Search

Your search for 'dc_creator:( "I.-D. Wolcke-Renk †" ) OR dc_contributor:( "I.-D. Wolcke-Renk †" )' returned 24 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Komoren

(218 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
(Archipel des Comores) Die Inselgruppe der K. liegt im Indischen Ozean, vor der Ostküste Afrikas am Nordausgang der Straße von Moçambique. Die Inseln Njazidja (Grand Comore), Nzwani (Anjouan) und Mwali (Mohéli) bilden seit 1975 eine unabhängige Republik (République federale et islamique des Comores) mit den Amtssprachen Arab. und Franz. (Umgangssprache ist eine Mischung aus Arab. und Swaheli). Die Insel Mayotte ist, nachdem sich die Einwohner gegen die Unabhängigkeit ausgesprochen hatten, seit 1…

Tansania

(221 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk †
(Jamhuri ya Muungano wa Tanzania / United Republic of Tanzania), Staat in Ostafrika am Indischen Ozean. Auf 945.087 km2 lebten 1996 ca. 30,6 Mio. Einwohner (ca. 32,4 Einwohner/km2). Offizielle Hauptstadt ist Dodoma, Regierungssitz Daressalam. Amtssprache ist Kisuaheli, daneben Englisch. Seit 1967 besteht eine siebenjährige Schulpflicht, die Analphabetenrate betrug bei Erwachsenen 1995 etwa 32 Prozent. Die ältesten Bücher T.s sind arab. Hss. aus dem 16. Jahrhundert. Die frühesten Druckwerke stammen von Missionshäusern. Gegenwärtig gibt es 20 Verlage…

Niger

(165 words)

Author(s): I.–D. Wolcke–Renk
(République du Niger) ist ein Binnenstaat im westlichen Zentralafrika, nördlich von Nigeria gelegen. Auf einer Fläche von 1267000 km 2 lebten (1993) ca. 8,5 Mio. Einwohner (7 Einwohner / km 2 ). ⅔des Landes sind Wüste. Hauptstadt ist Niamey. Amtssprachen sind Franz, sowie Fui, Haussa u.a. Landessprachen. Offiziell besteht eine allg. Schulpflicht vom 7. bis 15. Lebensjahr. Die Einschulungsrate lag jedoch 1982 in der Primarschule nur bei 23%. Die Univ. Abdou Moumouni in Niamey (gegr. 1973) hat nach Angaben von 1987 knapp 2000 Studenten. Die UB…

Benin

(200 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
(République Populaire du Bénin) liegt zwischen Togo und Nigeria an der afrikanischen Atlantikküste. Auf einer Fläche von 112622 km2 leben ca. 3,2 Mio. Einwohner (1976), d.h. 28 Einwohner/km2. Amtssprache ist franz., Handelssprache im Norden Haussa. B., dessen Namensgebung bei dem historischen Königreich B. anknüpft, wurde 1960 als «République du Dahomey» unabhängig. Seit 1. 12. 1975 führt der Staat den jetzigen Namen. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung leben im fruchtbaren Süden des Landes überwiegend von der Landwirtschaft; ca. 50% sind jünger als 15 Jahr…

Malawi

(540 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
(Republic of Malawi) ist ein Binnenstaat in Südostafrika, gelegen zwischen Sambia im Westen, Tansania im Norden und Moçambique im Süden und Osten. Auf einer Landfläche von 94080 km 2 lebten 1992 ca. 9.9 Mio. Einwohner (77 Einwohner / km 2 ). Zum Staatsgebiet gehören noch 24000 km 2 des Malawisees, des drittgrößten Sees in Afrika. Hauptstadt ist Lilongwe. Hauptsprachen sind Engl., Chichewa und Lomwe. Fast 50% der Bewohner sind jünger als 15 Jahre. Die Analphabetenrate bei den Erwachsenen (über 15 Jahre) beträgt 75%. Es besteht keine Schulpflicht, jedoch besuc…

Bophuthatswana

(175 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
Im Zuge der Politik der Republik von Südafrika zur Errichtung schwarzer Nationalstaaten wurde Bophuthatswana 1977 als «independent state» aus der Republik Südafrika ausgegliedert. Die Vereinten Nationen und die «Organisation für die Einheit Afrikas» (OAU) widersprachen dieser Souveränitätserklärung. B. wurde daher bisher nur von Südafrika völkerrechtlich anerkannt, sieht sich jedoch selbst als souveränen Staat. B. umfaßt 40330 km2 , verteilt auf sechs nicht zusammenhängende Gebiete. Das Land hat eine Bevölkerung von 1,1 Mio., die überwiegend dem Volk…

Tschad

(206 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk †
(République du Tchad) ist ein Binnenstaat. Er grenzt im Norden an Libyen, im Osten an die Republik Sudan, im Süden an die Zentralafr. Republik, im Südwesten an Kamerun und Nigeria sowie im Westen an Niger. Auf einer Fläche von 1.284.200 qkm lebten 1999 etwa 7,5 Mio. Einwohner (im Durchschnitt ca. 5,9 Einwohner / qkm, aber im Süden auf 10% der Fläche 55 % der Bevölkerung, in der nördlichen Wüstenzone auf 47 % der Fläche nur 0,1 %). Die Hauptstadt ist N’Djamena. Amtssprachen sind Arabisch und Französisch. Es gibt eine sechsjährige Grundschule, die Schulpflicht wird nur bedingt eing…

Simbabwe

(346 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
(Republic of Zimbabwe) ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika. Im Norden grenzt es an Sambia, im Osten an Mocambique, im Süden an die Republik Südafrika und im Westen an Botswana. Auf einer Fläche von 390757 km2 leben 11,5 Mio. Menschen (1995), das sind 29,5 Einwohner pro km2. Die Hauptstadt ist Harare, Amtsprache ist Englisch. Die wichtigsten afr. Sprachen sind Shona und Ndebele. Seit der Erlangung der Unabhängigkeit ist der siebenjährige Grundschulbesuch gebührenfrei. Die Zahl der Grundschüler hat sich zwischen 1980 und 1993 verdoppelt, …

São Tomé und Príncipe (República Democrática de São Tomé e Príncipe)

(175 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
liegt im Golf von Guinea vor Gabun. Es besteht aus den Hauptinseln São Tomé (836 km2) und Príncipe (129 km2) sowie mehreren kleinen Inseln. Auf der Gesamtfläche von 964 km2 leben ca. 120 Tsd. Einwohner (1992). Die ehemalige portug. Kolonie wurde 1975 unabhängig, Amtssprache ist portugiesisch. Es besteht Schulpflicht. 1984 lag die Analphabetenrate bei 60 %. Es gibt eine Bibl. in der Hauptstadt São Tomé (Biblioteca Municipal). Dort ist ebenfalls die 1857 gegr. Imprensa Nacional angesiedelt. Sie gehört heute dem Staat und über…

Nigeria

(1,470 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
(Federal Republic of Nigeria) liegt in Westafrika am Atlantik, zwischen Kamerun und Benin. Auf 923768 km 2 lebten 1993 ca. 105,3 Mio. Einwohner, d.s. 114 Einwohner / km 2. N. ist ein Bundesstaat aus z. Z. 30 Ländern und dem Bundesdistrikt. Hauptstadt ist Lagos, Amtssprache ist Engl., weitere wichtige Sprachen sind außerdem Haussa, Yoruba und Igbo. In N. gibt es noch keine Schulpflicht, aber 1976 wurde der allg. und kostenlose Grundschulbesuch eingeführt. Etwa 50% der Kinder zwischen 6 und 12 Jahren besuchen gegenwärtig den Unterricht. Die Analphabete…

Togo

(248 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk †
(République Togolaise) liegt in Westafrika zwischen Ghana und Benin. Im Norden grenzt es an Burkina Faso. Auf einer Fläche von 56.000 qkm lebten 1997 ca. 4,3 Mio. Einwohner (ca. 76 Einwohner/qkm), davon ca. ein Sechstel im Bereich der Hauptstadt Lomé.T. wurde 1960 unabhängig. Amtssprache ist Französisch. Das größte unter den insgesamt ca. 40 Völkern sind die Ewe. 1884 wurde T. dt. Kolonie, mit dem Ende des Ersten Weltkrieges kam Ost-T. als Mandat zu Frankreich, West-T. zu Großbritannien. Es gibt eine sechsjährige Grundschule, Schulpflicht besteht ab dem 6. Lebensjahr. Di…

Südafrika (Republic of South Africa, Republiek van Suid-Afrikas)

(603 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk †
liegt im Süden des afr. Kontinents. Auf einer Fläche 1.221.042 km2 leben 42,7 Mio. Menschen (1995). Die Hauptstadt ist Pretoria, Sitz des Parlaments Kapstadt. Amtssprachen sind Engl. und Afrikaans. Mit dem Inkrafttreten der Übergangsverfassung 1994 wurden neun weitere Amtssprachen eingeführt: siNdebele, sePedi, seSotho, siSwati, xiTonga, uVenda, siXhosa und siZulu. Im Bildungswesen zeigen sich die Auswirkungen der Apartheidpolitik bes. deutlich. Mit Ausnahme der universitären Bildung herrschte bis zum Beginn der 90er Jahre in allen Bildungszwe…

Lesotho

(492 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
30355 km2 , liegt als Enklave im Staatsgebiet der Republik Südafrika und ist seit 1966 eine unabhängige Monarchie mit Maseru als Hauptstadt. Die Bevölkerung betrug 1992 ca. 1,77 Mio., d.h. ca. 58 Einwohner/ km 2 . Im fruchtbaren Westen, in dem 70 % der Bevölkerung leben, erreicht die Einwohnerdichte mehr als 200 Einwohner / km2. 1985 waren 52% der Bevölkerung jünger als 20 Jahre. Amtssprachen sind Engl, und Sesotho. Das Bildungswesen hat einen relativ hohen Standard. Die Analphabetenrate betrug um 1985 nur 25 %. Sie hegt bei den Frauen erheblich niedriger (15,5 %…

Swasiland (Umbuso we Swatini, Kingdom of Swasiland)

(275 words)

Author(s): I. D. Wolcke-Renk †
liegt im Territorium der Republik Südafrika und grenzt nur im Nordosten an Mozambique. Auf einer Fläche von 17.364 km2 leben 878 Tsd. Menschen (1993). Die Hauptstadt ist Mbabane, Amtssprachen sind Siswati und Englisch. Das Bildungswesen ist noch im Aufbau begriffen, das Datenmaterial ist lückenhaft und wenig aktuell. Eine Schulpflicht besteht nicht. Der Besuch der Bildungseinrichtungen ist gebührenpflichtig und bringt eine Reihe von Zusatzkosten mit sich. Insb. für ländliche Familien würde der Ausgabenposten nicht selten bis zu…

Sierra Leone

(380 words)

Author(s): I. D. Wolcke-Renk
(Republic of Sierra Leone) liegt in West-afrika am Atlantik. Im Norden und Osten grenzt es an Guinea und im Südosten an Liberia. Auf einer Fläche von 71740 km2 leben 4,6 Mio. Menschen (1994), das sind 64,3 Einwohner pro km2. Die Hauptstadt ist Freetown, Amtssprache ist Engl., daneben gibt es weitere Landessprachen, u. a. Mende, Temne, Limba und Krio. Die Hauptstadt Freetown wurde 1787 als Wohnort befreiter Sklaven gegr. und von der Sierra Leone Company verwaltet, bis die Stadt und der Küstenstreifen 1808 zur britischen Kolonie erklärt wurden. Das Bildungswesen S.s hat zwar eine la…

Kenia

(927 words)

Author(s): I. -D. Wolcke-Renk
(Republic of Kenya) liegt in Ostafrika beiderseits des Äquators am Indischen Ozean. Auf einer Fläche von knapp 583000 km 2 leben 24,4 Mio. Einwohner (1990); durch die sehr hohe Geburtenrate sind mehr als 50 % der Bevölkerung unter 15 Jahre alt. Da ca. 80% der Fläche nicht für die landwirtschaftliche Nutzung geeignet sind, konzentriert sich die Bevölkerung auf ein Fünftel des Staatsgebietes. Bezogen auf diesen Bereich beträgt die Bevölkerungsdichte teilweise bis zu 400 Einwohner/km 2 . Hauptstadt 1st Nairobi. Amtssprachen sind Englisch und Suaheli. Schulpflicht besteht für Kinde…

Sambia

(777 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
(Republic of Zambia) ist ein Binnenstaat in Afrika. Er grenzt im Norden an den Kongo (früher Zaire), im Nordosten an Tansania, im Osten an Malawi, im Südwesten an Moçambique, im Süden an Simbabwe und Namibia, sowie im Westen an Angola. Auf einer Fläche von 752.614 km2 leben 9,381 Mio. Menschen (1995), also 12,5 Einwohner je km2. Die Hauptstadt ist Lusaka; Amtssprache ist Engl., daneben gibt es mindestens sieben Hauptsprachen. Der Besuch der siebenjährigen Grundschule ist Pflicht. Die Analphabetenrate lag 1990 bei 27,2 % der über 15jährigen. Es gibt …

Namibia

(801 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
Republik im Südwesten Afrikas am Atlantik, begrenzt von Angola im Norden, Botswana im Osten und der Republik Südafrika im Süden. Auf einer Fläche von 824269 km² lebt eine Bevölkerung von ca. 1,2 Mio. (Schätzung von 1988). Amtssprache ist Engl., weitere Hauptsprachen sind Damara, Herero, Kavango und Ovambo. Als wichtigste Fremdsprachen gelten Afrikaans und Deutsch. Offiziell besteht eine neunjährige Schulpflicht im Alter von 7 bis 16 Jahren. Die Analphabetenrate betrug 1992 ca. 60%. Stand und Qua…

Uganda

(556 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk †
(Republic of Ugnada, Jamhurij ya Uganda) ist ein afr. Binnenstaat. Auf einer Fläche von 242.554 qm, davon ca. 50 Tsd. qm Seefläche, lebten 2001 etwa 23,6 Mio. Einwohner (im Durchschnitt ca. 123,2 Einwohner pro qm der Landfläche). Die Hauptstadt ist Kampala. Amtssprachen sind Engl. und Swahili. Es besteht keine allgem. Schulpflicht. Der Staat und die Missionsges. sind die wichtigsten Träger der Bildungseinrichtungen. Die Alphabetisierungsrate betr…

Ruanda

(340 words)

Author(s): I.-D. Wolcke-Renk
Republik in Zentralafrika, umgeben von Zaire, Uganda, Tanza…
▲   Back to top   ▲