Search

Your search for 'dc_creator:( "Küenzlen, G." ) OR dc_contributor:( "Küenzlen, G." )' returned 2 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "kuenzlen, G." ) OR dc_contributor:( "kuenzlen, G." )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aberglaube

(3,342 words)

Author(s): Küenzlen, G. | Sparn, W. | Stolz, F. | Hollenweger, W.J.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich 1. Begriff Der früheste Nachweis des Wortes A. findet sich im 15.Jh. in einer Glosse zur Wiener Hs. des St. Trudperter Hohenliedes. V.a. als Übers. des lat. superstitio setzt sich das Wort A. (abergloube) im Laufe des 16.Jh. gegen zunächst gleichfalls verwendete Begriffe (z.B. ungelaube, missegelaube) durch. Auf Grund der abwertend gebrauchten Vorsilbe »aber« heißt A. soviel wie verkehrter Glaube oder Mißglaube. So ist A. schon dem Wortsinne nach ein kri…

Fundamentalismus

(5,094 words)

Author(s): Küenzlen, G. | Kienzler, K. | Hamilton, M.S. | Mittleman, A.L. | Wielandt, R. | Et al.
[English Version] I. Zum Begriff Der Begriff F. diente urspr. als Selbstbez. einer Bewegung, die sich in den 70er Jahren des 19.Jh. als Zusammenschluß prot.-konservativer Gruppen in den USA formierte und sich 1919 zur »World's Christian Fundamentals Association« vereinigte. Von F. ist schriftlich zum ersten Mal die Rede im Titel einer Schriftenreihe, die von 1909–1915 in den USA unter dem Titel »The Fundamentals – A Testimony to the Truth« erschien. Unter Berufung auf die Verbalinspiration und absol…