Search

Your search for 'dc_creator:( "I. Bezzel" ) OR dc_contributor:( "I. Bezzel" )' returned 158 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Gran (Granius), Heinrich

(241 words)

Author(s): I. Bezzel
†um 1523/1527, Drucker. G. druckte 1489–1523 in Hagenau. 1526 und 1527 erschienen noch drei Schriften, in denen er als Drucker genannt wird. 1497–1522 arbeitete G. vorwiegend im Auftrag des Augsburger Verlegers Johann Rynmann (112 Drucke), gelegentlich auch fürj. Knobloch d.Ä. in Straßburg, Konrad Hist in Speyer, F. Birckmann und andere. Außer Lexika und Grammatiken brachte er fast ausschließlich theologische Werke heraus, vor allem umfangreiche Predigtslg., u.a. des Albertus Magnus, Michael Loc…

Cneisius, Johannes

(78 words)

Author(s): I. Bezzel
Buchdrucker, vermutlich identisch mit dem 1502 in Ingolstadt immatrikulierten J. Kneißel aus Ingolstadt. 1535 druckte C. in Freising als Erstlingswerk ein Colloquium des Erasmus. Für die kleine Offizin sind bisher vier Druckwerke aus den Jahren 1535 bis 1537 nachgewiesen. Das Typenmaterial gelangte später in den Besitz des Benediktinerklosters Weihenstephan. I. Bezzel Bibliography Bezzel, I.: Das Colloquium Confabulatio pia des Erasmus von Rotterdam. Ein Freisinger Druck des Jahres 1535. In: Gut. Jb. 1983, S. 179 — 185

Fugger, Ulrich

(196 words)

Author(s): I. Bezzel
* 20. 4. 1526, 25. 6. 1584 in Heidelberg, Humanist. Sohn R. F.s und Bruder J. J. F. s, trat 1553 als einziger männlicher F. zum Luthertum über. Mehrere Agenten kauften für F., vor allem in Venedig, hebräische, lat. und griech. Hss., auch ganze Hss. fonds. F. sammelte ebenso das zeitgenössische reformatorische Schrifttum. Wegen seiner verschwenderischen Ausgaben für die Bibl, wurde er 1562 von der Stadt Augsburg unter Kuratel gestellt. 1564 übersiedelte er nach Heidelberg, 1567 wurde die Bibl, do…

Druckerbestimmung

(124 words)

Author(s): I. Bezzel
nennt man die Zuweisung einer unfirmierten, d. h. ohne Angabe des Druckers (und des Druckorts) erschienenen Druckschrift an einen bestimmten Drucker. Methodisch stützt sie sich auf den Typenvergleich (Auszeichnungs- und Texttypen), auf den Vergleich der verwendeten Buchschmuckelemente (Initialen, Titeleinfassungen, Holzschnitte) und – bei volkssprachlichen Texten – auf die Analyse der regional differierenden orthographischen Besonderheiten (Drukkersprache). Bei der bibliographischen Beschreibung…

Schnorr von Carolsfeld, Franz

(120 words)

Author(s): I. Bezzel †
* 11. 4. 1842 in Mün-chen, † 8.2.1915 in Dresden, Bibliothekar. S., ein Sohn des Malers Julius a S. (1794–1872), war 1866–1907 Bibliothekar an der kgl. Bibl. in Dresden, die er seit 1887 leitete. Er bearbeitete die beiden ersten Bde. des Dresdener Hss.-Kat. (Leipzig 1882–1883, ND Dresden 1979). Während seiner Amtszeit als Direktor wurde die Musikslg. durch verschiedene Schenkungen, u. a. 1896 durch die Übernahme der bedeutenden Musikalienslg. des sächsischen Hofes bereichert. I. Bezzel † Bibliography Goetze, E.: F. S. In: Neues Archiv für sächsische Gesch. und Altertumsk…

Hergot, Kunigunde

(103 words)

Author(s): I. Bezzel
† 7. 2. 1547 in Nürnberg, Buchdruckerin. H. führte nach dem Tod ihres Mannes Hans Hergot, den sie schon vorher während seiner Reisen vertreten hatte, die Nürnberger Druckerei 1527–1539 fort. Obwohl sie Ende 1527 den Drucker Georg Wächter heiratete, firmierte sie fast ausschließlich als «Kunigunde Hergotin». Das deutet auf eine äußere Trennung beider Druckereien hin. Aus H.s Offizin gingen reformationsfreundliches Schrifttum und zahlreiche Liederdrucke hervor. I. Bezzel Bibliography Grimm, H.: Die Buchfiihrer des dt. Kulturbereichs und ihre Niederlassungsorte in d…

Ratdolt (Ratdold), Erhard

(645 words)

Author(s): I. Bezzel
* 1447 in Augsburg, 1527 / 1528 ebd., Drucker. R. war wie sein gleichnamiger Vater und sein Bruder Hans zunächst als Kistler (Schreiner) und als Gipsgießer in seiner Heimatstadt tätig. 1474 übersiedelte er nach Venedig und eröffnete in Verbindung mit Bernhard Maler aus Augsburg und Peter Löslein aus Langenzenn (bei Fürth) eine Druckerei. Als erstes Werk der gemeinsamen Presse erschien 1476, gleichzeitig in einer lat. und einer ital. Ausg., der Kalender des Johannes Müller aus Königsberg (Regiomo…

Döllinger, Johann Joseph Ignaz von

(164 words)

Author(s): I. Bezzel
*28. 2. 1799 in Bamberg, † 10. 1. 1890 in München, Theologe und Bibliothekar. D. wirkte seit 1826 als Professor der Kirchengesch. und Dogmatik in München, veröffentlichte zahlreiche wiss. Werke. 1837–1847 war D. ehrenamtlich Oberbibliothekar der UB München, ohne sich allerdings um die praktischen Aufgaben zu kümmern. Seine eigene umfangreiche Bibl., deren Erlös er 1888 testamentarisch für eine Stiftung bestimmt hatte, wurde 1893 in einem gedruckten Kat. beschrieben (18500 Titel, etwa 25 Tsd. Bde…

Bernecker, Hans

(45 words)

Author(s): I. Bezzel
Pergamentmacher, Drucker(?). 1493 brachte B. zusammen mit Marx Ayrer in Bamberg vier kleine deutschsprachige Drucke heraus. Vermutlich war B. daran nur als Geldgeber beteiligt. I. Bezzel Bibliography Geldner, F.: Die Buchdruckerkunst im alten Bamberg 1458/ 1459 bis 1519. Bamberg 1964, S. 65–67, 100.

Keiner (Kellner), Andreas

(144 words)

Author(s): I. Bezzel
† 1591, Buchdrucker. Als der in Frankfurt a.d. Oder tätige Drucker Johann Eichorn 1569 in Stettin eine Zweigniederlassung gründete, übertrug er seinem Schwiegersohn K. die Leitung. Anfangs firmierte K. mit Gedr. in Johann Eichoms Druckerei, seit 1572 unter eigenem Namen. Außer lat. Gelegenheitsschriften und – gedichten sowie Predigten brachte er Drucke in nicderdt. Sprache heraus, u.a. 1576 Ausg. des NT und der Psalmen, 1591 Nachdrucke der pommerschen Kirchenordnung von 1535 und der Agende von 1568. K.s Erben führten die Offizin 1591 — 1598 fort. I. Bezzel Bibliography Wehrmann, M…

Döring, Christian

(95 words)

Author(s): I. Bezzel
† Dezember 1533 in Wittenberg, Goldschmied, Buchhändler, Verleger. D. und der Maler L. Cranach d. Ä. finanzierten 1522 in Wittenberg die Erstausg. des NT in Luthers Übers. 1523 – 1526 betrieben sie eine eigene Druckerei, deren technischer Leiter J. Klug war. Alle ihre Drucke, fast ausschließlich Lutherschreften, sind unfirmiert. I. Bezzel Bibliography Knaake, J. K. F.: Über Cranachs Presse. In: ZfB 7. 1890, S. 196–207 Volz, H.: 100 Jahre Wittenberger Bibeldruck 1522–1626. Göttingen 1954, S. 16–51 Kühne, H.: L. Cranach d. Ä. als Verleger, Drucker und Buchhändler. In: Marg…

Petreus, Johann

(425 words)

Author(s): I. Bezzel
* 1497 in Langendorf bei Hammelburg, f 18. 3. 1550 in Nürnberg, Drucker, Verleger und Buchhändler. P. wurde 1512 in Basel immatrikuliert, erwarb dort 1517 den Grad eines Magister artium und arbeitete 1519 als Korrektor bei dem Baseler Drucker Adam Petri. 1523 erlangte er in Nürnberg das Bürgerrecht und begann noch im gleichen Jahr seine Tätigkeit als selbständiger Drucker; die ersten firmierten Drucke datieren aus dem Jahr 1524. Seine Offizin nahm einen raschen Aufschwung, so daß er bereits 1525…

Mair(Mayr), Hans

(68 words)

Author(s): I. Bezzel
dt. Formschneider und Drucker. M. brachte in Nürnberg zwischen 1488 (GW 7915) und 1499 volkstümliche, meist mit Holzschnitten geschmückte Schriften heraus, u.a. 1493 die Nürnberger, Bamberger und Würzburger Heiltumsbücher, um 1495 die Wallfahrt nach Einsiedeln und die Meinradslegende, außerdem mehrere Gedichte des Hans Folz. I. Bezzel Bibliography Schramm, A.: Der Bilderschmuck der Frühdrucke. Bd. 18. Leipzig 1935, Abb. 721 — 751 Geldner Bd. 1, S. 182

Lotter (Lotther) d.Ä., Melchior

(367 words)

Author(s): I. Bezzel
* um 1470 in Aue, 1. 2. 1549 in Leipzig, Buchdrucker, Buchhändler und Verleger. L. war bei Konrad Kachelofen in Leipzig als Geselle tätig, heiratete dessen Tochter und übernahm später die Offizin. Sein erster selbständiger Druck erschien 1495, der letzte 1538. L. war der bedeutendste und vielseitigste Leipziger Drucker des frühen 16. Jh.s. In der Typographie wirkte er bahnbrechend mit der seit 1508 verwendeten Abart der Schwabacher, die später als «Wittenberger» Schrift bekannt wurde. 1510 führt…

Grimm, Sigismund

(238 words)

Author(s): I. Bezzel
† um 1530, Arzt, Drucker und Verleger. G. erwarb 1500 in Freiburg den medizinischen Doktortitel und war 1507–1516 Stadtarzt in Augsburg. 1517 richtete er dort eine Druckerei ein, die er 1518–1522 in Verbindung mit dem reichen Augsburger Geschäftsmann Marx Wirsung betrieb. Als Drucker angestellt war Simprecht Ruff, der nach Wirsungs Ausscheiden für G. arbeitete und ab Ende 1523 auch Drucke nur mit seinem Namen firmierte. 1526 erschien der letzte Druck der Offizin. G. geriet seit 1522 zunehmend in…

Reinhart, Symphorian

(212 words)

Author(s): I. Bezzel
* in Straßburg, ✝ vor 1536, Holzschneider und Drucker. Erstes datiertes und firmiertes Druckwerk R.s war ein 1512 in Wittenberg ersch. Andachtsbuch des Adam Krafft aus Fulda mit Holzschnitten nach Zeichnungen Lukas Cranachs d. Ä. Auf Grund der Typen wurden R. auch die beiden, mit Holzschnitten reich ausgestatteten Ausgaben des Wittenberger Heiltum- buchs von 1509 zugewiesen (Abb. in Bd. III, S . 428), außerdem drei Einzelbl. des Lukas Cranach (1510—1512). Aus wesentlich späterer Zeit (1525 und 1…

Husner, Georg

(153 words)

Author(s): I. Bezzel
✝ 16. 8. 1505 in Straßburg, Goldschmied und Buchdrucker. H., seit 1470 Straßburger Bürger, druckte 1473–1505 in Straßburg vorwiegend theologische und kanonistische Werke. Von den zahlreichen Inkunabelausg., die man seiner Offizin zugewiesen hat, sind nur Drucke aus den Jahren 1473, 1476 und 1498 firmiert und datiert. Um die auffallende zeitliche Lücke zu erklären, haben einige Forscher den «Drucker des Jordanus von Quedlinburg» (1481–1502) und den «Drucker der Casus breves decretalium» (nachweis…

Saltzer (Salzer), Emanuel

(139 words)

Author(s): I. Bezzel †
† nach 1573, Buchdrucker. S. wurde als erster namentlich bekannte Buchdrucker an die 1561 gegr. fürstliche Druckerei nach Lauingen berufen, das damals die zweite Residenzstadt des Fürstentums Pfalz-Neuburg war. Etwa 65 von S. firmierte Drucke aus den Jahren 1563–1572 sind bekannt, doch stammen vermutlich auch zwei Drucke von 1573 aus seiner Offizin. Er brachte vor allem theologische Schriften der reformatorischen Richtung, Verordnungen des Pfalzgrafen Wolfgang, lat. Gedichte des am Lauinger Gymn…

Solms, Graf Reinhard von

(202 words)

Author(s): I. Bezzel †
* 12. 10. 1491 in Lich, † 23. 9. 1562 ebd., Militärschriftsteller, Gründer einer Privatdruckerei. 1535 veröff. S. bei Ivo Schöffer in Mainz eine kleine «Festungsbaukunst». Ausschließlich für den Druck seines Hauptwerks, den acht Büchern des «Kriegsbuchs», das weitgehend aus S.s Erfahrungen im Dienst Kaiser Karls V. erwachsen war, und das eine Enzyklopädie des militärischen Wissens jener Zeit bot, errichtete er in seiner Residenzstadt Lich (Hessen) 1558 eine Druckerei, die bis 1562 bestand. Als D…

Gülfferich, Hermann

(113 words)

Author(s): I. Bezzel
† 1554, Buchbinder und Drukker aus Mainz. G. lernte 1534–1537 in Frankfurt am Main das Buchbinderhandwerk, 1542–1554 betrieb er dort eine Verlagsdruckerei. Er brachte, oft in mehreren Aufl., dt. Volksbücher (z.B. Magelone, Melusine, Fortunatus), populäre medizinische Schriften (u. a. Wundarzneibücher), Prognostica, Planetenbücher und vereinzelt theologische Schriften heraus. Die Holzschnitte seiner meist ill. Bücher schuf fast ausschließlich Hans Brosamer. Die Drucke der Erben erschienen 1555 un…
▲   Back to top   ▲