Search

Your search for 'dc_creator:( "J. L. Flood" ) OR dc_contributor:( "J. L. Flood" )' returned 62 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Allen, Henry Ellis

(74 words)

Author(s): J. L. Flood
anglo-irischer Bibliophile des 19. Jh.s, veröffentlichte zwischen 1830 und 1874 ca. 20 altphilologische Studien unter dem Namen Henricus Alanus und legte eine interessante kleine Slg. von Hss. der Klassiker an, die in den 80er Jahren in den Besitz seines Sohnes Samuel Allen überging. Am 30. Jan. 1920 wurde sie bei Sotheby in London versteigert. J. L. Flood Bibliography De Ricci, S.: English Collectors of Books and Manuscripts. Cambridge 1930, S. 189.

Malone Society

(102 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Bibliophilenges., gegr. 1906 von Edmund K. Chambers, Sir Walter W. Greg und Alfred W. Pollard. Sie fuhrt den Namen nach dem Bibliophilen und Shakespeare–Sammler Edmund Malone. Zweck ist die VeröfF. engl. Schauspiele vor allem des 16. und 17. Jh.s. Bisher hat die Ges. über 150 Titel veröff.; diese wurden bis vor wenigen Jahren nur an Mitglieder abgegeben, sind aber jetzt über die Oxford University Press auch im Buchhandel erhältlich. J. L. Flood Bibliography WiLSON, F. P.: The Malone Society. The first fifty years, 1906 to 1956. In: The Malone Society [Oxford] Coll…

Finden, William

(171 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1787 in London, † 1852 ebd., engl. Kupferstecher, Schüler von James Mitan. Es ist nicht einfach, seine Werke von denen seines Bruders Edward F. zu trennen, weil sie meist gemeinsam arbeiteten. Zu seinen eigenen Frühwerken gehören die 111. zu Dug-dales «History of St. Paul's» (1818) und Charles Dibdins «Aedes Althorpianae» (1822). Gemeinsam mit seinem Bruder stach er Platten zu «The Eigin Marbles», Murrays «Arctic Voyages», W. Brockedons «Passes of the Alps» (1829), T. H. Hornes «Landscape Illu…

Cotton, Sir Robert Bruce

(302 words)

Author(s): J. L. Flood
*22. 1. 1571 in Denton bei Connington, † 6. 5.1631 in Connington, derberühmteste Handschriftensammler Englands in der Zeit Jakobs I., schon in jungen jahren Mitglied der Antiquarian Society. Er erwarb viele Hss. aus Klosterbibkl, en und legte eine bedeutende Slg. von Urkunden zur Gesch. Englands an, die z. T. aus dem Besitz des befreundeten Historikers William Camden stammten. Die Bibl, in seinem Haus in Westminster wurde Treffpunkt für Literaten und Gelehrte, darunter Francis Bacon und Ben Jons…

Creswick, Thomas

(87 words)

Author(s): J. L. Flood
* 5. 2. 1811 in Sheffield, † 28. 12. 1869 in London, engl. Maler und Radierer. C. zeichnete Ill. für Goldsmiths «Deserted Village» (Prachtausg. 1841), Grays «Elegy» (Prachtausg. 1847) Miltons «L'Allegro» (1849) sowie für «Songs and Ballads of Shakespeare» (1853). Er gehörte dem Londoner Etching Club an und wurde 1851 Mitglied der Royal Academy. J. L. Flood Bibliography DNB Bd. 13, S. 77f. Thieme-Becker Bd. 8, S. 98 Engen, R. K.: Dictionary of Victorian Engravers, Print Publishers and their Works. Cambridge 1979, S. 58 f.

Foulis, Robert (1707–1776) und Andrew

(108 words)

Author(s): J. L. Flood
(1712–1775), Brüder, Verleger und Buchdrucker in Glasgow. Sie stellten mit Typen des schottischen Schriftgießers Alexander Wilson (1714–1784) schone und zuverlässige Klassikerausg. her, z.B. Horaz 1744, Cicero (20 Bde.) 1749, Homer 1756–1758. Andrew F. II, Sohn von Robert F., führte das Geschäft bis 1795 weiter. In Zusammenarbeit mit Alexander Tilloch experimentierte er um 1779 mit der Stereotypie, für die er 1784 ein Patent erhielt. J. L. Flood Bibliography Gaskell, P.: The early Work of the Foulis Press and the Wilson Foundry. In: The Library 5th ser. 7. 1952,…

Craig, William Marshall

(176 words)

Author(s): J. L. Flood
* ca. 1765, † ca. 1834, engl. Maler, Kupferstecher und Illustrator. C. lebte zunächst in Manchester, seit 1790 in London. 1804 entstand eine Aquarellfolge «London Street Cries» und eine Ill. zu Goldsmiths «The Vicar of Wakefield». Er schuf auch Ill. zur Bibel (1806), zur «British Gallery of Pictures» (London 1808), zu R. Dodsleys «Economy of Human Life» (geschnitten von Austin und Hale, London 1810) und zu eigenen Büchern: «An Essay on the Study of Nature» (London 1793), «A Wreath for the Brow o…

Toovey, James

(147 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1813 / 1814 in London, † 7. 9. 1893 in Hendon bei London, engl. Buchhändler, 1842–1893 tätig. 1878 erwarb er die prächtige Bibl. des Earl of Gosford (Irland). 1880 brachte T. einen Kat. der Aldinen, «Bibliotheca Aldina», heraus. Nach seinem Tode wurden seine Bücher verkauft (26. 2. und 8. 3. 1894), wobei der Sohn Charles James Toovey zunächst die erlesensten Stücke, vor allem die Aldinen, zurückbehielt. Diese kamen 1899 an J. Pierpont Morgan (1837–1913). J. L. Flood Bibliography A Catalogue of a Collection of Books formed by James Toovey, principally from the Library of …

Savage, William

(195 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1770 in Howden, † 25. 7. 1843 in Dodington Grove, Kensington, engl. Drucker und Kupferstecher. S. stammte aus Howden, Yorkshire, wo er 1790 zus. mit seinem Bruder James eine Druckerei und Buchhandlung einrichtete. 1797 kam er nach London, wo er um 1799 auf Empfehlung des Bischofs von Durham und des Grafen Rumford als Drucker der Royal Institution in der Abermarle Street bestellt wurde. Ab 1803 druckte er nebenbei auch auf eigene Rechnung. Seine Ausg. von Edward Forsters «British Gallery of Eng…

Cook, Henry R.

(85 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Kupferstecher, der zwischen 1800 und 1845 für Londoner Verleger arbeitete. Er lieferte Kupfer zu Lamberts «History of London» (1805), zur «Naval Chronicle» (1808), Giffords «History of the Wars» (1816), «The Lady's Monthly Magazine» (1819), Beils «Court Magazine» (1833) und Saunders' «Political Reformers» (1840). Jordans «National Portrait Gallery» (1830) enthält Bildnisstiche von seiner Hand. 1844 erschien auch eine Reihe von Bibelill. J. L. Flood Bibliography Thieme-Becker Bd. 7, S. 346 Hunnisett, B.: A Dictionary of British Steel Engravers. Leigh-on-Sea 19…

Allen, James Baylie

(68 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Stahlstecher und Holzschneider, *18. 4. 1803 in Birmingham, . †10. 1. 1876 in London, wo er seit 1824 arbeitete. Neben zahlreichen Einzelblättern stach er die Illustrationen zu verschiedenen Landschaftsalben, vor allem nach Zeichnungen von J. M. W. Turner. Eine Anzahl seiner Blätter findet sich im Art Journal 1849–62. J. L. Flood Bibliography DNB. Bd. 1, S. 304 (mit ausfuhrl. Werkverzeichnis); Thieme-Becker. I. S. 312.

Sayle, Charles Edward

(161 words)

Author(s): J. L. Flood
* 6.12.1864, † 4.7.1924, Bibliothekar an der UB Cambridge in England (1893–1924). Neben zahlreichen Gedichtbdn., Anthologien und historischen Untersuchungen entstanden mehrere Publikationen zur Bibl.gesch. und zu Cambridger Slg., z. B. «Early English Printed Books in the University of Cambridge 1475 to 1640»(4 Bde., 1900–1907) mit 7750 Titeln, «Cambridge University Library: the Beginnings» (1914), «Annals of Cambridge University Library 1278–1900» (1916), «A Catalogue of the Bradshaw Collection …

Fortescue, George Knottesford

(139 words)

Author(s): J. L. Flood
* 30. 10. 1847 bei Stratford upon Avon, † 26. 10. 1912 in London, engl. Bibliothekar, 1870–1912 am Britischen Museum tätig (seit 1899 Keeper of Printed Books). Seine größte Leistung war die Erfassung der Neuzugänge im ersten Sachkat. der Bibl. «A Subject Index of the Modern Works added to the Library of the British Museum» (5j., 1880–1910). 1901 wurde er Präsident der Library Association, 1909–1910 Präsident der Bibliographical Society. J. L. Flood Bibliography Jenner, H.: George Knottesford Fortescue, a Memory. In: The Library 3rd ser. 4. 1913, S. 1–45; DNB 1912–1921, S. 194 McCrimmon,…

Field, Richard

(102 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1561 in Stratford upon Avon, † 1624 in London, engl. Drucker, 1589 bis 1624 tätig (Drucke unter seinem Namen bis 1625), zunächst Lehrling bei Thomas Vautrollier in London, dessen Witwe er heiratete und dessen Nachfolger er wurde. Ca. 300 Drucke, u.a. die Erstausg. von Shakespeares «Venus and Adonis» (1593, STC2 22354, Unikum in der Bodleian Library, Oxford) sowie von dessen «Lucrece» (1594, STC2 22345)· J. L. Flood Bibliography McKerrow, R. B.: A Dictionary of Printers and Booksellers in England. 1557–1640. London 1910, S. 102–103 Kirkwood, A.: Richard Field, Printer 1589–1624.…

Gardner, John Dunn

(102 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Büchersammler des 19. Jh.s. Seine reiche Bibl. enthielt mehrere schöne Cax-tons und viele alte engl. Bibelausg. Die Hauptmasse der Slg. wurde am 6. 7. 1854 bei Sotheby verkauft, die Reste wurden 1875, die Bibl. seines Bruders Cecil 1880 und die des Bruders Cyril 1897 versteigert. J. L. Flood Bibliography Quaritch, B.: Contributions towards a Dictionary of English Book Collectors. London 1892-1921 (ND London 1969), S. 333 Bogeng, G. A. E.: Die großen Bibliophilen. Bd. 3. Leipzig 1922 (ND Hildesheim 1984), S. 223 Ricci, S. de: English Collectors of Books & Manuscripts. Cambr…

Cattermole, George

(191 words)

Author(s): J. L. Flood
* 10. 8. 1800 in Dickleborough (Norfolk), † 24. 7. 1868 in London, engl. Maler (Aquarellist) und Illustrator. Schon als iöjähriger Lehrling des Architekturzeichners John Britton lieferte C. Beiträge zu «Cathedral Antiquities of Great Britain» und «Wells Cathedral». Später liebte er historische Kompositionen: als sein Hauptwerk gilt das Aquarellgemälde «Die Reformatoren auf dem Reichstag zu Speyer am 9. 4. 1529». Zwischen 1819 und 1827 stellte er mehrere Werke in der Royal Academy aus. Stark beei…

Thompson, Sir Edward Maunde

(137 words)

Author(s): J. L. Flood
* 4. 5. 1840 in Jamaica, † 14. 9. 1929 in Mayfield, Sussex, engl. Paläograph und Bibliothekar. T. kam 1861 an das Britische Museum, wo er 1878 Leiter der Handschriftenabt. wurde und 1888 bis 1909 Director und Principal Librarian war. Neben Ed. mehrerer ma. Chroniken veröffentlichte er «English Illuminated Manuscripts» (1895), «Handbook of Greek and Latin Palaeography» (1893, Neuaufl. 1912 u. d. T. «Introduction to Greek and Latin Palaeography») und «Shakespeare’s Handwriting» (London 1916). Er war Mitbegründer der Britischen Akademie. J. L. Flood Bibliography Kenyon, F. G.: Sir E…

Machlinia, William de

(286 words)

Author(s): J. L. Flood
(William of Malines), Drucker in London, nach seinem Geburtsort Mecheln in Flandern gen., von ca. 1481–1482 bis gegen 1490 tätig. Zunächst druckte er zus. mit John Lettou einige Rechtsbücher, z. B. die «Nova statuta» und Thomas Litdetons «Tenores novelli» (STC 15719), später druckte er allein. Es sind ca. 25 allesamt undatierte Drucke von ihm bekannt, meist kirchliche und Gelegenheitsschriften in lat. und engl. Sprache: z.B. das «Liber aggregationis» (STC 258) und die «Secreta mulierum» (STC 273…

Bill, John

(110 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Drucker, Verleger und Buchhändler in London, 1604—1630 tätig. Zahlreiche Drucke, z. T. gemeinsam mit Robert Barker bzw. Bonham Norton. B. reiste viel im Ausland und kaufte Bücher im Auftrag von König Jakob I. und Sir Thomas Bodley. Ab Herbst 1618 brachte er zur Frankfurter Messe eigene Kataloge (mit Anhang: «Books printed in English») für das engl. Publikum heraus. J. L. Flood Bibliography Smith, G.: The Frankfort book-mart. In: The Library. Neue Serie 1. 1900, S. 167–179, bes. S. 175 McKerrow, R. B.: A Dictionary of Printers and Booksellers in England, Scotland and Ire…

Smith, John Thomas

(177 words)

Author(s): J. L. Flood
* 23. 6. 1766, † 8. 3. 1833 in London, engl. Zeichner, Zeichenlehrer, Bildnismaler und Kupferstecher, Sohn des Bildhauers Nathaniel Smith und Schüler von Joseph Nollekens. S. publizierte mehrere Folgen von Zeichnungen zur Topographie Londons, z. B. «The Antiquities of London and its Environs» (1791 bis 1800, 96 Bl.), «The Antiquities of Westminster» (1807, 246 Stiche, die u. a. eine wertvolle Dokumentation über die Malereien im alten Parlamentsgebäude bieten), «The Ancient Topography of London» …
▲   Back to top   ▲