Search

Your search for 'dc_creator:( "P. Amelung" ) OR dc_contributor:( "P. Amelung" )' returned 148 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Blaubeuren (Burron, Blaburen, Blaubüren)

(824 words)

Author(s): P. Amelung
Bibliothek. Das seit 1447 württembergische Landstädtchen am Südostrand der Schwäbischen Alb im heutigen Alb-Donau-Kreis verdankt seinen Platz in der Geschichte des Buch- und Bibliothekswesens in erster Linie dem hier 1085 gegr. Benediktinerkloster (Monasterium Burense; Schutzpatron: St. Johannes Baptista). Schon unter seinem ersten Abt Azelin (1085?–1101), der aus seinem Heimatkloster Hirsau einen Grundstock von Büchern mitgebracht hatte, erhielt das Kloster eine ansehnliche Bibl, und ein eigene…

Gerstenmaier (Gerstenmann, Gerstenmayr), Johannes

(245 words)

Author(s): P. Amelung
aus Heidelberg stammender Tübinger Buchbinder der 2. Hälfte des 16. Jh.s. Um in den Genuß der Rechte eines «Universitätsverwandten» zu gelangen, ließ sich G. zweimal in die Tübinger Universitätsmatrikel aufnehmen. Das erstemal am 7. 2. 1565 als «Joannes Gerstenmann Heidelbergensis»; das zweitemal am 17. 10. 1568 unter Angabe seines Berufes als Buchbinder («com-pactor librorum»). Neben Wolf Conrad Schweicker war G. sicher der erfolgreichste und bekannteste Tübinger Buchbinder des 16. Jh.s. Zu sei…

Greyff (Greiff, Griff, Gryff), Michael (Michel)

(682 words)

Author(s): P. Amelung
Erstdrucker der Freien Reichsstadt Reutlingen, deren Bürger er auch war. Wie bei Konrad Fyner nimmt man aufgrund der Straßburger Herkunft seiner ersten drei Typen an, daß G. den Buchdruck in Straßburg erlernt hat. Vor allem im ersten Jahrzehnt seiner Tätigkeit als Drucker hat G. nur ganz wenige Drucke datiert oder firmiert. Die Verwendung von Straßburger Typen durch G. in dieser Zeitspanne hat zu mancher falschen Zuschreibung in der bisherigen Lit. geführt. Der erste Druck G.s, der sich ziemlich…

Aurl (Awrl), Hans

(164 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker in Venedig (1474) und Süddeutschland (1481). Zur Herkunft s. Leonhard Aurl. Mit der 2. Antiquatype des Adam von Ambergau, die er von Leonhard Aurl übernommen hatte, stellte A. 1474 ohne Angabe des Druckorts (aber wohl in Venedig) einen einzigen firmierten Druck (GW 7253) her. Wahrscheinlich ist er dann von Venedig nach Süddeutschland zurückgekehrt und hat vielleicht zeitweilig in einer Augsburger Druckerei als Geselle gearbeitet, bis er 1481 mit einer Augsburger(?) Type wohl im A…

Neresheim

(332 words)

Author(s): P. Amelung
(Nöresheim). Das Kloster St. Ulrich und Afra in N., im heutigen Ostalbkreis von Baden–Württemberg, wurde 1095 von Graf Hartmann von Dillingen und seiner Gemahlin Adelheid als reguliertes Chorherrenstift gegr. und bereits 1106 in ein Benediktinerkloster umgewandelt. 1258 — 1763 stand das Kloster unter der Vogtei der Grafen von Oettingen, aus der es sich schließlich nach über 500 Jahren freikaufen konnte und für wenige Jahrzehnte reichsunmittelbar wurde. Bei der Säkularisation fiel es 1803 an die …

Rottweil, Adam von

(440 words)

Author(s): P. Amelung
(Adam filius Burchardi, Adam Purchardo de Rhothvelj, Adam Alamanus), aus Rottweil stammender Wanderdrucker des 15. Jh.s in Italien und möglicherweise Südfrankreich. Sein erster nachgewiesener Druck ersch. am 25. 12. 1476 in Venedig (GW 784). An ihm war noch Andreas Corvus de Corona (Kronstadt) als Partner beteiligt. Von R. sind etwa zehn Drucke aus Venedig bekannt, darunter voll firmierte aus den Jahren 1477 und 1478. Von R. stammt das erste gedruckte dt. ital. Wb. (vollendet am 12. 8. 1477; C 6…

Treviso

(883 words)

Author(s): P. Amelung
Stadt antiken Ursprungs (lat.: Tarvisium) im Nordosten Italiens, 1339–1797 unter venezianischer, danach bis 1866 meist unter österr. Herrschaft; heute Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Region Veneto (Venetien). Bischofssitz, lit.wissenschaftliches Institut, Priesterseminar, graphische Gewerbe. 1. Buchdruck Der Buchdruck wurde in T. als er-stem Ort der venezianischen «Terraferma» durch den flämischen Wanderdrucker Gerardus de Lisa, der später auch zum Erstdrucker von Cividale (1480) und Udine (1484) wurde, bereits 1471 ei…

Heilbronn

(898 words)

Author(s): P. Amelung
am Neckar, 822 erstmals urkundlich erwähnt, im 13. Jh. zur Stadt erhoben und seit der 2. Hälfte des 14. Jh.s bis 1802 freie Reichsstadt, danach württembergisch. 1. Buchdruck. Obwohl H. durch seine verkehrsgünstige Lage und seine Position als freie Reichsstadt eigentlich für den Buchdruck prädestiniert war, erhielt es erst im 17. Jh. die erste Druckerei. Der Buchführer Sigismund Stir (Stier) wurde zwar 1495 als «Sygmund buchtrucker» ins Bürgerrecht aufgenommen, aber die von ihm wahrscheinlich geplante Errichtung einer Druck…

Hauser (Huser), Hans

(235 words)

Author(s): P. Amelung
Ulmer Briefmaler und Formschneider des ausgehenden 15. und frühen 16.Jh.s. Obwohl H., der Ulmer Bürger war, in den 1490er Jahren und danach mehrfach urkundlich belegt ist, hat sich nur ein Einblattdruck erhalten, der mit Sicherheit von ihm stammt und am Schluß so signiert ist: «Hanns hauser briefmaler zů Vlme» (BMC II, 544; Schreiber Nr. 1894). Gedruckt wurde dieses Bl. wahrscheinlich nur im Auftrag H.s von Hans Hochspringer. Schreiber hat H. noch weitere Bl. zugeschrieben und ihn außerdem mit e…

Riessinger, Sixtus

(1,060 words)

Author(s): P. Amelung
(Sixtus de Argentina) dt. Frühdrucker geistlichen Standes in Rom und Neapel. R. stammte aus Sulz in der Diözese Konstanz; mit ziemlicher Sicherheit war dies Sulz am Neckar. Ob der 1472 / 1473 dort als Priester nachweisbare Petrus Russinger ein Verwandter (Bruder?) R.s war, ist nicht erwiesen, aber wahrscheinlich. Am 1. 4. 1462 (nicht 1461, wie in der Lit. steht) wurde R. an der Univ. Freiburg im Breisgau immatrikuliert. Im Wintersemester 1464 / 1465 wurde er zum «baccalarius artium» promoviert u…

Stendal (Stendael, Stendalia, Albertus de), Albrecht von

(272 words)

Author(s): P. Amelung
aus Stendal (Sachsen-Anhalt) stammender Frühdrucker in Oberitalien (Venedig ?/Padua). Der Magistertitel, den S. häufig seinem Namen beifügte, weist auf ein akademisches Studium hin. Verschiedene Indizien spre-chen dafür, daß S. seine Tätigkeit als Buchdrucker in Venedig begann. Von den zehn bisher bekannten Drucken S.s sind neun von 1473 (H 12 804;H 1440, Goff T-197) bis 31. 1. 1476 (H 1615, GW 10497) datiert und sieben sogar firmiert. Da in seinen Drucken von 1473 / 1474 kein Druckort gen. wird…

Fyner (Feyner), Conrad

(729 words)

Author(s): P. Amelung
aus Gerhausen bei Blaubeuren (Württemberg) stammender Erstdrucker von Esslingen und Urach. Wahrscheinlich hat F. den Buchdruck bei Heinrich Eggestein in Straßburg erlernt. Von Eggestein kommt jedenfalls F.s erste Type, die nur in Kleinigkeiten verändert ist. Die weitgehende Übereinstimmung der beiden Typen führte früher zu falschen Zuschreibungen, die von Scholderer und Ohly korrigiert wurden (s. Lit.). Als Drucker ließ sich F. zunächst in der Reichsstadt Esslingen nieder, wo er nachweislich zum…

Kyriss (Kyriß), Ernst

(558 words)

Author(s): P. Amelung
* 2. 6. 1881 in brackenheim (Württemberg; 3. 8. 1974 in Stuttgart, Einbandforscher und Büchersammler. Nach dem Studium des Bauingenieurwesens (1899—1904) in Stuttgart und Berlin war K. nach dreijähriger Tätigkeit beim Tiefbauamt der Stadt Ulm von 1908—1922 als Regierungsbaumeister im württembergischen Staatsdienst. Im Frühjahr 1924 ließ er sich aus gesundheitlichen Gründen pensionieren. Unmittelbar anschließend begann er in München das Studium der Kunstgesch., das er jedoch nach drei Semestern w…

Elchinger, Matthäus

(230 words)

Author(s): P. Amelung
von 1515 bis etwa 1540 in Augsburg nachweisbarer Buchdrucker. Am 9. 8. 1515 mußte E. zusammen mit seinem Vater Hans, mit dem er anfänglich die Druckerei gemeinsam betrieben hatte, erstmals vor dem Augsburger Rat schwören, keine Schmähschriften zu veröffentlichen und überhaupt nichts ohne Erlaubnis des Rats zu drucken. Dieses Gebot, das auch andere Augsburger Drucker betraf, wurde 1520 und 1523 erneuert. Am 7. 3. 1523 mußte E. zusammen mit sieben anderen Augsburger Druckern geloben, weder Pamphle…

Baden-Baden

(161 words)

Author(s): P. Amelung
schon in römischer Zeit (Aquae, Civitas Aurelia Aquensis) durch seine Thermalquellen bekannt und seit dem 11. Jh. Residenz der Markgrafen von Baden, spielt in der Gesch. des Buch- u. Bibliothekswesens nur eine ephemere Rolle.Aus B.stammte zwar mit Thomas Anshelm der einzige Frühdrucker der Markgrafschaft Baden, der sich 1495 in Pforzheim niederließ. Der Straßburger Drucker Reinhard Beck, der im Herbst 1511 wegen der dort grassierenden Pest seine Druckerei für wenige Monate nach B. verlegte, blie…

Steinhövel, Heinrich

(375 words)

Author(s): P. Amelung
*um 1412 in Weil der Stadt, † 1. 3. (?) 1479 in Ulm, Arzt, Humanist und Förderer des Buchdrucks in Ulm. Nach langem Studium der «Artes» in Wien (1429–1438) und des kanonischen Rechts und danach der Medizin in Padua (1438–1442), das er am 5. 1. 1443 mit dem medizinischen Doktorexamen abschloß, kehrte S. spätestens 1444 in seine Heimat zurück und wurde nach mehreren Zwischenstationen im Sommer 1450 als Stadtarzt in die Freie Reichsstadt Ulm berufen. Diese Stellung behielt er bis an sein Lebensende…

Rulle, Abbé de

(324 words)

Author(s): P. Amelung
bedeutender franz. Büchersammler des 18.Jh.s aus Nancy, dessen Leidenschaft vor allem ital. Ink. galt. Über sein Leben ist fast nichts bekannt. Er muß jedoch lange Zeit in Italien (wahrscheinlich in der Toskana) gelebt haben, wo er im Laufe von 20 Jahren seine umfangreiche Slg. ital. Frühdrucke aufgebaut hatte. Spätestens 1785 kehrte er nach Lothringen zurück, ließ seine Bibl. aber zunächst in Italien. Anfang 1786 ließ er in kleinster Aufl. und anonym u.d.T. «Cabinet de M+++ L+++ D+++ . . .» und…

Franck (Francus), Sebastian

(257 words)

Author(s): P. Amelung
*20. 1. 1499 in Donauwörth, †1542 in Basel, schwärmerischer Volksschriftsteller der Reformation und Drucker. Nach theologischen Studien in Ingolstadt und Heidelberg zunächst katholischer Priester in der Diözese Augsburg, dann Anhänger Luthers, von dessen Lehre er sich bald wieder distanzierte und eine eigene spiritualistische Haltung bezog. Nach unruhigem Wanderleben ließ er sich schließlich in Ulm nieder, wo er 1534 sogar das Bürgerrecht erhielt. Im Herbst 1535 erteilte ihm der Ulmer Rat die Er…

Ambergau, Adam von

(166 words)

Author(s): P. Amelung
deutscher Frühdrucker aus Oberammergau (= Ambergau), tätig in Venedig 1471–1472. Datierte u. firmierte Drucke nur aus den Jahren 1471 u. 1472. Wahrscheinlich entstanden die ca. 20 Drucke, die ihm zugewiesen werden können, in diesen beiden Jahren. Daß Venedig der Sitz der Druckerei war, geht nur aus einem Druck von 1471 hervor (H 9809; Goff L–4). Die Herkunft des A. aus «Ambergau» offenbart nur ein Druck (GW 6766). Mehrfach nennt er sich nur Adam oder «magister Adam», einmal «doctus Adam» (GW 803…

Grüninger

(1,093 words)

Author(s): P. Amelung
(de Greningen, Grienynger, Groyninger, Grunynger, Reinardi, Reynardi), Johannes, aus Markgröningen (Württemberg) stammender Drucker und Buchhändler des 15./16. Jh.s in Straßburg. G. hieß eigentlich Reinhard (Reynardi), nannte sich aber nach seinem Heimatort (Mark-)grÖningen meist Grüninger. Markus Reinhard, der von 1477 bis 1482 in Lyon mit einem Partner eine Druckerei betrieb und danach zunächst wieder nach Straßburg zurückkehrte, war ein enger Verwandter G.s, wahrscheinlich sogar sein Bruder G. ist zuerst 1480/1481 in Basel nachweisbar, wo er bereits als «T…
▲   Back to top   ▲