Search

Your search for 'dc_creator:( "K. Gntzmer" ) OR dc_contributor:( "K. Gntzmer" )' returned 5 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lange, Allert de

(216 words)

Author(s): K. Gntzmer
Verlag und Buchhandlung in Amsterdam, gegr. 1. 4. 1880 von A. de L. ( 16. 5. 1932). Verlagsgebiete: Lit., Biographien, Kulturgesch. und Kunst. Die Bekanntschaft des dt. Schriftstellers Georg Hermann (d.i. Georg Borchardt) mit Gérard de Lange (1896 bis 1935)» dem Sohn des Gründers, gab den Anstoß zur Einrichtung einer deutschen Abt. im Verlag, in der vom Frühjahr 1933 bis Mai 1940 91 Bücher von 49 dt. Exilautoren ersch. sind. Leiter der dt. Abt. war Walter Landauer (1902—1945), der vorher bei G. …

Olzog, Günter Verlag GmbH

(140 words)

Author(s): K. Gntzmer
gegr. 1949 in München als «Isar–Verlag Dr. Günter Olzog», seit 1960 unter dem jetzigen Namen. 1972 wurde der Verlag zur GmbH umgewandelt, deren Anteile 1987 der Verlag ModerneIndustrie, Landsberg am Lech, übernahm. Verlagsgebiete sind Sozialwiss., Zeitgesch., Politische Bildung u. a. Wichtige Titel: «Dokumentation deutschsprachiger Verlage», hrsg. von C. Vinz, G. O. undj. Hacker (ersch. seit 1962 alle drei Jahre), «Dt. Handb. der Erwachsenenbildung», hrsg. von J. Hacker und G. O. (Loseblattausg., 1985 ff.). G. O. ( 1919) war 1968 Mitbegründer der TR-Verlagsunion, 196…

Montgelas, Maximilian Joseph Graf

(308 words)

Author(s): K. Gntzmer
12.9. 1759 in München, 14. 6. 1838 ebd., bayerischer Reformpolitiker. zur Schule und studierte 1770 — 177Ö in Straßburg Jurisprudenz. 1777 trat er als Hofrat in den Dienst des Kurfürsten von Bayern und wurde 1780 Mitglied des Zensurkollegiums, einer ungewöhnlich toleranten Behörde, die sich durch Begünstigung aufklärerischer Tendenzen hervortat. Schon 1780 plädierte M. in einer Eingabe dafür, daß der «freie Buchhandel als die Seele der Wissenschaften» nicht behindert werden dürfte. Kurfürst Karl…

Nebiolo, Società

(145 words)

Author(s): K. Gntzmer
ital. Schriftgießerei und Druckma-schinenfabrik in Turin, gegr. von Giovanni Nebiolo (1848-1925), der 1878 die kleine Schriftgießerei von G. Navizzano erwarb und durch die Herstellung von Setzmaschinen und Druckzubehör erweiterte. Von N.s Schriften errangen die «Biado», «Iliade», «Inkunábula» u. a. intern. Anerkennung. Typographen wie A. Butti, G. da Milano und A. Novarese arbeiten für ihn. N. entwik-kelte sich zum bedeutendsten Hersteller von Bogen- und Rollenoffset-Druckmaschinen in Italien. M…

Orell Füssli AG

(392 words)

Author(s): K. Gntzmer | F. G. Maier
Graphische Betriebe, Verlag und Buchhandlung in Zürich, hervorgegangen aus der Offizin, die C. Froschauer 1519 von Hans Rüegger nach dessen Tod übernahm und die nach dem Ableben seines Neffen C. Froschauer II (1585) den Besitzer wechselte. 1626-1719 befand sich das Geschäft im Besitz der Familie Bodmer. 1735 wurde es von Hans Conrad Orell erworben. Dank der Mitarbeit von Orells Onkel J. J. Bodmer erlangte der Verlag Ansehen und Bedeutung. Zahlreiche Werke Bodmers ersch. hier, so die Übers, von M…