Search

Your search for 'dc_creator:( J. AND L. AND Flood ) OR dc_contributor:( J. AND L. AND Flood )' returned 62 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Toovey, James

(147 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1813 / 1814 in London, † 7. 9. 1893 in Hendon bei London, engl. Buchhändler, 1842–1893 tätig. 1878 erwarb er die prächtige Bibl. des Earl of Gosford (Irland). 1880 brachte T. einen Kat. der Aldinen, «Bibliotheca Aldina», heraus. Nach seinem Tode wurden seine Bücher verkauft (26. 2. und 8. 3. 1894), wobei der Sohn Charles James Toovey zunächst die erlesensten Stücke, vor allem die Aldinen, zurückbehielt. Diese kamen 1899 an J. Pierpont Morgan (1837–1913). J. L. Flood Bibliography A Catalogue of a Collection of Books formed by James Toovey, principally from the Library of …

Savage, William

(195 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1770 in Howden, † 25. 7. 1843 in Dodington Grove, Kensington, engl. Drucker und Kupferstecher. S. stammte aus Howden, Yorkshire, wo er 1790 zus. mit seinem Bruder James eine Druckerei und Buchhandlung einrichtete. 1797 kam er nach London, wo er um 1799 auf Empfehlung des Bischofs von Durham und des Grafen Rumford als Drucker der Royal Institution in der Abermarle Street bestellt wurde. Ab 1803 druckte er nebenbei auch auf eigene Rechnung. Seine Ausg. von Edward Forsters «British Gallery of Eng…

Cook, Henry R.

(85 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Kupferstecher, der zwischen 1800 und 1845 für Londoner Verleger arbeitete. Er lieferte Kupfer zu Lamberts «History of London» (1805), zur «Naval Chronicle» (1808), Giffords «History of the Wars» (1816), «The Lady's Monthly Magazine» (1819), Beils «Court Magazine» (1833) und Saunders' «Political Reformers» (1840). Jordans «National Portrait Gallery» (1830) enthält Bildnisstiche von seiner Hand. 1844 erschien auch eine Reihe von Bibelill. J. L. Flood Bibliography Thieme-Becker Bd. 7, S. 346 Hunnisett, B.: A Dictionary of British Steel Engravers. Leigh-on-Sea 19…

Allen, James Baylie

(68 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Stahlstecher und Holzschneider, *18. 4. 1803 in Birmingham, . †10. 1. 1876 in London, wo er seit 1824 arbeitete. Neben zahlreichen Einzelblättern stach er die Illustrationen zu verschiedenen Landschaftsalben, vor allem nach Zeichnungen von J. M. W. Turner. Eine Anzahl seiner Blätter findet sich im Art Journal 1849–62. J. L. Flood Bibliography DNB. Bd. 1, S. 304 (mit ausfuhrl. Werkverzeichnis); Thieme-Becker. I. S. 312.

Sayle, Charles Edward

(161 words)

Author(s): J. L. Flood
* 6.12.1864, † 4.7.1924, Bibliothekar an der UB Cambridge in England (1893–1924). Neben zahlreichen Gedichtbdn., Anthologien und historischen Untersuchungen entstanden mehrere Publikationen zur Bibl.gesch. und zu Cambridger Slg., z. B. «Early English Printed Books in the University of Cambridge 1475 to 1640»(4 Bde., 1900–1907) mit 7750 Titeln, «Cambridge University Library: the Beginnings» (1914), «Annals of Cambridge University Library 1278–1900» (1916), «A Catalogue of the Bradshaw Collection …

Fortescue, George Knottesford

(139 words)

Author(s): J. L. Flood
* 30. 10. 1847 bei Stratford upon Avon, † 26. 10. 1912 in London, engl. Bibliothekar, 1870–1912 am Britischen Museum tätig (seit 1899 Keeper of Printed Books). Seine größte Leistung war die Erfassung der Neuzugänge im ersten Sachkat. der Bibl. «A Subject Index of the Modern Works added to the Library of the British Museum» (5j., 1880–1910). 1901 wurde er Präsident der Library Association, 1909–1910 Präsident der Bibliographical Society. J. L. Flood Bibliography Jenner, H.: George Knottesford Fortescue, a Memory. In: The Library 3rd ser. 4. 1913, S. 1–45; DNB 1912–1921, S. 194 McCrimmon,…

Field, Richard

(102 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1561 in Stratford upon Avon, † 1624 in London, engl. Drucker, 1589 bis 1624 tätig (Drucke unter seinem Namen bis 1625), zunächst Lehrling bei Thomas Vautrollier in London, dessen Witwe er heiratete und dessen Nachfolger er wurde. Ca. 300 Drucke, u.a. die Erstausg. von Shakespeares «Venus and Adonis» (1593, STC2 22354, Unikum in der Bodleian Library, Oxford) sowie von dessen «Lucrece» (1594, STC2 22345)· J. L. Flood Bibliography McKerrow, R. B.: A Dictionary of Printers and Booksellers in England. 1557–1640. London 1910, S. 102–103 Kirkwood, A.: Richard Field, Printer 1589–1624.…

Gardner, John Dunn

(102 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Büchersammler des 19. Jh.s. Seine reiche Bibl. enthielt mehrere schöne Cax-tons und viele alte engl. Bibelausg. Die Hauptmasse der Slg. wurde am 6. 7. 1854 bei Sotheby verkauft, die Reste wurden 1875, die Bibl. seines Bruders Cecil 1880 und die des Bruders Cyril 1897 versteigert. J. L. Flood Bibliography Quaritch, B.: Contributions towards a Dictionary of English Book Collectors. London 1892-1921 (ND London 1969), S. 333 Bogeng, G. A. E.: Die großen Bibliophilen. Bd. 3. Leipzig 1922 (ND Hildesheim 1984), S. 223 Ricci, S. de: English Collectors of Books & Manuscripts. Cambr…

Cattermole, George

(191 words)

Author(s): J. L. Flood
* 10. 8. 1800 in Dickleborough (Norfolk), † 24. 7. 1868 in London, engl. Maler (Aquarellist) und Illustrator. Schon als iöjähriger Lehrling des Architekturzeichners John Britton lieferte C. Beiträge zu «Cathedral Antiquities of Great Britain» und «Wells Cathedral». Später liebte er historische Kompositionen: als sein Hauptwerk gilt das Aquarellgemälde «Die Reformatoren auf dem Reichstag zu Speyer am 9. 4. 1529». Zwischen 1819 und 1827 stellte er mehrere Werke in der Royal Academy aus. Stark beei…

Thompson, Sir Edward Maunde

(137 words)

Author(s): J. L. Flood
* 4. 5. 1840 in Jamaica, † 14. 9. 1929 in Mayfield, Sussex, engl. Paläograph und Bibliothekar. T. kam 1861 an das Britische Museum, wo er 1878 Leiter der Handschriftenabt. wurde und 1888 bis 1909 Director und Principal Librarian war. Neben Ed. mehrerer ma. Chroniken veröffentlichte er «English Illuminated Manuscripts» (1895), «Handbook of Greek and Latin Palaeography» (1893, Neuaufl. 1912 u. d. T. «Introduction to Greek and Latin Palaeography») und «Shakespeare’s Handwriting» (London 1916). Er war Mitbegründer der Britischen Akademie. J. L. Flood Bibliography Kenyon, F. G.: Sir E…

Cary, John

(72 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Kupferstecher, um 1785 — 1788 in London tätig. Näheres über ihn ist nicht bekannt. Er stach topographische Blätter, historische Genreszenen nach zeitgenössischen Künstlern (u. a. nach Charles Reuben Ryley [1752 — 1798] und Anne Trevingard) und Bühnenszenen. J. L. Flood Bibliography Thieme–Becker Bd. 6, S., 98 Hall, L. A.: Catalogue of dramatic ortraits in the Theatre Collection of the Harvard College Library. Bd. 2. Cambridge (Massachusetts) 1931, S. 327.

Caesar, Sir Julius

(147 words)

Author(s): J. L. Flood
(1558— 1636), engl. Rechtsgelehrter und Staatsmann ital. Abstammung, Master of the Rolls unter Jakob I., hatte eine reiche Bibl, gesammelt. Dazu gehörte eine berühmte Reisebibi, mit 44 Duodezbänden in einem Holzkoffer, welche sich heute in der British Library (Signatur: C. 20. f. 27) befindet. Sie dürfte von William Hakewill (1574—1655) zusammengestellt worden sein, und von diesem rühren offenbar auch ähnliche Reisebibliotheken her, die heute in der Huntington Library (San Marino, USA), der Brot…

National Association of Paper Merchants (NAPM)

(102 words)

Author(s): J. L. Flood
Interessenverband britischer Papiergroßhändler, 1920 gegründet. 1991 waren 115 Firmen Mitglied des Verbandes, die etwa 80 Prozent der Branche darstellten. Der Verband spielt eine bedeutende Rolle als Vermittler zwischen Papierherstellern und –Verbrauchern. Er gibt verschiedene Fachpublikationen heraus, z.B. (gemeinsam mit der British Paper and Board Industry Federation) «Paper Handling and Storage» (London 1978), Bray, R. W.: «Paper Merchanting» (5. Aufl. London 1990). Außerdem organisiert er ei…

Aethelstan

(60 words)

Author(s): J. L. Flood
König von England, ca. 895 – 939, beschenkte verschiedene Kirchen mit wertvollen Hss., von denen sich einige heute im Besitz der British Library, London, befinden. J. L. Flood Bibliography DNB 2, S. 215 – 7 Gottlieb, Th.: Über mittelalterliche Bibliotheken. Leipzig 1890, S. 278 – 80 Robinson, J. A.: The Times ofSt. Dunstan. Oxford 1923, S. 51 – 71.

Fairchild, Mary Salome

(112 words)

Author(s): J. L. Flood
*21. 6. 1855 in Dalton, Massachusetts, † 20. 12. 1921, amer. Bibliothekarin, die Pionierarbeit auf dem Gebiet der wiss. Bibliothekarausbildung leistete. Seit 1884 an der Bibl, des Columbia College tätig, wo 1887 die erste Bibliothekarausbildungsanstalt entstand. Nach der Umsiedlung des Instituts 1889 an die New York State Library nach Albany übernahm sie die Leitung als Vize-Direktorin, wo sie sich 16 Jahre lang mit großer Energie für die Fachausbildung amer. Bibliothekare einsetzte. Ihre Gedank…

Cooper, William

(109 words)

Author(s): J. L. Flood
Londoner Antiquar, der die Auktion nach holländischem Muster in London einführte. Die erste Bücherauktion fand am 31. 10. 1676 in seinem Buchladen «Zum Pelikan» statt; angeboten wurde die Bibl, des Dr. Lazarus Seaman. Der Kat. enthielt 5000–6000 Nummern, die einen Erlös von 3000 Pfund erzielten. Nach Coopers eigener Aussage verlief alles «zur Zufriedenheit der Käufer und auch nicht zum Nachteil der Verkäufer». J. L. Flood Bibliography Mumby, F. A. / Norrie, I.: Publishing and Bookselling. 5. ed. London 1974, S. 123 van Selm, B.: Die frühesten holländischen Auktionskataloge. In…

Copyright Library

(187 words)

Author(s): J. L. Flood
engl. Bezeichnung für Bibl.en, die Pflichtexemplare erhalten bzw. anfordern dürfen. Dasengl. Pflichtexemplarwesen geht auf den Press Licensing Act von 1662 zurück, der bestimmte, daß die Drucker jeweils drei Exemplare eines Druckerzeugnisses bei der Londoner Buchhändlerbörse Stationers' Hall abzuliefern hätten; diese wurden der Kgl. Bibl, und den Universitätsbibl, en in Oxford und Cambridge zur Verfügung gestellt. Die heutige Praxis geht auf Absatz 15 des Copyright Act 1911, abgeändert durch den…

Ewart, William

(101 words)

Author(s): J. L. Flood
* 1. 5. 1798 in Liverpool, † 23. 1. 1869 bei Devizes. Nach dem Studium in Oxford kam der angehende Rechtsanwalt 1828 ins Parlament, wo er neben einem Gesetz zur Abschaffung der Todesstrafe für Delikte wie Diebstahl auch — auf Anregung von Edward Edwards — den ersten Public Libraries Act (1850) durchsetzte, der die Einrichtung öffentlicher Büchereien auf Kosten der Gemeinden ermöglichte. J. L. Flood Bibliography DNB Vol. 18, S. 91–92 Munford, W. A.: Penny Rate: Aspects of British Public Library History, 1850–1950. London 1951; ders.: William Ewart, M. P., 1798–1869. London 1960 ders.: Ed…

Salisbury

(254 words)

Author(s): J. L. Flood
England, Kathedralbibl. der Ecclesia Sarum (Bistum seit 1075). Obwohl schon Bischof Osmund (1078–1099) als Schreiber und Büchersammler bekannt war und frühzeitig auch gewisse Einkünfte für die Beschaffung von Hss. verwendet wurden, wurde ein bes. Bibl.raum erst um 1445 eingerichtet. Unter den 224 erhaltenen Hss. gehören ca. 100 dem 9.–12. Jh. an. Die Bibl. besitzt ein Originalex. der verfassungsrechtlich wichtigen «Magna Charta libertatum» (1215). Zahlreiche alte Drucke, darunter viele naturwiss. Werke des 16. und 17. Jh.s stammen aus dem Besitz von Bischof Seth Ward. Mitte de…

Fairfax, Lord Thomas

(161 words)

Author(s): J. L. Flood
* 17. 1. 1612 in Denton (Yorkshire), † 12. 11. 1671 in Nunappleton (Yorkshire), engl. Heerführer, berühmt wegen seiner Modernisierung der Armee (Schöpfer der «New Model Army») sowie wegen seines Sieges bei Naseby (1645), der entscheidenden Schlacht des engl. Bürgerkrieges. Nach dem Bericht von John Aubrey (1626-1697) in «Brief Lives», war F.' erste Tat nach seiner Eroberung der Stadt Oxford am 25. 6. 1646 die Abkommandierung einer starken Wache mit der Aufgabe, die Bodleian Library vor der Zerst…
▲   Back to top   ▲