Search

Your search for 'dc_creator:( "I. Bezzel" ) OR dc_contributor:( "I. Bezzel" )' returned 158 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hochfeder, Kaspar

(135 words)

Author(s): I. Bezzel
*in Heiligbrunn bei Landshut, † nach 1517, Buchdrucker. H. druckte 1491-1498 in Nürnberg vorwiegend lat. Werke, 1499-1501 in Metz, 1502-1505 in Krakau und 1508-1517 wiederum in Metz, wo er mindestens 36 Drucke, u.a. Trierer Heiligtumsschriften, herausbrachte. I. Bezzel Bibliography Collijn, I.: Der Drucker des Turrecremata in Krakau = C. F. In: ZfB 29. 1912, S. 159-161 Benzing, J.: K. H. zu Metz als Drucker der Trierer Heiligtumsschriften aus den Jahren 1512 bis 1517. In: Trierisches Jb. 1957, S. 30-36 Kolb, A.: Zur Frage von Rabbi Samuelis «Epistola» [K. H., 1498]. In: Gut…

Apianus, Philipp

(168 words)

Author(s): I. Bezzel
*14. 9. 1531 in Ingolstadt, †14. 11.1589 in Tübingen. Mathematiker, Astronom und Geodät, Sohn des Peter A. Die im Auftrag Albrechts V. von Bayern erstellte große Wandkarte Bayerns (1563 vollendet) arbeitete er in verkleinertem Maßstab um und ließ sie mit dem künstlerischen Schmuck Jost Ammans in Holz schneiden. 1568 erschienen in der Apiandruckerei zu Ingolstadt die «Bairische Landtaflen XXIIII». Für die Ortsnamen bediente man sich einer Art Stereotypietechnik. Die Karte gilt als Meisterwerk der…

Schürer (Schurerius, Granarius), Matthias

(293 words)

Author(s): I. Bezzel †
* um 1470 in Schlettstadt, † Herbst 1519 in Straßburg, Buchdrucker und Buchführer. S. wurde 1489 an der Univ. Krakau immatrikuliert und erwarb 1494 den Grad eines Magister artium. Seit 1501 arbeitete er in Straßburg als Korrektor bei Martin Flach d. J., später bei Johann Prüß und Johann Knobloch. 1508 errichtete er in Straßburg eine eigene Offizin, aus der bis 1519 nahezu 300 Druckwerke, fast ausschließlich in lat. Sprache, hervorgingen. Neben theologischen Werken brachte S. zahlreiche Ausg. ant…

Ravensburg

(164 words)

Author(s): I. Bezzel
1. Buchdruck Der Lindauer Erstdrucker Hans Ludwig Brem führte auch in R., wo er 1Ó08 - 1613 tätig war, den Buchdruck ein. 1Ó09 erschien die erste Schrift seiner Presse. In der Folgezeit ließen sich in der schwäbischen Reichsstadt nur vorübergehend Drucker nieder; nachweisbar sind Johann Schröter (ca. 1624-1630), Johann Jakob Wehrlin (ca. 1663-1670) und Franz Anton Herckner (um 1750). Bibliography Beck, P: Zur Gesch. der Buchdruckerkunst in R. und Altdorf-Weingarten. In: Zs. für dt. Kulturgesch. N.F. 1. 1891, S. 219 bis 224 Sporhan-Krempel, L.: Hans Ludwig Brem und Theodor Hech…

Elieser ben Isaq

(78 words)

Author(s): I. Bezzel
* in Prag, † um 1588, Buchdrucker. E. druckte hebräische Bücher 1557–1573 in Lublin, 1574–1576 in Konstantinopel, 1577–1579 in Safad, dem ersten Druckort im heutigen Staat Israel. 1586 brachte E. nochmals ein Werk in Konstantinopel heraus, 1587 druckte er wieder in Safad. I. Bezzel Bibliography Freimann, A.: E. b. I. und seine Drucke in Lublin, Konstantinopel und Safed. In: Zs. für hebräische Bibliographie 11. 1907, S. 152–155 Encyclopaedia Judaica. Bd. 6. Jerusalem 1971, Sp. 623

Sporer (Spoerer), Hans

(207 words)

Author(s): I. Bezzel †
† nach 1500, Briefmaler, Form-schneider, Drucker und Buchführer. In Nürnberg arbeitete S. als Briefmaler und Formschneider und brachte zwischen 1471 und 1474 in Nachschnitten nach fremden Vorlagen vier Blockbücher heraus, u. a. 1472 einen Anti-christ und 1474 den Kalender des berühmten Astronomen Johannes Müller (Regiomontanus). Vermutlich floh er, nachdem er seine Ehefrau erschlagen hatte, 1479 aus der Reichsstadt. Erst in Bamberg wandte er sich seit 1487 dem Buchdruck zu. Er spezialisierte sic…

Aquila (Adler), Aegidius

(81 words)

Author(s): I. Bezzel
aus Gent, †17. 8. 1552 in Wien, Buchdrucker. A. arbeitete 1548/1549 in Wien gemeinsam mit Hans Kohl, errichtete 1549 im St. Annenhof eine eigene Druckerei. Von 1550 bis zu seinem Tod 1552 war er der führende Drucker Wiens, nachweisbar etwa 60 Druckwerke. Durch Heirat der Witwe gelangte die Offizin in den Besitz Michael Zimmermanns. I. Bezzel Bibliography Mayer, A.: Wiens Buchdruckergeschichte 1482–1882. Wien 1883. I, S. 67–69 Castle, E.: Geschichte einer Wiener Buchdruckerei 1548–1948. Wien 1948, S. 23–46.

Mieliech (Müelich), Hans

(208 words)

Author(s): I. Bezzel
* 1516 in München, 10. 3. 1573 ebd., Maler, Miniaturist und Zeichner. Nach Lehrjahren in München und Regensburg erhielt M. seit 1546 zahlreiche Aufträge des Münchener Hofes. Als Miniaturenmaler gestaltete er das Kleinodieninventar Herzog Albrechts V (1546/ 1555) und das Kleinodienbuch der Herzogin Anna (1552/ 1555) und schuf die 111. zu den Motetten des Cipriano de Rore (1557/1559). Den Höhepunkt seiner künstlerischen Entwicklung erreichte M. in den 111. zu den von Orlando di Lasso vertonten Buß…

Mayer, Johann

(155 words)

Author(s): I. Bezzel
* 1530 in Regensburg, 1578 in Neustadt a. d. Haardt, Buchdrucker. M. lernte in Wien und bei Hans Kohl in Regensburg. Seit 1562 druckte er in Heidelberg, 1563—1567 gelegentlich zus. mit Michael Schirat, 1568 mit Martin Agricola. Seit 1573 arbeitete er häufig als Lohndrücker fiir seinen Schwager, den Heidelberger Verleger Matthaeus Harnisch. M. brachte vor allem Schriften calvinistischer Theologen und Edikte der pfälzischen Kurfürsten, 1563 die Erstausg. des Heidelberger Katechismus heraus. Etwa 1…

Murner, Beat

(71 words)

Author(s): I. Bezzel
* in Straßburg, Buchdrucker. Als erster Drucker in Frankfurt am Main brachte M. 1511 und 1512 neun Schriften heraus, die mit einer Ausnahme von seinem Bruder, dem damals im Frankfurter Franziskanerkloster lebenden Thomas Murner, verfaßt oder ediert waren. I. Bezzel Bibliography Sondheimer, M.: Die ältesten Frankfurter Drucke (B. M. 1511/1512). Frankfurt a.M. 1885 Kelchner, E. in: ADB Bd. 23, S. 66–67 Benzing S. 120 Thomas Murner. Ausstellungskat. Karlsruhe 1987.

Summer (Sommer), Andreas

(131 words)

Author(s): I. Bezzel †
† 1616 oder 1617, Drucker, Buchbinder, Buchhändler und Wagmeister. S. druckte 1580–1616 in Straubing vor allem geistliche und weltliche Einzellieder und Liederslg.en, eine gereimte Lebensbeschreibung der röm. Kaiser von Hans Sachs (1593 und 1597), außerdem Neuigkeitsberichte und Schriften zur christlichen Unterweisung. Rund 45 Druckwerke können nachgewiesen werden. S. verfaßte selbst volkstümliche Lieder (VD 16 S 10 197) und schrieb 1604 eine Reimchronik der Stadt Straubing. 1617–1618 firmierte seine Witwe Anna Sommer zwei Lieddrucke. I. Bezzel † Bibliography Ebner, A.: D…

Aretin, Johann Christoph von

(255 words)

Author(s): I. Bezzel
*2. 12. 1773 in Ingolstadt, †24. 12. 1824 in München, Jurist, Publizist und Historiker. 1802–1811 wirkte A. an der Hofbibl, zu München, seit 1804 in leitender Position. 1803 plante und überwachte A. die Auflösung der Bibl.en in den säkularisierten bayerischen Prälatenklöstern. Es war sein Verdienst, daß fast alle Hss. und zahlreiche wertvolle Druckwerke in staatliches Eigentum überführt und für die wiss. Forschung erhalten blieben. Durch den Bücherzustrom aus ehemals klösterlichem Besitz stieg d…

Sachse (Saxo), Johann

(164 words)

Author(s): I. Bezzel †
* in Harburg, Buchdrucker. 1586 und 1587 druckte S. in Hamburg mit den Typen des Elias Hutter dessen «Cubus alphabeticus» und dessen Ausg. der Psalmen und des AT. Möglicherweise war er identisch mit dem gleichnamigen Erstdrucker der ostpreußischen Stadt Braunsberg, der zwischen 1589 und 1593 vorwiegend Schulbücher für das Jesuitengymnasium herausbrachte und dessen Erben 1593 ein Diurnale für das Bistum Ermland druckten. I. Bezzel † Bibliography Bender, J.: Gesch. des Braunsberger Buchhandels und Bücherdrucks in früherer Zeit. In: Die neuen preußischen Provinzia…

Docen, Bernhard Joseph

(125 words)

Author(s): I. Bezzel
*1. 10. 1782 in Osnabrück, † 21. 11. 1828 in München, Altgermanist und Bibliothekar. Seit 1804 an der Münchener Hofbibl, tätig, 1806 Scriptor, 1811 Kustos. D. begann mit der Beschreibung und Bestimmung der Hss., die aus den säkularisierten bayerischen Klöstern nach München gelangt waren. Sein Hauptinteresse galt den althochdt. Sprach- und Literaturdenkmälern. Er entdeckte u.a. das Muspilli, gab das Ludwigslied heraus und erkannte den sprachgeschichtlichen Wert althochdt. Glossen in lat. Hss.veröff.: Miscellaneen zur Gesch. der teutschen Literatur. 2 Bde. München 1807. I. Bez…

Neithartsche Familienbibliothek

(182 words)

Author(s): I. Bezzel
Den Grundstock der N. legte der hochgebildete Ulmer Pfarrer Heinrich Neithart (f 1439) mit 300 vorwiegend theologischen und juristischen Hss. des 14. und 15. Jh.s. Für die «Liberey» wurde über der Neithartschen Kapelle des Ulmer Münsters ein eigener Raum eingerichtet. 1465 wurde ein Kat. erstellt. Nach dem Willen des Stifters sollten die Bde. gegen entsprechende Sicherheiten langfristig an Fami- lienmitglieder und an Gelehrte ausgeliehen werden. Nach dem Aussterben des Geschlechts gelangten die …

Lutz, Andreas

(101 words)

Author(s): I. Bezzel
*in Bergham (Bergheim), Buchdrukker. L. wurde 1511 in Ingolstadt immatrikuliert und erwarb den Magistergrad. 1519 errichtete er in Ingolstadt eine kleine Druckerei und brachte bis 1524 Kundgebungen aus dem Kreis der Univ. und Streitschriften gegen Luther heraus. 1520/1521 druckte er im Auftrag J. Ecks die Bulle «Exsurge, Domine» für die Diözesen Eichstätt, Augsburg und Regensburg. Nur fünf der nachgewiesenen 40 Druckschriften tragen das volle Impressum. I. Bezzel Bibliography Schottenloher, K.: Magister A. L. in Ingolstadt, der Dmcker der Bulle «Exsurge, Domine» …

Froben

(134 words)

Author(s): I. Bezzel
(Frobenius), Hieronymus, * 6. 8. 1501 in Basel, 13. 3. 1563 ebd., Drucker. Als Sohn Johann F.s übernahm F 1528 die berühmte Basler Druckerei. Geschäftspartner war anfangs sein Stiefvater J. Herwagen d. Ä., seit 1529 auch sein Schwager N. Episcopius d. Ä., seit 1531 ausschließlich Episcopius. Das Verlagsprogramm (über 400 Druckschriften nachweisbar) war vom Humanismus geprägt; bemerkenswert waren die Ausg. medizinischer Werke (Galenus, Hippocrates). 1563 ging die Leitung der Offizin an F.s Söhne Ambrosius und Aurelius über. I. Bezzel Bibliography Rechnungsbuch der Froben & E…

Froschauer, Hans

(94 words)

Author(s): I. Bezzel
† Anfang 1523 in Augsburg, Buchdrucker, vermutlich identisch mit dem 1476 in Ingolstadt immatrikulierten Johannes F. aus Braunau am Inn. 1494–1523 druckte F. in Augsburg dt. und lat. Schriften meist geringen Umfangs, u. a. Kalender, Volksbücher, medizinische Anleitungen, lat. Elementarbücher, geistliche Traktate, seit 1518 auch Schriften Luthers. Das stark abgenutzte Typenmaterial übernahm F.s Sohn Simprecht, der damit 1523/1524 in Augsburg, später in Zürich druckte. I. Bezzel Bibliography Geldner Bd.1, S. 158–159 Claus, H.: Die Anfänge des Buchdrucks in Forchheim/O…

Ingolstadt

(245 words)

Author(s): I. Bezzel
Buchdruck. In der Universitätsstadt (seit 1472) wurde der Buchdruck 1484 von einem Unbekannten eingeführt. Zu den frühesten Druckern zählt Johann Kachelofen, der zwar namentlich erst in Drucken von 1499 hervortritt, dem aber wahrscheinlich – er wurde 1490 in I. immatrikuliert – mehrere unfirmierte Schriften aus den Jahren 1490–1494 zuzuweisen sind. 1496/ 1497 betrieben Georg Wirffel und Marx Ayrer eine kleine Druckerei. Nach Andreas Lutz (1519–1524) und dem Mathematiker Peter Apianus, der 1526–1…

Claesz, Cornelis

(123 words)

Author(s): I. Bezzel
(auch Claußsohn, Nicolai), * um 1546 in Brabant, 1609 in Amsterdam, Drucker und Verleger. C. war in Amsterdam seit 1578 tätig, zuerst als Buchbinder und Buchhändler, seit 1581 als Verleger, seit 1582 auch als Drucker von Kleinschrifttum. Der Schwerpunkt seines Verlagsprogramms lag auf praktischen Anweisungen für den Seefahrer, auf Karten und Atlanten (z.B.: L. J. Waghenaer Spieghel der Zevaert, dt. 1589), auf Werken über Reisen und Entdeckungen (u.a.J. H. Linschoten Itinerario 15951596). NachC.s Tod gab die Witwe 1609 noch einige Werke heraus. I. Bezzel Bibliography Burger, C. P. …
▲   Back to top   ▲