Search

Your search for 'dc_creator:( "K. Wagner" ) OR dc_contributor:( "K. Wagner" )' returned 111 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Toledo

(593 words)

Author(s): K. Wagner †
Hauptstadt der gleichnamigen span. Provinz. 1. Buchdruck. Die ersten Drucker waren nach neuesten Erkenntnissen Bartolomé de Lila (1480–1483) und Álvaro de Castro (1483–1492), denen Juan Vázquez (1484–1491) und Antonio Téllez (1494–1498) folgten. Sie druckten vornehmlich Ablaßbriefe. Der aus Valencia zugewanderte Peter Hagenbach (1498–1502) und dessen Nachfolger (1503–1511) arbeiteten vor allem für Kardinal Cisneros. Zwischen 1518 und 1521 unterhielt Arnao Guillénde Brocar aus Alcalá de Henares in T. eine Zweigdruckerei. Bibliography Pérez Pastor, C.: La imprenta en …

Philipp II., König von Spanien

(198 words)

Author(s): K. Wagner
(1527 — 1598), gründete in dem 1562 vollendeten Kloster–Palast El Escorial eine Bibl., die dem humanistischen Ideal seiner Zeit entsprechend nicht nur Drucke und wertvolle Hss. vereinte, sondern auch eine Slg. von Holzschnitten, Kupferstichen, wiss. Geräten u.a.m. einschloß. 1593 besaß die Bibl, bereits über Io Tsd. Bände. Mit deren Erwerbung beauftragte er Gelehrte wie Arias Montano und seine Botschafter an den europäischen Höfen. Heute (1997) besitzt die Bibl. ca. 75 Tsd. Bde., 650 Ink. und nahezu 10 Tsd. Hss. K. Wagner Bibliography Andres, G. de: Real Biblioteca de El Escori…

Santiago de Compostela

(292 words)

Author(s): K. Wagner
1. Buchdruck Im Gegensatz zu den anderen in Galicien gelegenen Orten wie Monterrey, Orense und Mondon˜edo gab es in S. keine Druckerei im 15. Jahrhundert. Das Domkapitel zog es vor, auswärts drucken zu lassen, wie aus einem 1483 mit Alvaro de Castro und Juan de Bobadilla abgeschlossenen Vertrag zu ersehen ist. Für das Kapitel druckte auch der in Lissabon ansässige dt. Drucker Nicolaus de Saxonia. Die Gesch. des Buchdrucks in S. beginnt erst im 16. Jahrhundert. Bibliography Lopez, A.: La imprenta en Galicia. Siglos XV–XVIII. Madrid 1953 Cuesta Gutierrez, L.: La imprenta en S. In: Gut…

Tortosa

(105 words)

Author(s): K. Wagner †
Stadt in Katalonien mit 30 Tsd. Einwohnern. Nikolaus Spindeler und Pedro Brun waren die ersten Drucker in der Stadt, wenn auch nur für kurze Zeit. Nachdem sie dort 1477 die «Rudimenta Grammatices» des Nikolaus Perottus (C 4680) und möglicherweise auch die «Oeconomica» des Aristoteles (GW 2433) herausgegeben hatten, verlegten sie ihre Tätigkeit nach Barcelona. Erst 1538–1539 gab es vorübergehend wieder eine von Arnao Guillén de Monpezat betriebene Druckerei, aus der u. a. der «Libre de les costums de la insigne ciutat de Tortosa» hervorging. K. Wagner † Bibliography Delgado Casado, …

Spindeler, Nikolaus

(289 words)

Author(s): K. Wagner
† August 1507 in Barcelona, aus Zwickau stammender Drucker in Spanien. Mit Pedro Brun druckte er 1477 in Tortosa die «Rudimenta Grammatices» des Niccolò Perotto (C 4680). Im darauffolgenden Jahr verlegten sie ihre Werkstatt nach Barcelona, aus der 1478 / 1479 Leonardo Bruno Aretinos «Dialogus de moribus» (Catálogo general de incunables en bibliotecas espan˜olas, coordinado y dirigido por F. García Craviotto. 2 Bde. Madrid 1989–1990. Bd. 1, n. 1228) und zwei Werke des Thomas von Aquin (1514 a bis…

Passera, Gonzalo Rodriguez de la

(94 words)

Author(s): K. Wagner
erster Drucker in Monterrey, wo er bereits 1491 nachgewiesen werden kann. Sein erster bekannter Druck, das 1494 mit dem Verleger Juan de Porras hrsg. Missale Auriense (H 11335) erschien in Farbendruck und mit Noten. Möglicherweise druckte er 1495 durch Porras Vermittlung auch das Missale Compostelanum. Obwohl er noch 1512 in Monterrey ansässig war, ist nur der Einblattdruck eines ca. 1500 – 1510 gedr. Verz. der Reliquien und Indulgenzien der Kathedrale von Santiago de Compostela bekannt. K. Wagner Bibliography Norton, F. J.: Printing in Spain 1510 – 1520. Cambridge 1966

Córdoba

(258 words)

Author(s): K. Wagner
Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Andalusien. Buchdruck. Das nur 140 Kilometer von C. entfernt gelegene Sevilla, mit zahlreichen Buchdruckereien und lebhaftem Buchhandel hat entscheidend dazu beigetragen, daß der Buchdruck in C. erst in der 2. Hälfte des 16. Jh.s eingeführt werden konnte. Wahrscheinlich auf Betreiben des seit 1553 dort ansässigen Jesuitenordens dürfte der Buchhändler Alejo Cárdena den Wanderdrukker Juan Bautista Escudero veranlaßt haben, sich in C. niederzulassen und 1556 den er…

Pablos, Juan

(299 words)

Author(s): K. Wagner
erster Drucker in Amerika. Aus Brescia stammend, dürfte er das Handwerk in Italien erlernt haben. Er arbeitete zunächst in der Werkstatt des Juan Cromberger in Sevilla. Dieser errichtete 1539 in MexikoStadt eine Druckerei, die erste in der Neuen Welt, der Pablos als Faktor bis 1547 Vorstand. Nach Crombergers Tod (1540) verloren seine Erben das Interesse an der von ihnen finanzierten Zweigniederlassung, die sich ohnehin als wenig rentabel erwiesen hatte. 1548 machte sich P. selbständig und war bi…

Lucas, Francisco

(68 words)

Author(s): K. Wagner
span. Schreibmeister. 1571 gab L. in Toledo seine mit Holzschnitten ill. «Instrucción para aprender a escreuir» heraus. Erweiterte Ausg. folgten mit dem Titel «Arte de escreuir». Seine Ausgestaltung der Bastarda führte zu deren Anerkennung im offiziellen und privaten Schriftgebrauch. K. Wagner Bibliography Thieme-Becker Bd. 23, S. 431 Cotarelo y Mori, E.: Dice, biogr. y bibliogr. de caligrafos españoles. Bd. 1. Madrid 1913, S. 426 — 434

Palomares (eigentlich Santiago y P.), Francisco Javier

(54 words)

Author(s): K. Wagner
span. Schreibmeister. Seine 1776 in Madrid veröff. «Arte nueva de escribir» trug entscheidend zur Erneuerung der Schreibkunst in Spanien bei. Einige seiner Werke blieben unveröffentlicht. K. Wagner Bibliography Cotarelo Y Mori, E.: Diccionario biogr. y bibliogr. de caligrafos españoles. Bd. 2. Madrid 1916, S. 133 — 148.

Hidalgo, Dionisio

(80 words)

Author(s): K. Wagner
* 1809 in Medina de Pomar (Provinz Burgos), † 1866 in Madrid, span. Buchhändler und Bibliograph. Das von ihm begründete «Boletín bibliográfico español» (Madrid 1840–1849) stellt den ersten Versuch einer laufenden span. Nationalbibliographie dar. Sein Hauptwerk, «Diccionario General de Bibliografía Española» (Madrid 1862–1881, 7 Bde.; ND Hildesheim 1973), erfaßt in Auswahl Bücher des 15.–18. Jh.s; für das 19. Jh. wird jedoch Vollständigkeit erstrebt. K. Wagner Bibliography Fernandez Sánchez, J.: Historia de la bibliografía española. Madrid 1983, S. 102–105.

Luschner, Johann

(208 words)

Author(s): K. Wagner
aus Lichtenberg (Sachsen?) stammender Drucker in Barcelona. Für 1494 wird er erstmalig in einer Urkunde in Verbindung mit Johann Rosembach erwähnt. In den Jahren 1495 —1496 druckte er wechselweise zus. mit Wendelin Rosenhayer, J. Rosenbach und Gerald Preus; von 1498 an allein, u. a. auch für das Kloster Montserrat. Ende 1498 verpflichtete er sich, seine Werkstatt in das genannte Kloster zu verlegen, für das er Anfang 1499—Ende 1500 eine Reihe von liturgischen und erbaulichen Werken herausbrachte…

Carnicero, Antonio

(88 words)

Author(s): K. Wagner
* 1748 in Salamanca, 1814 in Madrid, span. Maler und Kupferstecher. Nach der Lehre bei seinem Vater besuchte C. die Academia de San Fernando in Madrid. Er hat wesentlichen Anteil an der 111. der Quijote–Ausg. der Real Academia Española (Madrid 1780). Mit seinem Bruder Isidro C. illustrierte er auch den ebenfalls von der Akademie veranlaßten ND des Quijote (Madrid 1782). Außerdem besorgte er die Zeichnungen des Real Picadero. El arte en la Corte de España durante el siglo XVIII. Madrid 1980, S. 54. K. Wagner

Albert, Miguel

(123 words)

Author(s): K. Wagner
span. Jurist im Dienst der Stadt Valencia, dort 1502 gestorben. Obwohl selbst kein Drucker, trug er entscheidend zur Entwicklung des Buchdrucks in Valencia bei, indem er Druckgerät, das z. T. aus der Offizin des Lambert Palmart tammte, sowie Kapital zur Drucklegung versch. Werke zur Verfügung stellte und diese in Gesellschaft mehrerer in Valencia ansässiger Drucker, z. T. dt. Herkunft, darunter Pedro Trincher, Juan de Orlanda, Cristóbal Alemany, Lope de la Roca u. Gaspar Grez, herausgab. K. Wagner Bibliography Serrano Morales, J. E.: Diccionario de las imprentas que han exis…

Rio de Janeiro

(195 words)

Author(s): K. Wagner
Bibhoteca Nacional. Der Einmarsch napoleonischer Truppen in Portugal veranlaßte die kgl. Familie, nach Brasilien zu fliehen und 60 Tsd. Bde. aus der Bibhoteca da Ajuda in Lissabon nach R. zu verlagern, die den Gründungsfonds der 1810 geschaffenen Kgl. Bibl., später Kaiserliche und öffentliche, seit 1878 BN, bildeten. Heute verfügt diese über 3,6 Mio. Bde., 800 Tsd. Hss., Frühdrucke und Inkunabeln. Im Laufe der Zeit erwarb sie durch Ankauf und Schenkungen wertvolle Slg., wie die des José Bonifáci…

Ruano, Fer(di)nando

(94 words)

Author(s): K. Wagner
Der aus Badajoz (Spanien) stammende, 1560 gestorbene Geistliche stand seit 1541 als Scriptor latinus und Bibliothekar im Dienst der röm. Kurie. Sein 1554 in Rom ersch. Werk «Sette alphabeti di varie lettere formati con ragion geometrica» (Faks. Nieuwkoop 1971) bringt als Neuheit den Versuch, auch die Cancelleresca gen. lat. Kursivschrift nach geometrischen Prinzipien zu gestalten. K. Wagner Bibliography Wardrop, J.: The Vatican Scriptors. Documents for R. and Cresci. In: Signature, New Ser. 5. 1948, S. 3 — 28 Morison, S.: Early italian writing–books. Renaissance to Baroque…

Junta, Juan de

(108 words)

Author(s): K. Wagner
(eigentlich Giovanni Giunta), Sohn des Filippo Giunta. Um 1520 kam J. nach Salamanca, um die Interessen der florentinischen Drucker – und Verlegerfa- milie in Spanien wahrzunehmen. Von 1527 an war er Drucker und Verleger in Burgos, wo er im Jahr zuvor Isabel de Basilea, die Tochter F. Biels und der Witwe des Alonso de Melgar geheiratet hatte. 1532 errichtete er mit Alessandro de Canova eine zweite Druckerei in Sala–manca. Ende 1557 oder Anfang 1558 verstarb er wahrscheinlich in Lyon. K. Wagner Bibliography Cuesta gutierrez, L.: La imprenta en Salamanca. Salamanca 1960, S. 27—28 Pettas, …

Gamborino

(89 words)

Author(s): K. Wagner
Miguel, * 1760 in Valencia, t 1828 in Madrid, span. Maler und Kupferstecher. G. arbeitete vor allem auf dem Gebiet des Kupferstichs. Als Steinzeichner hatte er wesentlichen Anteil an der Verbreitung der Lithographie in Spanien. Unter seinen Werken sind vor allem die Ill. zu J. Rozier's «Diccionario de Agricultura » (5 voI. Coimbra 1804/1806),12 Vignetten zur «Vida de la Virgen» und die Reihe Madrider Straßenbilder, «Gritos de Madrid» (Sevilla 1817), zu erwähnen. K. Wagner Bibliography Thieme-BECKER Bd. 13, S. 143; Summa Artis 31. 1987, S. 700 bis 708.

Mallorca

(96 words)

Author(s): K. Wagner
Nocolás Calafat fuhrte den Buchdruck auf den Balearen ein. 1485 druckte er J. Gersons «De regulis mandatorum» (Goff G 209). In der von R. Lull gegr. Schule Miramar bei Valldemosa brachte er 1487 die Werke des Dichters Francesch Prats heraus. Unter den Druckern des 16. Jh.s sind Hernando de Campsoles [Cansoles] und vor allem Gabriel Guasp zu nennen, dessen Nachfahren bis ins 18. Jh. tätig waren. K. Wagner Bibliography Bover, J. M.: Imprentas de las Islas Baleares. Palma 1862 (ND 1991) Cuesta Gutierrez, L.: La Imprenta en las Islas Baleares. In: Gut.–Jb. 1960, S. 101—109.

Amorós Carlos

(86 words)

Author(s): K. Wagner
(eigentl. Bolóç, Carles), *in Tarascon, † 1549 in Sorgues(?), Buchdrucker in Barcelona. Bereits 1498 dort als «stamperius» nachgewiesen, begann er 1507 seine Tätigkeit als eigenständiger Drucker. Er druckte sowohl Werke in katalanischer Sprache u. über katal. Themen als auch solche der span. Lit. Seine Drukke zeigen deutlich die Entwicklung der Buchgestaltung in Barcelona in der 1. Hälfte des 16. Jh.s. K. Wagner Bibliography Millares Carlo, A.: La imprenta en Barcelona en el siglo XVI. In: Historia de la imprenta hispana. Madrid 1982, S. 540–567
▲   Back to top   ▲