Search

Your search for 'dc_creator:( "T. Nielsen" ) OR dc_contributor:( "T. Nielsen" )' returned 549 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aller, Carl

(53 words)

Author(s): T. Nielsen
*25. 11. 1845, †23. 8. 1926 dän. Zeitungshrsg. Gründete 1877 die beliebte und verbreitete Wochenztg. «Illustriertes Familie-Journal» (auch norw. u. schwed. Ausg.). Hrsg, von u.a. einem Konvcrsationslexikon. Erwarb 1900 die Buchdruckerei Bianco Luno. T. Nielsen Bibliography Lemche, H. J. / Aller, V.: Sophienholm og familien Aller (= Lyngby-Bogen 1974–75). København 1975.

Agricola, Mikael

(66 words)

Author(s): T. Nielsen
* ca. 1510, †9. 4. 1557, der Reformator Finnlands. Studierte in Wittenberg, wurde 1554 Bischof von Turku. A. war Schöpfer der finnischen Schriftsprache. Erster Druck war eine Fibel (Abckiria, Stockholm 1543), danach folgten ein Katechismus und ein Gebetbuch. Eine vollständige Übersetzung des NT erschien 1548; Übersetzungen des Psalters und einiger Propheten folgten. T. Nielsen Bibliography Gummerus, J.: Mikael Agricola, der Reformator Finnlands. Helsinki 1941.

Anckarsvärd, Michael Gustaf

(58 words)

Author(s): T. Nielsen
* 25. 3. 1792, †3. 5. 1878, schwed. Lithograph, urspr. Offizier, 1844–58 Präsident der Kunstakad. Stockholm. Bes. tätig als Illustrator topographischer Werke; 1828–45 war er Hrsg, von U. Thersner; «Fordna och närvarande Sverige», fur das er selbst zahlreiche Blätter ausfiihrte. T. Nielsen Bibliography Lindwall, B.: G. A. in: Svenskt konstnärslexikon. Bd. 1. 1952, S. 58–59.

Anker, Bernt

(49 words)

Author(s): T. Nielsen
*22. 11. 1746, †22. 4. 1805, norw. Großkaufmann. Die Bibl, seines 1798 verstorbenen Bruders Jess A. schenkte er der Kathedralschule in Christiania (Oslo); seine eigene fiel nach seinem Tode der Kriegsschule zu (verbrannt 1942). T. Nielsen Bibliography Collett, A.: Familien Collett. Kristiania 1915, S. 132 – 146.

Akrel, Fredrik

(86 words)

Author(s): T. Nielsen
*27. 5. 1748, † 6. 11. 1804, schwed. Kupferstecher, bes. erfolgreich als Porträtist und Illustrator. Sein Sohn Carl Fredrik A. (*13. 1. 1779, †11.9.1868) arbeitete als Aquatintagraveur, bes. mit topographischen Motiven, z.B. für A. F. Skjöldebrand: «Voyage pittoresque au Cap Nord» (1801-1802) und U. Thersner: «Fordna och närvarande Sverige» (1817ff.). T. Nielsen Bibliography Akrell, C. F.: Minnestaflor [Selbstbiographie]. Stockholm 1884 Hamilton, H.: C. F. A. In: Lefnadsteckningar öfver Kongl. svenska Vetenskapsakademiens ... ledamöter. 2. 1878, S. 43-56 Svenskt biografi…

Alnander, Johan(nes)

(41 words)

Author(s): T. Nielsen
*3. 8. 1694, †31. 7. 1737, schwed. Buchhistoriker, Prediger in Östergötland. Seine Diss. «Historiola artis typographiese in Svecia» (1722) ist die erste Darstellung der schwed. Buchdruckgeschichte. T. Nielsen Bibliography Linköpings stifts herdaminne. 3. Linköping 1917, S. 311 – 312.

Arwidsson, Truls

(42 words)

Author(s): T. Nielsen
* 1660, t 23. I I. 1710 in Stockholm, der erste in Schweden geborene KupferstecheL Ill . u. a. zu Peringskiölds «Monumenta Ullerakerensia» (1719). T. Nielsen Bibliography Hultmark, E. u. a.: Svenska kopparstickare och etsa re. Uppsala 1944, S. 19-20.

Århus

(97 words)

Author(s): T. Nielsen
zweitgrößte Stadt Dänemarks. Erster Buchdrucker war Melchior Blumme (Breviarium Aarhusiensis, 1519). – Bibliotheken: Statsbiblioteket, gegr. 1902, war urspr. als Überbau der öffentlichen Bibl.en der Provinz geplant, dient aber seit 1934 auch der 1928 gegr. Universität; Neubau auf dem Univ.-gelände 1962. Ca. 1,5 Mio. Bde. Pflichtexemplarrecht, Ztg.sarchiv, Musikslg.– Die Existenz der SB verzögerte den Aufbau des öffentl. Büchereiwesens; erst 1935 entstand ein zeitgemäßer Bau. T. Nielsen Bibliography Sejr, E.: Statsbiblioteket. Forhistorie og tilblivelse. Århus 1963 Fra…

Aschehoug, H. & Co.

(49 words)

Author(s): T. Nielsen
norw. Verlagshaus, gegr. 1872, gab urspr. bes. Sachlit. heraus, erlangte unter der Leitung von W. Nygaard große Bedeutung, auch für die schöne Lit. Eine Niederlassung in Kopenhagen (1908) wurde 1926 selbständig. T. Nielsen Bibliography Tveterås, H. L.: Et norsk kulturforlag gjennom hundre år. Oslo 1972.

Andersson, Aksel

(65 words)

Author(s): T. Nielsen
*2. 3. 1851,†8. 7. 1923, schwedischer Bibliothekar, 1882–1918 an der UB Uppsala tätig, seit 1911 als Direktor. Viele innere Reformen, u. a. großzügiger Ausbau des Schriftenaustausches, waren sein Verdienst; 1913–1917 wurde der Erweiterungsbau mit dem großen Lesesaal verwirklicht. A. veröffentlichte philologische Abh.en und Texte sowie ein Register zu Warmholtz' historischer Bibliographie. T. Nielsen Bibliography Collijn, I.: [Nachruf]. In: NTBB 10. 1923, S. 207–216.

Alnander, Samuel Johansson

(51 words)

Author(s): T. Nielsen
* 31. 10. 1731, †5. 7. 1772, schwed. Bibliograph, Sohn des Vorigen, Lektor der Kadettenschule Karlskrona. Gab u. a. einen Leitfaden zur theol. Lit. heraus: «Anvisning till ett utvaldt theolo-giskt bibliothek» (1762 – 72). T. Nielsen Bibliography Walli, G.: Svenskt biografiskt lex. 1. 1918, S. 539 – 541.

Arnamagnäanische Sammlung

(78 words)

Author(s): T. Nielsen
ist die größte Slg. altnordischer und bes. altisländischer Hss. Sie geht zurück auf den isländischen Gelehrten Arni Magnusson (1663 bis 1730), der sie der Univ. Kopenhagen vermachte. Laut dän. Parlamentsbeschluß von 1965 wird die Slg. geteilt, die Hss. rein is!. Inhalts werden Reykjavfk (Stofnun Arna Magnussonar a fslandi) übertragen, das übrige verbleibt in Kopenhagen. Katalog von K. Kiilund 1889 bis 1892. T. Nielsen Bibliography Bekker-Nielsen, H. / Widding, O.: Arne Magnusson, den store handskriftsamler. K0benhavn 1965.

Arne, Sigurdsson

(41 words)

Author(s): T. Nielsen
† 1314), Bischof von Bergen (Norwegen), ältester bekannter norw. Büchersammler. Von 33 Hss. sind mehrere in schwed. Bibl.en erhalten. T. Nielsen Bibliography Storm, G.: Den bergenske Biskop Arnes Bibliothek. In: [Norsk] Historisk Tidsskrift 2. R. 2. 1880, S. 185-192.

Åsberg, Stig

(71 words)

Author(s): T. Nielsen
*22. 10. 1909, f 2 9-7* 1968, schwed. Graphiker. Anfangs beeinflußt von der lit. Avantgarde, wandte er sich später dem Naturstudium zu. Als Buchillustrator weicht er vor der bildlichen Begleitung des Textes zurück, ist eher bestrebt, eine Stimmung festzuhalten, darin der Detailrealismus dem Lyrischen das Gegengewicht hält, z. B. in seinen 111. in Tuschmanier zu Gustav Sandgrens «Trollsländans sagor» (1944). T. Nielsen Bibliography Asklund, E.: Stig Åsberg. Stockholm 1953.

Aurivillius, Pehr Fabian

(79 words)

Author(s): T. Nielsen
*10. 12. 1756 in Uppsala, 14. 11. 1829 ebd., schwed. Bibliothekar, von 1787 bis zu seinem Tode Direktor der UB Uppsala und zugleich Professor der Lit. A. hatte bes. große Verdienste um die Katalogisierung und gab 1805–1814 einen gedr. Kat. heraus, der noch heute nützlich ist; war zugleich Hrsg, der T. 8–11 von Warmholtz' «Bibliotheca historica sueo-gothica». T. Nielsen Bibliography Olsson B.: P. F. A., en mönsterbibliograf och ett bibliotekärieideal. In: Bokvannen 13. 1958, S. 182–186

Åkerdahl, Magnus Ferdinand

(66 words)

Author(s): T. Nielsen
*19. 2. 1801, †I. 8.1873, schwed. Buchbinder, Meister 1828, letzter Altmeister der alten Buchbindergilde und danach Vorsitzender (1847 bis 1852) des Stockholmer Buchbindervereins. Die angesehene Werkstatt, die bes. für staatliche Behörden arbeitete, verblieb durch vier Generationen in Familienbesitz und wurde erst 1967 mit Liber grafiska AB vereinigt. T. Nielsen Bibliography Hedberg, A.: Stockholms bokbindare 1460-1880. Bd. 2. Stockholm 1960, S. 205-206, 241, 245.

Aslak, Bolt

(49 words)

Author(s): T. Nielsen
* vor 1380, †1450, norw. Erzbischof. Aus seiner Slg. stammt die schönste mittelalterliche Hs. in Norwegen, «A. B.s Bibel», eine franz. Pergamenths. aus dem 13. Jh., jetzt im Besitz der Deichmanschen Bibl, in Oslo. T. Nielsen Bibliography Bull, E. in: Norsk biografisk leksikon 1. 1923, S. 291–294.

Andersson, Nils Bernhard

(56 words)

Author(s): T. Nielsen
*27. 5. 1858, †29. 1. 1924, schwed. Buchbinder, selbständiger Meister in Stockholm 1883–1917. Er war ein Kunsthandwerkerder alten Schule, bes. franz. beeinflußt, der mit technischer Überlegenheit einen sicheren Geschmack verband, während er den neuzeitlichen industriellen Methoden eher fern stand. T. Nielsen Bibliography Silfverstolpe, G. M.: Bokbindare i Stockholm 1630–1930. Stockholm 1930, S. 210.

Bagge, Frederik

(64 words)

Author(s): T. Nielsen
*2. 3. 1861 in Frederiksborg, † 5. 1. 1928 in Kopenhagen, dän. Buchdrucker, Enkel von Oluf B. Er gründete 1884 in Kopenhagen die noch bestehende Druckerei (Fr. Bagges kgl. Hof-Bogtrykkeri), die mit ihrer gepflegten Arbeit in erster Reihe steht. B. verwendete als erster mit Erfolg Maschinensatz für die Herstellung von Büchern. T. Nielsen Bibliography Woel, C. M.: Det gamle Trykkeri. København 1933.

Anker, Carsten Tank

(43 words)

Author(s): T. Nielsen
*17. 11. 1747, †13. 3. 1824, norw. Politiker, Besitzer der Eisenhütte Eidsvoll, in deren Herrenhaus 1814 die Selbständigkeit Norwegens erklärt wurde. A. machte 1822 Bankrott; seine Sammlungen, u.a. die wertvolle Bibl., wurden versteigert. T. Nielsen Bibliography Eidsvoll 1814. Kristiania 1914.
▲   Back to top   ▲