Search

Your search for 'dc_creator:( "Lang, B." ) OR dc_contributor:( "Lang, B." )' returned 6 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Elephantine-Urkunden

(1,417 words)

Author(s): Lang, B.
[English Version] Auf der Nilinsel Elephantine ist eine große Anzahl antiker Inschriften und Urkunden zutage getreten. Bes. Bedeutung kommt darunter den aram. Papyri zu, die aus dem 5.Jh. v.Chr. datieren und Einblick in Kultur, Rel. und Schicksal einer jüd., aus Söldnern in pers. Diensten bestehenden Gemeinde gewähren. Nur von diesen aram. Urkunden soll im folgenden die Rede sein. I. Geschichte der Funde Mehr als 50 Papyri wurden gefunden, zu denen noch mehrere, z.T. unpublizierte Ostraka kommen. Unterscheiden lassen sich Briefe, Rechtsurkunden (Heiratsur…

Elephantine

(231 words)

Author(s): Lang, B.
[English Version] . Die kleine, beim heutigen Assuan im Nil liegende, von den Griechen als Elephantine bez. Insel markierte die südliche Grenze des alten Ägypten. Unter dem Namen Syene (hebr. seweneh) ist sie Ez 29,10 erwähnt. Heute befinden sich auf der Insel zwei nubische Dörfer und ein ausgedehntes, teilweise ergrabenes Gebiet mit altäg. Bauten und Grabungsmuseum. Dt. und franz. Ausgrabungen 1906–1911, dt. und Schweizer Ausgrabungen seit 1969. Unter den Bauten führt die restaurierte altäg. Tempelanlage der Stadtgöttin Sat…

Bewegungsritual,

(535 words)

Author(s): Lang, B.
[English Version] religionswissenschaftlich. B. lassen sich in drei Gruppen einteilen: Tanz, Prozession und Begehung. Beim Tanz steht die Bewegung des menschlichen Körpers im Vordergrund, wobei der Körper entweder als Einheit aufgefaßt wird oder, wie in Afrika, verschiedene Körperteile gleichsam autonome Bewegungen ausführen. Der Tanz kann eine Vielfalt rel. Bedeutungen besitzen; sie reichen von der Erheiterung der äg. Göttin Hathor und bacchantischer Raserei bis zur Erzeugung von Ekstase, die zur Besessenheit…

Ethnologie (Völkerkunde)

(2,267 words)

Author(s): Hefner, P. | Thiel, J.F. | Lang, B.
[English Version] I. Zum Begriff Die Fachwiss. E., Anthropologie, Sozialpsychologie und Kultursemiotik (Semiotik) sind eng miteinander verwandt. Der Gebrauch der diesen Wiss. eigenen Fachsprache unterscheidet sich zw. den dt. und engl. Sprachräumen in einigen wichtigen Anwendungen. In der einen Verwendung ist E. ein Synonym für Anthropologie, v.a. im engl. Sprachgebrauch, während sie in einer anderen Verwendung eine Unterabteilung der Anthropologie darstellt, die sich auf das Studium der Kulturen in …

Himmel

(3,578 words)

Author(s): Auffarth, C. | Houtman, C. | Rowland, C. | Lang, B. | Farrow, D.B. | Et al.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich 1. Der H. ist für eine nicht durch naturwiss. Theorie gezähmte Anschaulichkeit ein Raum des Jenseits (Jenseitsvorstellungen). Wie die Unterwelt ragt er in die Welt der Menschen hinein als Luft bzw. Erde und Meer, aber für die Lebenden ist er nicht zu erfahren; er ist zwar konkret, aber nicht zu betreten. Die Beobachtung der konkreten Phänomene bestätigt das durch Tradition vorgegebene Symbolsystem. Seine Topographie, seine Bewohner, seine Herrschaftsst…

Hölle

(5,247 words)

Author(s): Auffarth, C. | Houtman, C. | Frankemölle, H. | Lang, B. | Sparn, W. | Et al.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich 1. Die H. als Ort der Vergeltung im Jenseits für diejenigen, die gegen die rel. sanktionierten Regeln der Gemeinschaft fortdauernd verstoßen, ist nicht spezifisch christl. oder monotheistisch. Sie ist aber auch keine Vorstellung, die sich elementar aus der Frage nach der Existenz der Toten (Tod) ergibt. Wiewohl die H. lange als notwendiges Korrelat zur – möglicherweise sich verspätenden – irdischen Justiz bzw. der internen Gerichtsinstanz des Gewissens…