Search

Your search for 'dc_creator:( "Rammer, Gerhard" ) OR dc_contributor:( "Rammer, Gerhard" )' returned 5 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Force

(3,056 words)

Author(s): Rammer, Gerhard | Lehmann-Brauns, Sicco
1. Physics 1.1. Concepts Physicists today define a force as a physical value that will change the motion of a body. Originally, among the ideas to become associated with the concept of force was that of muscular tension. The concept had a wide spectrum of meaning in early modern scholarly discourse. There was no clear distinction between force in its essential sense of the stimulus to a movement and force in the wider sense of the stimulus to general changes in an object [1]; [3]; [12]. Krünitz' Ökonomische Encyklopädie, for instance, sees the physical force behind movement as sim…
Date: 2019-03-20

Calculus of variations

(964 words)

Author(s): Fraser, Craig | Rammer, Gerhard
1. Origins The core of the calculus of variations in its simplest form lies in finding a function that maximizes or minimizes a fixed definite integral.. The term calculus of variations was proposed in the 18th century by Leonhard Euler, following Joseph Louis de Lagrange, and refers to the procedure of using extremal conditions to identify the function in question in such a way that the value of the integral changes only minimally with small variations in the function. As a …
Date: 2019-03-20

Variationskalkül

(933 words)

Author(s): Fraser, Craig | Rammer, Gerhard
1. Ursprung Der V. in seiner einfachsten Form bezweckte ursprünglich, eine Funktion zu finden, die den Wert eines gegebenen bestimmten Integrals zu einem Minimum oder Maximum macht. Der Name V. wurde im 18. Jh. von Leonhard Euler im Anschluss an Joseph Louis de Lagrange vorgeschlagen und verweist auf das Verfahren, die gesuchte Funktion durch die Extremalbedingungen so zu identifizieren, dass sich bei geringfügiger Variation der Funktion der Wert des Integrals nur minimal ändert. Als ein für sich bestehendes Teilgebiet der Mathematik geht der V. auf eine von Johann Bernoulli 16…

Quantifizierung und Messung

(2,076 words)

Author(s): Rammer, Gerhard | Steinle, Friedrich
1. Begriff Unter Q. wird die zahlenmäßige Erfassung einer definierten Größe verstanden. Zusammen mit der Angabe eines Maßes oder einer Skala ist die Q. einer Größe eine Voraussetzung für ihre M. Die Q. durchdrang schon seit der Antike viele Bereiche des täglichen Lebens (Längen, Zeit, Maße und Gewichte), des Handwerks und der Technik (vgl. auch Metrologie). Demgegenüber geht es hier um die Q.u. M. in den auf die Natur bezogenen Wissenschaften ( Physikalische Wissenschaften; Chemische Wissenschaften). Deutlich zu unterscheiden ist Q. von einer eigentlichen Mathematisierung, v…

Kraft

(2,891 words)

Author(s): Rammer, Gerhard | Lehmann-Brauns, Sicco
1. Physik 1.1. Begrifflichkeiten Heute versteht die Physik unter einer K. eine physikalische Größe, die eine Änderung des Bewegungszustandes eines Körpers hervorruft. Mit dem Begriff K. verband sich ursprünglich u. a. die anthropomorphe Vorstellung einer Muskelanspannung. Im nzl. Gelehrtendiskurs besaß er große Bedeutungsvielfalt: Es gab keine klare Unterscheidung von K. in ihrer eigentlichen Bedeutung als Grund von Bewegung und in ihrer weiteren Bedeutung als Grund ganz allgemeiner Veränderungen eines Dinges [1]; [3]; [12]. So sieht Krünitz' Ökonomische Encyklopädie in…