Search

Your search for 'dc_creator:( "Nagel, Jürgen G." ) OR dc_contributor:( "Nagel, Jürgen G." )' returned 6 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Opium

(824 words)

Author(s): Nagel, Jürgen G.
Das aus dem Saft der Fruchtkapsel des Schlafmohns (lat. Papaver somniferum) gewonnene Rauschmittel O. stammt ursprünglich wahrscheinlich aus dem Alpenraum, von wo aus eine Diffusion in den östl. Mittelmeerraum stattfand. Die ersten archäologischen Belege stammen aus der Jungsteinzeit (ca. 3100 v. Chr.), die ersten schriftlichen sind sumerischen Ursprungs. Über schamanische Kulte verbreitet, fand O. seit ca. 2000 v. Chr. Eingang in die minoische Kultur und gelangte so nach Griechenland. O. wurde zunächst vorrangi…

Ostindische Kompanien

(2,519 words)

Author(s): Nagel, Jürgen G.
1. Europäische Perspektive An der Wende zum 17. Jh. wurde der europ. Asienhandel auf neue Grundlagen gestellt (Chinahandel, Indienhandel, Japanhandel). Der bis dahin darin dominierende Monopolismus der portug. Krone wurde durch privilegierte Kapitalgesellschaften aus Westeuropa abgelöst, die sich in der Folge als die effektivere Organisationsform erwiesen [3]; [14]. Ihre kaufmännische Ausrichtung in Verbindung mit staatlicher Protektion (nationaler Monopol-Stellung) sowie Souveränitäts-Rechten in Übersee – im Auftrag ihres Staats verfügten …

East India companies

(2,686 words)

Author(s): Nagel, Jürgen G.
1. European perspectivesAt the turn of the 17th century, the European trade with Asia was placed on a new footing (China trade, India trade, Japan trade). The monopoly previously held by the Portuguese crown was dissolved by privileged capital companies from Western Europe, and these subsequently proved a more efficient form of organization [3]; [14]. Their mercantile orientation in combination with state protection (national monopoly status) and rights of overseas sovereignty (the overseas companies operated their own armies and navies on behalf …
Date: 2019-03-20

Wissensaustausch, globaler

(10,137 words)

Author(s): Nagel, Jürgen G. | Nolte, Hans-Heinrich | König, Hans-Joachim | Harries, Patrick | Rüther, Kirsten
1. Allgemein 1.1. Begriff W. ist ein diffuser Begriff, der zunächst vom Verständnis der Kategorie Wissen (= Ws.) abhängig ist. Austauschbeziehungen können sehr verschiedene Bereiche umfassen, von wiss. Ws. hoher Spezialisierung bis zu praktischem Alltags-Ws. breiter Bevölkerungsschichten. W. umfasst daher mehrere Komplexe von Austausch und Transfer (= Tf.) – u. a. Technologietransfer und Industriespionage –, die sich nicht immer klar abgrenzen lassen. Da Ws. einen konstitutiven Bestandteil von Kultur darstellt, ist W. wiederum ein Teil des Kultur-Tf. (Kulturkontakt, …

Kaufmannsdiaspora

(12,836 words)

Author(s): Häberlein, Mark | Freitag, Ulrike | Nagel, Jürgen G. | Lang, Heinrich | Zürn, Martin
1. Einleitung 1.1. Strukturmerkmale und Forschungsprobleme Die Spezialisierung ethnischer und religiöser Minderheiten auf bestimmte Handels-Zweige, in denen sie eine starke, mitunter dominante Stellung erlangen (engl. trade diaspora: »K«., bzw. middlemen minority: »Zwischenhändlerminderheit«), ist ein Phänomen, das sich vom MA bis in die Gegenwart beobachten lässt. So hatten jüd. Kaufleute im kontinentaleurop. und mediterranen Handel bereits im hohen …

Knowledge, global exchange of

(10,418 words)

Author(s): Nagel, Jürgen G. | Nolte, Hans-Heinrich | König, Hans-Joachim | Harries, Patrick
1. Introduction 1.1. Concept The global exchange of knowledge is a diffuse concept that first and foremost depends on what is meant by knowledge. Exchange relations can affect very different spheres, from scientific knowledge of high specialization to the practical everyday knowledge of a broad population. Global exchange of knowledge thus includes several complexes of exchange and transfer, including technology transfer and industrial espionage, which cannot always be clearly distinguish…
Date: 2019-03-20