Search

Your search for 'dc_creator:( "P. Neumann" ) OR dc_contributor:( "P. Neumann" )' returned 396 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Manultief

(51 words)

Author(s): P. Neumann
ein 1926 nach Manfred Ullmann (Manuldruck) benanntes Verfahren, die Bildelemente auf einer Offsetdruckplatte durch Ätzung zu vertiefen. Durch den Einsatz vorbeschichteter Druckplatten mit verbesserter Haltbarkeit ist eine solche manuelle Präparation der Offsetplatten heute nicht mehr erforderlich. P. Neumann Bibliography Ihme R.: Lexikon alter Verfahren des Druckgewerbes. Itzehoe 1994, S. 157

Schäffer, Jacob Christian

(105 words)

Author(s): P. Neumann
* 31. 5. 1718 in Querfurt, † 5.1.1790 in Regensburg, dt. Theologe und Naturwissenschaftler. Der seit 1738 als Hauslehrer tätige Autor protestantischer Predigten und naturwiss. Schriften zur Entomologie veröff., 1772 in 6 Bdn. zusammengefaßt, seine seit 1765 vorgestellten «Versuche und Muster, ohne Lumpen oder doch mit einem geringen Zusatz derselben, Papier zu machen». Er verwies damit erstmals auf Pflanzen als Rohstoffe der Papiererzeugung, auch Holzspäne befanden sich darunter. Allerdings enth…

Umbruch

(130 words)

Author(s): P. Neumann
Bezeichnung für das Formieren des in Spalten gefertigten Blei- oder Fotosatzes zu Buch-, Zss.- und Z…

Egmont

(38 words)

Author(s): P. Neumann
eine von dem niederl. Schriftkünstler Syverd Hendrik de Roos (1877–1962) entworfene Antiquaschrift, 1932 vorgestellt, die, nach dem Vorbild der franz. Renaissance-Antiqua gestaltet, betonte Oberlängen und zarte Kontraste zwischen Grand- und Haarstrichen aufweist (Letterngieterij Amsterdam). P. Neumann

Uffenbach, Zacharias Conrad von

(250 words)

Author(s): P. Neumann
*1683 in Frankfurt a. M., † 1734 ebd., dt. Bibliophile. Die 12 Tsd. Bde. umfassende Bibl. des Frankfurter Patriziers enthielt in 198 Bdn. auch eine bedeutende Autographenslg. mit35 Tsd. Briefen von 6700 Briefschreibern des 16. und 17Jh.s im Original oder als Abschrift, darunter 235 hebräische Handschriften. Diese Slg. erwarb 1730 der Hamburger Hauptpastor Johann Christian Wolf, der sie der StB Hamburg vermachte. Nachdem der Großteil der auch auf Auslandsreisen erworbenen Bücher zwischen 1729 und…

Mead, Richard

(84 words)

Author(s): P. Neumann
1673 in Stepney bei London, 16. 1. 1754 in Holborn, engl. Mediziner und Bibliophile.Der angesehene kgl. Leibarzt und Gelehrte sammelte 30 Tsd. Bde. älterer Klassikerausg. und seltener medizinischer Hss. und Bücher, die 1754/ 1755 von S. Baker in London öffentlich versteigert wurden, wobei erstmals bei einer solchen Auktion auch Bieter vom Kontinent auftraten. …

Satzprogramm

(61 words)

Author(s): P. Neumann
Bezeichnung für die im Fotosatz erforderliche Software zur Satzherstellung, die in modularer Form für ein bestimmtes Fotosatzsystem oder für ein Standard-Betriebssystem entwickelt wurde. Die S.e unterscheiden sich individuell und anwendungsbezogen je nach den besonderen Aufgaben, neben einem Grundprogramm verfügen sie mindestens über ein dt. Silbentrennprogramm. P. Neumann Bibliography Dorra, M. / Walk, H.: Lexikon der Satzherstellung. Itzehoe 1996, S. 246–247

Remboîtage

(98 words)

Author(s): P. Neumann
(franz. Réemboîtage) wird hauptsächlich von Bibliophilen die Übertragung einer älteren Einbanddecke auf einen nicht zu ihr gehörenden Buchblock bezeichnet. Das geschieht, um nachträglich ein Werk mit einem Einband der Entstehungszeit auszustatten oder um es durch einen historischen oder kostbaren Einband aufzuwerten. Die R. sollte nur bei einer glaubwürdigen Übereinstimmung geschehen und ausdrücklich deklariert werden. Abzulehnen ist sie dann, wenn eine bestimmte Provenienz vorgetäuscht werden s…

Reuß, Jeremias David

(129 words)

Author(s): P Neumann
*30. 7. 1750 in Rendsburg, 15.12.1837 in Göttingen, dt. Bibliothekar. Er war seit 1774 an der UB Tübingen tätig, der er seine Bibl, vermachte, und wechselte 1783 an die UB Göttingen. Dort bearbeitete er den neuen alphabetischen Kat., der Vorbild für andere Bibl.en wurde, ebenso wie die verb, innere Organisation («Göttinger Katalogsystem»). Der Schwiegersohn Christian Gottlob Heynes wurde 1812 dessen Nachfolger als Oberbibliothekar der UB, die er gemeinsam mit einer Bibl. kommission leitete. P Neumann Bibliography ADB Bd. 28, S. 309 Gesch. der Göttinger UB. Hrsg, von K. J. Ha…

Satzeinrichtung

(20 words)

Author(s): P. Neumann
allg. Ausdruck für die vom Auftraggeber oder Gestalter gewünschten typographischen Gestaltungsgrundsätze und satztechnischen Details einer Satzarbeit. P. Neumann

Querformat

(73 words)

Author(s): P Neumann
ist ein Papierformat, bei dem die waagerechte Ausdehnung länger ist als die senkrechte; ein Bildformat, bei dem der Bildhorizont entlang der längeren Bildkante verläuft; ein Bogen- oder Buchformat, bei dem die Druckzeilen parallel zur längeren Kante ausgerichtet sind. Um Broschüren oder Bücher einwandfrei so verarbeiten zu können, muß die Laufrichtung des Papieres entsprechend gewählt werden. P Neumann Bibliography Leutert, A.…

Thorold, Sir John

(68 words)

Author(s): P. Neumann
(1734–1815) engl. Bibliophile, der die Syston Park Library (Grantham, Lincolnshire) begründete, die sich u. a. durch eine Elzevier-Slg. auszeichnete. Sein Sohn Sir John Hayford (1773–1831) erweiterte sie seit 1824 wesentlich durch Slg. von Frühdrucken, historischen Einbänden und seltenen Drucken. Die Bibl. wurde 1884 in London versteigert. P. Neumann Bibliography Bogeng, G. A. E.: Die großen Bibliophilen Bd. 3. Leipzig 1922 (ND Hildesheim 1984), S. 229

Preissler, Johann Daniel

(130 words)

Author(s): P. Neumann
* 17. 1. 1666 in Nürnberg, † 13. 10. 1737 ebd., dt. Kupferstecher, 1704 — 1737 Direktor der Nürnberger Akademie und seit 1716 der ihr angegliederten Zeichenschule. Er gab mehrere Vorlagenwerke heraus, zur Ornamentik («Anleitung zu Groteschgen, Schildt– und anderen Verzierungen») oder zur Schreibkunst («Orthographia»). Als Illustrator schuf er die Rahmungen der Bilder in der Kupfer-Bibel von J.J. Scheuchzer (1731—1735). Als Zeichner und Stecher waren auch seine Söhne Johann Justin (1698—1771) in Nürnberg und Johann Martin (1715 …

Quadräteln

(41 words)

Author(s): P. Neumann
war im Bleisatz – Zeitalter ein beliebtes Würfelspiel mit Blindmaterial bei Schriftsetzern und Buchdruckern, bei dem die Gevierte die Würfel, die Signaturen die Würfelaugen darstellen. P. Neumann Bibliography Neubürger, H.: Encyklopädie der Buchdruckerkunst. Leipzig 1844 (ND ebd. 1984), S. 181.

Satztitel

(79 words)

Author(s): P. Neumann
Der Titel eines Buches ode…

Kilchberger Drucke

(28 words)

Author(s): P. Neumann
Diese von Mirio Romano 1969 in Kilchberg/Schweiz gegr. und bibliophil gestaltete Buchreihe mit begrenzten Aufl. enthält Texte der deutschsprachigen Lit., darunter auch Originalbeiträge P. Neumann

Menhart, Oldrĭch

(123 words)

Author(s): P. Neumann
*25. 6. 1897 in Prag, 11. 2. 1962 ebd., tschechischer Schriftkünsder. Der gelernte Schriftsetzer hat seit 1929 eine Reihe von Druckschriften entworfen, unter anderem die «M.–Antiqua» (1931 —1936) für die Bauersche Gießerei, die «M.–Latein» (1934 bis 1936) für…

Rosenwald, Lessing J.

(196 words)

Author(s): P. Neumann
* 10.2.1891 in Chicago, † 24. 6. 1979 in Jenkintown, Pasadena, amer. Bibliophile. Der erfolgreiche Kaufmann trug eine bedeutende Slg. ill. Bücher und Graphik des 15. — 20. Jh.s auf seinem Landsitz Alverthorpe zus., darunter seltene Drucke von Caxton (Caxton-Drucke) und Jean Dubet oder kartographische Werke. Zu seinen späten Erwerbungen gehörte die Mainzer Riesenbibel (1452) aus Gotha. Die umfangreiche Bibl, stiftete er seit den 1940er Jahren der Library of Congress in Washington, wo sie heute se…

Girardot de Préfond, Paul

(97 words)

Author(s): P. Neumann
Pariser Kaufmann und Büchersammler, dessen erste, nach zeitgenössischem Geschmack zusammcngestellte Liebhaberbibi. 1757 in Paris versteigert wurde. Eine zweite Bibl., deren qualitätsvolle Auswahl von Charles Nodier gelobt wurde, enthielt neben Ausgaben «In usum Delphini» buchkünstlerisch hervorragende Einzelstücke und schöne Einbände. Sie wurde 1769 geschlossen an den Grafen Mac Carthy verkauft. Girart-Meister. Die Hochzeit des Girart de Roussillon mit der Tochter des Grafen von Sens. Miniatur aus der Handschrift, Cod. 2533. Nach 1455.…

Fontane-Abend Berlin

(89 words)

Author(s): P. Neumann
Die am 14. 11. 1927 gegründete und bis 1933 bestehende Vereinigung widmete sich in ihren Zusammenkünften und durch Veröff. dem lit. Werk von Theodor Fontane (1819–1898) und dem Berliner kulturellen Leben seiner Epoche. Geleitet wurde sie von Mario Krammer, Schriftführer war Eugen Pinner. Sie gab zahlreiche Drucke aus dem Nachlaß Fontanes heraus, die 1930 erworbene Fontane-Slg. von Paul H. Emden schenkte sie der UB Berlin.…
▲   Back to top   ▲