Search

Your search for 'dc_creator:( "P. Amelung" ) OR dc_contributor:( "P. Amelung" )' returned 148 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Grüner (Groner, Grüner), Johannes

(247 words)

Author(s): P. Amelung
Ulmer Buchhändler, Verleger und Drucker in der ersten Hälfte des 16. Jh.s. Nach dem Studium in Ingolstadt (ab Sommersemester 1506) war G. zunächst einige Jahre Kaplan in seiner Heimatstadt Ulm. 1512/1513 studierte er nochmals in Tübingen, wo er am 13. 7. 1513 zum «Magister artium» promoviert wurde. Seit 1517 war er Rektor der Ulmer Lateinschule. Neben dem Beruf des Schulmeisters übte G. noch mehrere andere Gewerbe aus, darunter die eines Buchhändlers und Verlegers. Der erste von ihm verlegte Dru…

Alding, Heinrich

(281 words)

Author(s): P. Amelung
(mastro Rigo da lamania), aus Köln stammender Frühdrucker in Süditalien, möglicherweise identisch mit einem ‹impressor Henricus nomine›, der nach einer Nachricht von 1497 bereits 1471 aus Rom nach Catania gekommen sei, um dort die «Constitutiones regni Siciliae» zu drucken, was sich aber zerschlagen habe. A. ist urkundlich erstmals am 11. 7. 1474 in Neapel nachgewiesen als ‹herricus theotonicus oppressator (!) librorum›. Sein erster Druck in Neapel war der lat. Psalter (H 13481), den er zusammen…

Butzbach

(323 words)

Author(s): P. Amelung
(Puczpach, Puzpach), Georg und Paul von, aus Butzbach in Hessen stammende Frühdrucker, die wahrscheinlich um 1471 in Ferrara weilten, von wo sie von dem Mantuaner Juristen Pietro Adamo de'Micheli (de Michaelibus) nachMantua geholt wurden, um für ihn eine Druckerei (vor allem zum Druck juristischer Werke) einzurichten und ihn in die Geheimnisse des Drückens einzuweihen. Aber schon nach wenigen Monaten eröffneten die beiden Brüder eine eigene Offizin. Ihr erster datierter und firmierter Druck ist …

Baumeister, Johannes

(119 words)

Author(s): P. Amelung
deutscher Frühdrucker unbekannter Herkunft in Mantua. Er erscheint in der um 1472/1473 entstandenen Erstausgabe der lat. Übersetzung der «Problemata» des Aristoteles (GW 2452) als Partner des zu diesem Zeitpunkt in Mantua und später in Bologna und Modena tätigen Druckers Johannes Wurster aus Kempten. Ob B. an weiteren Drucken Wursters beteiligt war, ist ebenso wenig bekannt wie sein weiteres Wirken als Drucker oder Verleger. Willi Baumeister. Seite aus W. Shakespeare: The Tempest. Stuttgart u. Calw 1946/1947. P. Amelung Bibliography Haebler, K.: Die deutschen Buchdrucker d…

Frentz (Frentius), Peter

(97 words)

Author(s): P. Amelung
†1553(?), Buchdrucker in Schwäbisch Hall. F. war wohl zuerst Mitarbeiter in der Offizin des Haller Erstdruckers Peter Braubach, die er ab 1545 in eigenem Namen weiterführte. In zwei Drukken von 1545 wird Braubach im Impressum noch als Verleger bzw. Drucker mitaufgefuhrt (s. German S. 100f.: Nr. 2 und 3). Der letzte Druck von F. stammt von 1553 (German S. 107: Nr. 18). Wahrscheinlich ist F. noch im selben Jahr gestorben. P. Amelung Bibliography German W.: Geschichte der Buchdruckerkunst in Schwäbisch Hall bis Ende des 17. Jh.s. Schwäbisch Hall 1914, S. 99–109 Benzing S. 414.

Dutenstein

(200 words)

Author(s): P. Amelung
(Tutenstein, heute Dautenstein), Schloß oberhalb von Seelbach bei Lahr (Baden-Württemberg). Im Frühjahr 1506 (vollendet «zů mitfast» - 22. 3. 1506) druckte der Straßburger Drucker Wilhelm Schaffner in diesem Schloß, das damals der wohlhabenden Straßburger Familie Lumbard gehörte, ein heute sehr seltenes dt. Plenarium. Für die Ill. konnte sich Schaffner der Holzstöcke aus Anshelms Straßburger Plenar von Januar 1488 bedienen. Es ist der einzige Druck, der in D. hergestellt wurde. Schaffner kehrte …

Assisi

(204 words)

Author(s): P. Amelung
Stadt in Umbrien (Provinz Perugia), Heimat des Giovanni Bernardone gen. Franziskus, des Begründers des Franziskanerordens und seiner Nebenzweige. Obwohl A. seit den Tagen des Franziskus (1181/82–1226) ein bedeutendes künstlerisches und religiöses Zentrum war, spielt es in der Gesch. des Buchwesens keine besondere Rolle. 702 der erhaltenen Hss. des Urklosters der Franziskaner befinden sich heute in der Bibl, comunale von A., darunter auch einige Hss. aus S. Damiano und der Portiuncula, den beiden…

Azzoguidi (Azoguidus, de Azzoguidis), Baldassarre

(337 words)

Author(s): P. Amelung
aus einer angesehenen und begüterten Bologneser Familie, schloß am 25. 10. 1470 im Beisein des Notars Giovanni Antonio Castagnoli einen Vertrag mit den beiden Bologneser Professoren Francesco Dal Pozzo (Puteolanus) und Annibale Malpigli (Hannibal Malpiglius) zur Errichtung der ersten Druckerei in Bologna. Der Vertrag trat am 1. 12. 1470 in Kraft und war auf zwei Jahre begrenzt. Der erste Druck dieser Gemeinschaft erschien 1471: die Ed.princeps der «Opera» des Ovid (HC 12136, Goff O–126). Da der …

Hanthaler, Chrysostomus

(209 words)

Author(s): P. Amelung
(eigentlich Johannes Adam), * 14. 1. 1690 in Ried (Oberösterreich), † 2. 9. 1754 in Lilienfeld (Niederösterreich). Von 1716 (mit einer Unterbrechung 1733–1737) bis an sein Lebensende war H. Zisterzienserpater im Kloster Lilienfeld. Als Bibliothekar und Historiograph seines Klosters wurde er ein berüchtigter Fälscher ma. Geschichtsquellen. Das Hauptmotiv seiner Fälschungen scheint die Mehrung des Ansehens seines Klosters gewesen zu sein. Leider betreffen seine Fälschungen auch das Buchwesen. Sein…

Arndes, Steffen

(464 words)

Author(s): P. Amelung
(Stephano, Stephanus) auch: Arns, Arnes, Arendes de Hamborch, Stephanus de Moguntia, aus Hamburg stammender Wanderdrucker des 15. Jh.s in Italien; von 1486 bis 1519 in Lübeck als Drucker ansässig. In ita!. Urkunden wird er mal als Stephano Aquila de Magonza de Sassonia und mehrfach als Stephanus de Moguntia bezeichnet. Aquila (= Aar, Adler) ist zweifellos die ita!. Übersetzung seines niederdt. Familiennamens; während man die Herkunftsbezeichnung de Magonza (Moguntia» wohl so deuten muß, daß er v…

Suigo (Suicus, Suigus, Suycus, de Suico, Suygo), Jacobino

(598 words)

Author(s): P. Amelung
oberital. Wanderdrucker des 15. Jh.s, der sich gelegentlich auch als Verleger und Buchhändler betätigte; wahrscheinlich mailändischer Abkunft, obwohl er von seinem zweiten Druck an immer das piemontesische San Germano als Herkunftsort angab. S. begann seine Laufbahn als selbständiger Drucker mit einem am 21. 10. 1484 vollendeten «Breviarium cisterciense» (GW 5201), das nur in einem unvollständigen Ex. überliefert ist. Es blieb der einzige Druck in San Germano für Jahrhunderte. Kurz darauf verleg…

Esslingen am Neckar

(1,079 words)

Author(s): P. Amelung
(Esselinga), 777 im Testament des Abtes Fulrad von St. Denis erstmals urkundlich erwähnt, vom 13. Jh. bis 1803 freie Reichsstadt, danach württembergisch. Buchdruck. Der Buchdruck in E. begann 1473. Damit war die Stadt neben Augsburg (1468), Lauingen (1472) und Ulm (1472/1473) einer der ältesten Druckorte in Schwaben. E.s Erstdrucker Konrad Fyner aus Gerhausen bei Blaubeuren hatte sein Handwerk mit ziemlicher Sicherheit bei Heinrich Eggestein in Straßburg erlernt. Seine erste E.er Type unterscheidet sich nur in leinigk…

Libri (de Libris, Bartolomeo di Francesco), Bartolomeo de

(340 words)

Author(s): P. Amelung
der produktivste Florentiner Buchdrucker des ausgehenden 15. und frühen 16. Jh.s. Sein Name ist sicher kein Familienname, sondern ein sprechender Übername, der ihn als Angehörigen des Buchgewerbes ausweist. Ob L. mit einem «Bartolomeo di Francesco di Neri» identisch ist, der 1453—1482 einen Laden als Papier- und Buchhändler («cartolaro») gemietet hatte, ist fraglich. Man müßte annehmen, daß L. nach rund 3ojähriger Tätigkeit als «cartolaro» anschließend nochmals 30 Jahre als Buchdrucker tätig war…

Arnold, Johannnes

(217 words)

Author(s): P. Amelung
(Arnoldus Bergellanus), aus Marktbergel (Mittelfranken) stammender Verf. eines lat. Lobgedichts (454 Verse in elegischen Distichen) auf den Buchdruck und seinen Erfinder Gutenberg, dem er seine Mitarbeiter Fust und Schöffer fast gleichrangig an die Seite stellt und das Triumvirat sogar als «saneta Dryas (= Trias)» (V. 144) bezeichnet. Das «Encomion Chalcographiae » oder «De chalcographiae inventione poema encomiasticum», wie es auf dem Titelblatt heißt, erschien 1541 bei Franz Behem in Mainz. Da…

Boccaccio-Meister

(226 words)

Author(s): P. Amelung
Notnamen für den Anfang der siebziger Jahre des 15. Jh.s in Ulm tätigen Zeichner, von dem die Risse für die insgesamt 80 verschiedenen Holzschnitte zu der lat. und deutschen Ausg. (GW 4483, 4486, 4489) von Boccaccios «De claris mulieribus» stammen, die Johannes Zainer 1473/1474 in Ulm herausbrachte und die gleichzeitig die ersten ili. Boccaccio-Ausg. sind. Es ist bis jetzt nicht gelungen, diese Holzschnitte einem bestimmten Künstler zuzuweisen. Unbestreitbar ist die Ulmer Herkunft der Vorzeichnu…

Aurl, Leonhard(us)

(133 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker in Venedig. Wie sein Verwandter (Bruder ?) Hans Aurl und der möglicherweise ebenfalls mit ihm verwandte Adam von Ambergau wahrscheinlich aus Oberammergau gebürtig. Für seine beiden einzigen bekannten Drucke (GW 9078 und 9442), die zwar von ihm firmiert und 1472 bzw. 1473 datiert sind, aber keinen Druckort nennen, benutzte er die 2. Antiquatype des Adam von Ambergau, der 1472 als Drucker aufgehört hatte. 1474 stellte Hans Aurl einen weiteren Druck (GW 7253) mit dieser Type her. Als Druckort kommt für alle diese Drucke nur Venedig in Frage. P. Amelung Bibliography Haebler…

Saurloch (Surloch), Sixt (us)

(330 words)

Author(s): P. Amelung
* um 1440/1445, † 1504/ 1505, Augsburger Handwerker, der sich als einer der ersten mit der Einrichtung von Druckereien und der Herstellung des entsprechenden Zubehörs befaßte. In den Augsburger Steuerbüchern kommt er (immer ohne Berufsbezeichnung) 1465–1504 vor, seine Witwe noch bis 1509. Auch in den Augsburger Ratsprotokollen und Stadtgerichtsbüchern taucht er mehrfach auf. Am 4. 8. 1472 beauftragte ihn Melchior von Stammheim, seit 1458 Abt des Augsburger Klosters St. Ulrich und Afra, eine klos…

Federico da Montefeltro

(385 words)

Author(s): P. Amelung
* 7. 6. 1422 in Gubbio, †10. 9. 1482 in Ferrara, illegitimer Sohn des Grafen Guidantonio von Montefeltro und Urbino, u. a. von Vittorino da Feltre in Mantua erzogen, wurde 1444 nach der Ermordung seines Bruders Oddantonio zum Herrscher in Urbino berufen und 1474 von Papst Sixtus IV. sogar zum Herzog von Urbino ernannt. F. war einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Staatsmänner und Heerführer («Condottieri») der ital. Renaissance. Seinen bibliophilen Neigungen, die er schon in jungen Jahren …

Setzer (Secerius), Johannes

(231 words)

Author(s): P. Amelung
* 1478 (?) in Lauchheim (Württemberg), † Februar (?) 1532 in Hagenau, Drucker in Hagenau im Elsaß. S., der Lat. und Griech. beherrschte, begann seine berufliche Laufbahn als Korrektor und Mitarbeiter in der Druckerei seines Schwiegervaters Thomas Anshelm in Tübingen. Mit diesem siedelte er 1516 nach Hagenau über. S. war u. a. mit Reuchlin und Melanchthon befreundet, die ihn bes. als Druckexperten schätzten. Nach dem Tod seines Schwiegervaters 1523 übernahm er dessen Offizin und führte sie sofort…

Frankfurt (de Franckfordia, Frankfordia, Franckfort), Nicolaus von

(254 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker, Buchhändler und Verleger in Venedig. In den Jahren 1473 bis 1477 war F. mit dem Drucker Franz Renner aus Heilbronn liiert. Gemeinsam brachten sie fast ausschließlich theologische Lit. in lat. Sprache heraus, darunter zwei Bibeln (GW 4216 und 4223). 1478 druckten Bernhard Maler, Erhard Ratdolt und Peter Löslein ein «Breviarium Romanum» (GW 5147) und Leonhard Wild eine weitere lat. Bibel (GW 4233) für F. Im April 1480 vollendete Leonhard Wild einen weiteren Druck (GW 2757) für F. …
▲   Back to top   ▲