 bis 1588 war er, mit Unterbrechungen, Notar in Haarlem, von 1564 bis 1567 städtischer Ratspensionär. Für Wilhelm von Oranien erfüllte er einige wichtige Aufträge. 1572 war C. kurz Sekretär der Staaten v…

Hattem

(207 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Hattem, Pontiaen van (1645 Bergen op Zoom – 1706 ebd.), seit 1672 ref. Pfarrer in Philipsland (auf der seeländischen Insel Tholen). 1680 fiel auf ihn der Verdacht, einen kirchl. getarnten Spinozismus zu lehren. Die zuständige Klassikalversammlung Tholens unterbreitete das Ms. seines Katechismusunterrichts dem Urteil der theol. Fakultäten in Leiden und Utrecht. Letztere verurteilte es als gotteslästerlich. H. wurde suspendiert. Nach einem dreijährigen Prozeß enthoben die Provinzials…

Clericus

(232 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] (Le Clerc) Johannes (Jean; 29.3.1657 Genf – 8.1.1736 Amsterdam). Als ref. Theologe in Genf ausgebildet, wurde er wegen seiner abweichenden Meinungen (vgl. z.B. seine Epistulae theologicae, 1679) von seiten der ref. Orthodoxie (: II., 2., b) andauernd bedrängt. 1684 erhielt er am remonstrantischen Seminar in Amsterdam durch Fürsprache von Ph.v.Limborch neben diesem die Professur für die nicht-theol. Fächer. Im Sinne des H.Grotius, dessen Schrift »De veritate religionis christianae« …

Burman

(250 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] , 1.Frans (13.1.1628 Leiden – 12.11.1679 Utrecht). Der Sohn eines aus Frankenthal stammenden Pfarrers studierte Theol. in Leiden, wurde 1650 ref. Pfarrer in Hanau, 1661 Subregent des Staatenkollegiums in Leiden und 1662 Prof. in Utrecht. Theol. entwickelte er sich in coccejanische Richtung (J. Coccejus). Die Utrechter Stadtregierung, der bei unterschiedlichen Gelegenheiten vom voetianisch gesinnten Kirchenrat Utrechts ein Übergreifen in den Bereich der Kirche vorgeworfen wurde, w…

Amama

(127 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Amama, Sixtinus (13.10.1593 Franeker – 9.11.1629 ebd.). Nach Studium der orientalischen Sprachen in Franeker, Leiden und Oxford wurde er Prof. des Hebr. in Franeker als Nachfolger seines Lehrers Johannes Drusius. Mit W.Amesius eiferte er für die Verbesserung der studentischen Sitten. Erfolgreich war sein Bemühen um das Studium der bibl. Grundsprachen für die Zulassung zum Predigeramt. Seine Schriften zeigen die Unvollkommenheiten in den damals landläufigen Bibelübersetzungen auf u…

Coolhaes,

(177 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Caspar Janszoon (24.1.1534 Köln – 15.1.1615 Amsterdam). Als ref. Prediger diente der ehemalige Kartäuser (1560 Übergang zum Protestantismus) in etlichen dt. und niederländischen Gemeinden. 1574 nach Leiden berufen, hielt er 1575 die Eröffnungsrede der Akademie und half einige Monate in Vorlesungen aus. Im Konflikt zw. dem Leidener Magistrat und dem ref. Kirchenrat über die Befugnis zur Amtseinsetzung der Prediger, Ältesten und Diakone verteidigte C. die Rechte der Stadt, u.a. unte…

Episcopius

(141 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Episcopius, Simon (8.1.1583 Amsterdam – 4.4.1643 ebd.), leitender remonstrantischer Theologe (Arminianer), war nach seinem Studium in Leiden (J.Arminius) und Franeker (J.Drusius) zwei Jahre ref. Pfarrer, als er zum Prof. der Theol. in Leiden ernannt wurde (1612). Er lehrte im Sinne der »Remonstrantie« (1610), die er mit unterzeichnet hatte. Auf der Dordrechter Synode war er der gewandte Apologet der Angeschuldigten sowie während der Gründung der Remonstrantischen Kirche (1619) und…

Gomarus

(253 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Gomarus, Franciscus (30.1.1563 Brügge – 11.1.1641 Groningen), niederländischer ref. Theologe. Als Student der Theol. hörte er die führenden ref. Theologen seiner Zeit wie F.Junius, Z.Ursinus, H.Zanchi in Neustadt a.d. Haardt, William Whitaker in Cambridge und J.-J.Grynaeus in Heidelberg. 1586 wurde G. Pfarrer der niederländischen Flüchtlingsgemeinde in Frankfurt/M. 1594–1611 lehrte er als Prof. in Leiden. G., streng calvinistischer Scholastiker, witterte in der Theol. seines Leide…

Harderwijk, Akademie

(136 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] . Das seit 1600 bestehende Gymnasium Illustre wurde 1648 durch die Staaten der Provinz Gelderland in eine Hochschule umgewandelt, die bis 1812 existierte. Sie blieb immer etwas im Schatten der anderen niederländischen Universitäten, wohin Prof. aus H. sich auch gern berufen ließen. Recht bekannt wurde der Theologe Bernhard Cremer (1717–1750), ein Vertreter coccejanischen Gedankenguts (J.Coccejus). Die Rechtgläubigkeit wurde von den Staaten geschützt, wie im Prozeß gegen den angeb…

Camphuysen,

(122 words)

Author(s): Groot, A. de
[English Version] Dirck Raphaelszoon (1586 Gorinchem – 19.7.1627 Dokkum). Als ref. Pfarrer wegen seiner arminianischen Gesinnung abgesetzt (1619) und verbannt (1620), führte er, nirgends seßhaft, ein kümmerliches Dasein. Der neugestifteten remonstrantischen Kirche (Arminianer) abgeneigt, fühlte er sich schließlich zu Hause bei den Rijnsburger Kollegianten. Theol. näherte er sich dem Sozinianismus; von F.Sozzini hat er einiges ins Niederländische übersetzt. Eine Professur in Raków lehnte er 1625 ab.…

Crell(ius),

(240 words)

Author(s): Koch, E. | Groot, A. de
[English Version] 1.Johann (26.7.1590 Hellmitzheim, Franken – 11.6.1633 Rákow, Polen). 1600–1603 Schulbesuch Nürnberg, bis 1605 Stolberg, Harz, November 1607 Studium Altdorf, dort Alumneninspektor, Kontakt zum kryptosozinianischen Kreis um den Mediziner E.Soner, Dezember 1612 Flucht nach Rákow, dort Prof. für Griech., 1616–1621 Rektor, 1616 Heirat mit Rosina Pistoris, 1622 Prediger und Lehrer in Rákow. C. gehörte mit Schriftauslegungen, dogmatischen und polemischen Werken (u.a. gegen H.Grotius) z…