Search

Your search for 'dc_creator:( "Goldschmidt, Nils" ) OR dc_contributor:( "Goldschmidt, Nils" )' returned 6 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "goldschmidt, nils" ) OR dc_contributor:( "goldschmidt, nils" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Wirtschaftspolitik

(2,408 words)

Author(s): Goldschmidt, Nils
1. Allgemeines Gegenstand der W. ist das systematische Handeln politischer und insbes. staatlicher Akteure (Staat) mit dem Ziel, Einfluss auf wirtschaftliche (= wl.) Prozesse zu nehmen. Ein als unbefriedigend angesehener Ist-Zustand des Wirtschafts(= Ws.)-Geschehens soll durch W. einem angestrebten Soll-Zustand angenähert werden [2]. Anders als bei der Wirtschaftsordnung steht bei der W. nicht die gesamte wl. Organisationsstruktur im Fokus, sondern einzelne Maßnahmen, deren Funktionsweisen und Zusammenspiel. V. a. mit Blick auf übergeo…

Wirtschaftsliberalismus

(1,127 words)

Author(s): Goldschmidt, Nils
1. Grundlagen Der W. fußt auf den Ideen des polit. Liberalismus, entwickelte sich aber im 19. Jh. zu einer eigenständigen Strömung. Man kann unter W. die Praxis des aufstrebenden Bürgertums verstehen, wirtschaftliche (= wl.) und unternehmerische Interessen auf polit. Wege durchzusetzen (vgl. Wirtschaftsbürgertum). Seine Hauptmerkmale waren: Befreiung der Wirtschaft (= Ws.) von staatlichen Vorgaben, d. h. v. a. geringe Steuer-Last, Freihandel und Vertragsfreiheit im Rahmen eines liberalen Arbeits- und Vertragsrechts (vgl. auch Ökonomische Klassik). Der Staat sollte…

Wirtschaftsordnung

(2,006 words)

Author(s): Goldschmidt, Nils
1. Begriffe W. lässt sich als die Gesamtheit aller formellen und informellen Regeln verstehen, die für den organisatorischen Aufbau und das Funktionieren einer Volkswirtschaft sowie die wirtschaftlichen Abläufe gelten, ebenso aller für die Gestaltung, Steuerung und Verwaltung der Wirtschaft (= Ws.) zuständigen Einrichtungen [12]. Dabei kann man W. zum einen als die histor. oder aktuell realisierte Ws.-Form begreifen, in der die jeweiligen Ws.-Prozesse konkret ablaufen, zum anderen als eine bestimmte wertbezogene Ordnungs-Idee (lat. ordo) interpretieren, nach der wirt…

Economic policy

(2,444 words)

Author(s): Goldschmidt, Nils
1. GeneralThe object of economic policy is the systematic action of political and especially state agents with the purpose of influencing economic processes. An existing state of the economic situation (Economy, political) considered unsatisfactory is to be brought closer to a target state by means of economic policy [2]. Unlike the economic order, economic policy does not focus on the entire organizational structure of the economy but on individual measures, their functionalities and interaction. Nevertheless economic policy and economic …
Date: 2019-03-20

Economic liberalism

(1,207 words)

Author(s): Goldschmidt, Nils
1. PrinciplesEconomic liberalism is based on the ideas of political liberalism, but in the 19th century it developed into a movement in its own right. Economic liberalism can be taken to mean the aspiring bourgeoisie's practice of imposing economic and entrepreneurial interest by political means (cf. Middle class). Its main features were: the freeing of the economy from state guidelines, that is, in particular a low tax burden, free trade and freedom of contract in the context of liberal labor an…
Date: 2019-03-20

Economic order

(2,050 words)

Author(s): Goldschmidt, Nils
1. TerminologyAn economic order can be understood as the totality of all formal and informal rules that apply to the organizational structure and operation of a national economy and the associated economic processes, along with all the institutions responsible for the design, governance, and administration of the political economy (Economy, political) [12]. The economic order can be thought of as the economic form, realized historically or currently, in which particular economic processes actually take place; it can also be interpreted as a spe…
Date: 2019-03-20