Search

Your search for 'dc_creator:( "B. Bader" ) OR dc_contributor:( "B. Bader" )' returned 205 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "B. bader" ) OR dc_contributor:( "B. bader" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Akademie

(2,971 words)

Author(s): B. Bader | H. Rosenfeld | H. M. Werhahn
1. Anfänge Als A bezeichnete man einen Tempelbezirk in der Nähe von Athen, benannt nach einem Ortsheros Akademos. Dort gründete Platon um 385 v. Chr. seine Philosophenschule, auf die der Name überging. Die Schule gab wahrscheinlich nach Platons Tod seine Schriften heraus und überwachte auch später ihre Überlieferung. Sie entwickelte sich weiter bis zu ihrer Auflösung durch Justinian im Jahre 529. Der Gedanke der platonischen A. wurde wieder aufgegriffen durch Alkuin im Kreis um Karl d. Gr., dann durch die «Accademia Platonica» um Marsilio Ficino im 15. Jh. in Florenz. Mit dem 16. Jh.…

Schreibtafel

(732 words)

Author(s): B. Bader | R. F. V. Witte
1. Neben Papyrus und Pergament waren rechteckige Tafeln aus hartem Material, in der Regel Holz, der häufigste Beschreibstoff in der Antike. Die einfachste Form bestand in blanken Holzbrettern, auf die man mit Tinte schrieb. Um die Schrift besser hervortreten zu lassen, konnten Holztafeln geweißt werden (Album). Im allgemeinen aber überzog man sie mit einer Wachsschicht, in die man die Beschriftung mit einem Griffel einritzte (Cerata tabula). Zwei oder mehr Tafeln verband man zu einem Diptychon o…

Como

(284 words)

Author(s): G. Montecchi | P. Amelung | B. Bader
lombardische Stadt am gleichnamigen See. Buchdruck. Der Buchdruck hielt schon 1474 seinen Einzug in C. Als seinen ersten und einzigen Druck in C. vollendete Dionigi Paravicino am 9. 8. 1474 in Gemeinschaft mit Ambrogio d'Orco den «Tractatus appellatio-num» (H 7593; GoffS- 140) des Giovanni Antonio di San Giorgio (mit Typen, die er zuvor schon in Cremona benutzthatte). Von 1477–1479 war mit Baldassarre Fos-sato ein weiterer Frühdrucker in C. ansässig, von dem jedoch nur zwei Drucke (GW 528 und HCR 153…

Rom

(9,376 words)

Author(s): O. Mazal | A. Nuovo | M. Palumbo | B. Bader | S. Furlani †
1. Buchmalerei Buchkultur und Buchkunst haben in R. eine jahrhundertelange Tradition, die freilich Höhepunkte und Tiefpunkte, dunkle Jh. neben Perioden der Blüte kannte. Frühe Zeugnisse der Buchmalerei reichen in die Spätantike zurück; die Ablösung der Rolle durch den Cod. seit dem 3./4. Jh. bot der Buchmalerei neue Möglichkeiten. Etwas reicher fließt die Überlieferung der lat. epischen Dichtung. Eine bes. Stellung nehmen die Vergilhss. («Vergilius Vaticanus» und «Vergilius Romanus») ein (Vergil-A…

Bibliotheksgeschichte

(11,092 words)

Author(s): H.-S. Schuster | B. Bader | W. Milde | R. Hacker | W. Schmitz
I. Alter Orient. Trotz der immensen Menge von bisher im mesopotamischen Raum und den zugehörigen Nachbargebieten ausgegrabenen Tontafeln (mehrere hunderttausend) sind Bibl.en (im strengen Sinne) im Alten Orient selten nachzuweisen. Denn der überwiegende Teil der Tafeln (mehr als 80%) ist wirtschaftlicher Natur (Verträge über die verschiedensten Rechtsgeschäfte, Abrechnungen, Geschäfts-und Privatbriefe). Bereits im 3. Jahrtausend v. Chr. pflegte man sie zu sammeln und in Krügen aus Ton bzw. Käste…
▲   Back to top   ▲