Search

Your search for 'dc_creator:( "P. Amelung" ) OR dc_contributor:( "P. Amelung" )' returned 148 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Blaubeuren (Burron, Blaburen, Blaubüren)

(824 words)

Author(s): P. Amelung
Bibliothek. Das seit 1447 württembergische Landstädtchen am Südostrand der Schwäbischen Alb im heutigen Alb-Donau-Kreis verdankt seinen Platz in der Geschichte des Buch- und Bibliothekswesens in erster Linie dem hier 1085 gegr. Benediktinerkloster (Monasterium Burense; Schutzpatron: St. Johannes Baptista). Schon unter seinem ersten Abt Azelin (1085?–1101), der aus seinem Heimatkloster Hirsau einen Grundstock von Büchern mitgebracht hatte, erhielt das Kloster eine ansehnliche Bibl, und ein eigene…

Gerstenmaier (Gerstenmann, Gerstenmayr), Johannes

(245 words)

Author(s): P. Amelung
aus Heidelberg stammender Tübinger Buchbinder der 2. Hälfte des 16. Jh.s. Um in den Genuß der Rechte eines «Universitätsverwandten» zu gelangen, ließ sich G. zweimal in die Tübinger Universitätsmatrikel aufnehmen. Das erstemal am 7. 2. 1565 als «Joannes Gerstenmann Heidelbergensis»; das zweitemal am 17. 10. 1568 unter Angabe seines Berufes als Buchbinder («com-pactor librorum»). Neben Wolf Conrad Schweicker war G. sicher der erfolgreichste und bekannteste Tübinger Buchbinder des 16. Jh.s. Zu sei…

Greyff (Greiff, Griff, Gryff), Michael (Michel)

(682 words)

Author(s): P. Amelung
Erstdrucker der Freien Reichsstadt Reutlingen, deren Bürger er auch war. Wie bei Konrad Fyner nimmt man aufgrund der Straßburger Herkunft seiner ersten drei Typen an, daß G. den Buchdruck in Straßburg erlernt hat. Vor allem im ersten Jahrzehnt seiner Tätigkeit als Drucker hat G. nur ganz wenige Drucke datiert oder firmiert. Die Verwendung von Straßburger Typen durch G. in dieser Zeitspanne hat zu mancher falschen Zuschreibung in der bisherigen Lit. geführt. Der erste Druck G.s, der sich ziemlich…

Aurl (Awrl), Hans

(164 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker in Venedig (1474) und Süddeutschland (1481). Zur Herkunft s. Leonhard Aurl. Mit der 2. Antiquatype des Adam von Ambergau, die er von Leonhard Aurl übernommen hatte, stellte A. 1474 ohne Angabe des Druckorts (aber wohl in Venedig) einen einzigen firmierten Druck (GW 7253) her. Wahrscheinlich ist er dann von Venedig nach Süddeutschland zurückgekehrt und hat vielleicht zeitweilig in einer Augsburger Druckerei als Geselle gearbeitet, bis er 1481 mit einer Augsburger(?) Type wohl im A…

Civilité-Schrift

(382 words)

Author(s): P. Amelung
(caractères de civilité), urspr. franz. Druckschrift des 16. Jh.s. Die von dem Lyoner Stempelschneider und Drucker Robert Granjon 1557 als Druckschrift in den Buchdruck eingeführte kalligraphi sehe Schreibschrift (lettre courante), wie sie z. B. von den Sekretären des franz. Königs gepflegt wurde, wird erst seit dem 18.19. Jh. nach den vornehmlich in dieser Schriftart gedr. und Civilité betitelten Anstandsbüchlein für Kinder als C. bezeichnet. Granjon selbst nannte seine neuartige Schrift lettre…

Achates, Leonardus

(242 words)

Author(s): P. Amelung
nach eigener Aussage aus Basel gebürtiger Frühdrucker in Italien. Es ist fraglich, ob der mit einer Italienerin verheiratete A. mit dem 1455 in Erfurt immatrikulierten Leonhardus de Basilea oder mit dem Leonhardus Eckhart de Basilea, der 1472 in Basel zum «baccalaureus» graduiert wurde, identisch ist. Aus dem Jahr 1472 j edenfalls stammt sein erster firmierter Druck, eine Vergil-Ausgabe (C 6006), in der jedoch kein Druckort genannt ist. 1473 druckte er mit Sicherheit in Padua (mindestens 3 Druck…

Aldrovandi, Ulisse

(139 words)

Author(s): P. Amelung
*11. 9. 1522, †4-5· 1605, Bologneser Naturwissenschaftler und Universalgelehrter. Seine umfangreichen naturwissenschaftlichen Sammlungen sind zum Teil noch heute in Bologna (Museo al-drovandiano der Universität) vorhanden. A. nimmt vor allem in der Gesch. der naturwiss. Buchill. einen gewichtigen Platz ein. Er beschäftigte zahlreiche Künstler, um seine Vorzeichnungen in Holzschnitte u. a. umzusetzen. Etwa 1300 Holzstöcke haben sich erhalten. Von den geplanten Ausg.en seiner Werke in 13 Bdn. ersc…

Seelentrost

(276 words)

Author(s): P. Amelung
(niederl. Sielentroest), im Westen des niederdt. Sprachgebiets um die Mitte des 14. Jh.s entstandenes volkssprachliches Andachtsbuch, in dem im Rahmen eines Lehrgesprächs die zehn Gebote durch zahlreiche Exempla erläutert werden. Der Text verbreitete sich noch vor Einführung des Buchdrucks in Hss. rasch im gesamten dt. und niederl. Sprachraum. Die Erstausg. von 1474 (C 5336; BMC I, 219;IB 3474) in Kölner Mundart umfaßt auch noch den sog. «kleinen S.» mit der ebenfalls durch Exempla untermauerten…

Schweicker (Schweickhard), Wolf(gang) Conrad

(283 words)

Author(s): P. Amelung
* 1524 (?) in Sulz am Neckar, † 21. 7. 1571 in Tübingen, Tübinger Buchbinder und Buchhändler, der sich am 3. 7. 1546 als «librorum compaginator» (Buchbinder) in die Tübinger Matrikel aufnehmen ließ, um so in den Genuß der Rechte eines «Universitätsverwandten» zu gelangen. S. war der erfolgreichste Tübinger Buchbinder seiner Zeit. Er besaß mehr als 30 verschiedene Rollen- und mindestens zehn Plattenstempel. Seine Kunden waren vor allem Tübinger Professoren und Studenten, darunter der berühmte Alt…

Bruxella, Arnaldus de

(237 words)

Author(s): P. Amelung
(in Hss. auch A. de Lishout de B., A. de Steccatis de B.), flämischer Handschriftenschreib er und Frühdrucker in Neapel. B. war schon mindestens seit Juli 1455 als Schreiber in Neapel ansässig, bevor er 1471 zusätzlich noch eine Druckerei gründete, deren erster Druck (GW 6710, Goff C–673) am 15. 1. 1472 vollendet war. Bis 1477 brachte er ca. 20 Drucke heraus, die alle sehr selten sind. Aus einer Urkunde vom 12. 12. 1482, in der er von der dt., engl, und schottischen «Nation» zum Konsul für die K…

Seelenwurzgarten

(424 words)

Author(s): P. Amelung
Dieses im wesentlichen aus Exempeln bestehende dt. Erbauungsbuch, das die ganze Heilsgesch. der Menschheit bis zum Erscheinen des Antichrist und zum Jüngsten Gericht behandelt, wurde offenbar 1467 im Benediktinerkloster Comburg bei Schwäbisch Hall mit Zustimmung des damaligen Abts Ehrenfried II. von Vellberg «ex autenticis scripturis» der Klosterbibl. wohl von einem Konventualen zus.gestellt und ins Deutsche übertragen. Nur die beiden Hss. (LB Karlsruhe, St. Peter pap. 23; SB München, Cgm 275), …

Savonarola, Girolamo

(785 words)

Author(s): P. Amelung
* 21. 9. 1452 in Ferrara, † 23. 5. 1498 in Florenz, Dominikanermönch und Buß-prediger in Florenz, seit Juli 1491 Prior des Klosters San Marco. Nach dem Tod des Lorenzo de’ Medici im April 1492 gewann S. immer größeren Einfluß auf das gesellschaftliche und politische Leben in Florenz. Als die Medici im November 1494 aus Florenz vertrieben wurden, gelang es S. und seinen Anhängern, die Macht über Florenz zu erringen. S. plante umfassende Reformen des öffentlichen und privaten Lebens. Als er sich j…

Reutlingen

(1,583 words)

Author(s): P. Amelung
um 1090 erstmals urkundlich erwähnt, Freie Reichsstadt bis 1803, seitdem württembergisch. 1. Buchdruck und Verlagswesen. Der Reutlinger Buchdruck setzt um 1474 / 75 ein. Erstdrucker war Michael Greyff, der das Handwerk des Druckers wohl in Straßburg erlernt hatte und von dort auch seine ersten Typen mitbrachte. Greyff betätigte sich nebenher auch als Buchführer und hatte enge Beziehungen zu Reutlinger Buchbindern. Um 1481 ließ sich mit Johann Otmar ein zweiter Drucker in R. nieder, der im Gegens…

Accursius, Bonus

(182 words)

Author(s): P. Amelung
(Accorsi, Buono; Bonaccorso da Pisa; Bonaccursius Pisanus), in der 1. Hälfte des 15. Jh. in Pisa geborener humanistisch gebildeter Philologe und Verleger in Mailand. Schüler des Humanisten Filelfo, auf dessen Drängen er sich 1474 endgültig in Mailand niederließ. Von Ende 1474 bis Frühjahr 1477 als Hrsg. und Korrektor fur den Drucker Filippo da Lavagna tätig (Vertrage vom 6. 12. 1474, 9. 3. 1475 und 28. 3. 1477 erhalten), desgleichen fur Antonio Zarotto. Um 1478 begründet A. einen eigenen Verlag,…

Petri, Johannes

(238 words)

Author(s): P. Amelung
(Giovanni di Piero), aus Mainz stammender Frühdrucker in Florenz; nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Druckern in Passau und Basel. P. war der erste professionelle Drucker in Florenz, dem als Erstdrucker nur der einheimische Goldschmied Bernardo Cennini vorausging. P. war seit 1471 in Florenz ansässig. Aus seiner Frühzeit (1471 -1473) sind nur wenige Drucke bekannt. Sein erster voll firmierter und datierter Druck stammt vom 12. 11. 1472 (GW 44Ó2). 1476/ 1477 war er an Aufbau und Einrichtu…

Castaldi, Panfilo

(457 words)

Author(s): P. Amelung
(de Castaldis, Pamphilus), um 1430 in Feltre, November/Dezember 1487 in Zara, Arzt, Kaufmann und Unternehmer, der vor allem im 19. Jh. aufgrund einer obskuren Nachricht in einer Feltriner Chronik des 17. Jh.s in Italien als Erfinder des Buchdrucks betrachtet und gefeiert wurde. Die CastaldiLegende wurde jedoch noch im ausgehenden 19. Jh. von Giuseppe Fumagalli endgültig widerlegt. Trotzdem spielt C. in der Gesch. des ital. Frühdrucks eine beachtliche Rolle. Nach dem Studium der Artes und der Med…

Trissino, Gian Giorgio

(488 words)

Author(s): P. Amelung
* 8. 7. 1478 in Vicenza, † 8. 12. 1550 in Rom. ital. Dichter und Lit.theoretiker der Renaissance. Wegen seiner Parteinahme für Kaiser Maximilian I. während dessen Krieg gegen Venedig (ab 1509) mußte T. seine Heimatstadt Vicenza, die wieder in den Besitz Venedigs gelangt war, 1514 für längere Zeit verlassen und wandte sich nach Rom, wo er von Papst Leo X. in den folgenden Jahren mit diplomatischen Aufträgen betraut wurde. Als Literat befaßte sich T. in seinen röm. Jahren vor allem mit dem Ital. a…

Köpfel (Köpffel, Köpphel, Cephaleus), Wolfgang (Wolff, Wolfius)

(314 words)

Author(s): P. Amelung
um 1500 in Hagenau, 1554 in Straßburg, von 1522 bis zu seinem Tod in Straßburg ansässiger und tätiger Druckerverleger. Unmittelbar bevor er sich als Drucker selbständig machte, war er noch in Diensten des Basler Druckers Thomas Wolf. 1524 war der spätere Schwäbisch Haller Erstdrucker, Peter Braubach, Mitarbeiter in seiner Offizin. K., der ein Neffe des elsässischen Reformationstheologen Wolfgang Fabricius Capito (1478 - 1541) war, stellte seine Presse von Anfang an in den Dienst der Reformation.…

Bandini, Angelo Maria

(314 words)

Author(s): P. Amelung
*25. 9. 1726 in Florenz, Bandini, Angelo Maria, * 25. 9. 1726 in Florenz, 1. 8. 1803 in Fiesole, florentinischer Gelehrter, Biblio-f 1. 8. 1803 in Fiesole, florentinischer Gelehrter, Biblio-graph und Bibliothekar geistlichen Standes. Von 1752 graph und Bibliothekar geistlichen Standes. Von 1752 bis 1756 zunachst Bibliothekar der neugegriindeten Bi-bis 1756 zunachst Bibliothekar der neugegriindeten Bi-blioteca Marucelliana in Florenz, in der sich heute auch blioteca Marucelliana in Florenz, in de…

Cosenza

(185 words)

Author(s): P. Amelung
(Consentia, Cusentia) Stadt in Kalabrien, in der sich bereits Anfang 1478 mit Ottaviano Salomonio aus Manfredonia ein Drucker etablierte, der aber wahrscheinlich nur etwa ein Jahr dort tätig war. Von seinen sieben bisher bekannten Drucken sind vier firmiert und drei 1478 datiert. Der früheste, eine lat. Ausg. der «Disticha Catonis» (IGI 2597–B), war am 23. 2. 1478 vollendet. Nach dieser kurzen Episode blieb C. bis gegen Ende des 16. Jh.s ohne Druckerei. Ab 1593 sind für einige Jahre gleich mehre…

Speckle (Speckele, Specklin), Veit Rudolf

(132 words)

Author(s): P. Amelung
† nicht nach 1550 in Straßburg, wo er seit dem 12. 3. 1530 Bürger war und den Beruf eines Formschneiders ausübte. Sein Sohn Zacharias († 1576) wurde ebenfalls Formschneider, der Sohn Daniel († 1589) ein renommierter Festungsbaumeister. S.s bedeutendstes Werk war der Schnitt der Holzschnitte zum Kräuterbuch des Leonhart Fuchs nach den Zeichnungen von Heinrich Füllmaurer und Albrecht Meyer. Die hohe Wertschätzung seiner Leistung erhellt daraus, daß sein Porträt gleichberechtigt neben dem der beiden «Maler» auf der Schlußseite des Kräuterbuchs steht. (Abb. s. Bd. III, S. 71) P. Amelu…

Dino, Francesco di

(334 words)

Author(s): P. Amelung
(Franciscus Florentinus; mit vollem Namen Francesco di Dino di Iacopo di Rigaletto) * um 1450 in Florenz, † um 1498 (?) ebd., Buchhändler und Buchdrucker in Neapel und Florenz. Bevor sich D. in Neapel dem Buchdruck zuwandte, war er dort schon als Buchhändler tätig (erster urkundlicher Beleg vom 11. 6. 1474). Den Buchdruck erlernte er wahrscheinlich in der Offizin des Heinrich Aiding. Jedenfalls war D. einer der vier Drucker, die gemeinsam die am 28. 4. 1478 vollendete ital. Ausg. des «Libro dell…

Fabre (Fabri, Lefèvre), Jean

(325 words)

Author(s): P. Amelung
(Johannes), aus Langres in Burgund stammender Frühdrucker in Piemont. F., der nicht mit den gleichnamigen Frühdruckern in Lyon und Stockholm (Fabri) verwechselt werden darf, erlernte den Buchdruck wahrscheinlich bei seinem Landsmann Nicolas Jenson in Venedig, zu dem er auch später noch Geschäftsbeziehungen unterhielt und in dessen Testament von 1480 er erwähnt wird. F. führte den Buchdruck in Turin, der Hauptstadt des Herzogtums Savoyen, ein, wohl auf Veranlassung und mit Unterstützung des Arzte…

Dusa (Dusensis, de La Douze) Jacobus de

(89 words)

Author(s): P. Amelung
Frühdrukker franz. Herkunft in Vicenza. Von den insgesamt drei firmierten Drucken D.s sind zwei 1482 datiert (GW 7059 und Indice generale degli incunaboli delle biblioteche d'Italia. Rom 1943 – 1981, Nr. 10357). In einem dieser Drucke erscheint er als Partner des Leonardus Achates aus Basel. Offensichtlich beschränkte sich seine Tätigkeit als Drucker auf das Jahr 1482. P. Amelung Bibliography Haebler, K.: Die deutschen Buchdrucker des 15. Jh.s im Auslande. München 1924, S. 132 Bmc Bd. 7, S. lxv, 1032, 1048 bis 1049.

Lirer, Thomas

(363 words)

Author(s): P. Amelung
sprechendes Pseudonym («Lirer» Fabulierer) eines unbekannten Verf. aus der zweiten Hälfte des 15. Jh.s. Angeblich wurde die von einem in Rankweil in Vorarlberg ansässigen L. abgefaßte sog. «Schwäbische Chronik» erstmals im Jahr 1133 abgeschrieben. Sie umspannt einen Zeitraum von ungefähr 1000 Jahren und besteht aus einer nur lose verknüpften Folge ritterlicher Abenteuer– und Liebesgeschichten, eingebettet in die mehr oder weniger fiktive Familiengesch. der Grafen von Montfort und Werdenberg und …

Uriot (Uriot des Auberts), Joseph

(369 words)

Author(s): P. Amelung
* 17. 3. 1713 in Nancy, † 18. 10. 1788 in Stuttgart, Bibliothekar, Historiker, Schriftsteller, Schauspieler. Nach dem Besuch der Jesuitenschule in Nancy und später der Univ. Pont-à-Mousson wurde U. schließlich 1737 Professor der Geographie und Gesch. sowie Bibliothekar an der Ritter-und Militärakademie des Königs Stanislaus von Polen in Lunéville. 1741 wechselte er den Beruf und ging als Schauspieler auf Wanderschaft. Dabei kam er 1744 an den Hof der Brandenburger in Bayreuth und wurde u. a. Erz…

Michaelibus (de'Micheli), Petrus Adam (Pietroadamo) de

(324 words)

Author(s): P. Amelung
um 1440 in Mantua, 14./ 15. 8. 1481 ebd., Erstdrucker von Mantua. M. war der Sohn des Mantuaner Juristen Paolo de'Micheli und wurde ebenfalls Jurist. Im November 1471 ließ er aus Verona die dortigen Erstdrucker Paul von Butzbach und dessen Partner (nicht Bruder, wie bisher angenommen) Georg aus Augsburg nach Mantua kommen, um hier eine Druckerei einzurichten und ihn gegen Bezahlumg in alle Geheimnisse des Buchdrucks einzuweihen. M. plante vor allem den Druck juristischer "Werke mit einer schönen…

Meynberger (Manberger, Meinburg, Meyinberg), Friedrich

(433 words)

Author(s): P. Amelung
um 1455/1458 in Bütthard (im heutigen Landkreis Würzburg), vor 2. 2. 1507 in Tübingen (?), dt. Buchhändler, Verleger und Buchbinder. M. studierte vom Wintersemester 1475 /1476 an in Heidelberg, wo erim Mai 1478 in der Artistenfakultät zum «baccalarius artium viae antiquae» promoviert wurde. 1480 siedelte er nach Tübingen über, wo er sich am 7. 10. 1480 nochmals immatrikulieren ließ, um dadurch die Vorteüe eines Universitätsverwandten zu erlangen. In Tübingen betätigte ersich zunächst als Buchhän…

Guldinbeck, Bartholomaeus

(232 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker in Rom. G., der den Titel eines Magisters führte, stammte aus Sulz in der Diözese Konstanz (wahrscheinlich Sulz am Neckar). Seine ersten Drucke erschienen 1475. In diesem Jahr brachte er insgesamt fünf firmierte und datierte Drucke heraus (mehr als in allen späteren Jahren). Bis 1476 benutzte er eine Antiquatype, die er von seinem Landsmann Wendelinus de Wila übernommen hatte. Danach ging er zu gotischen Typen über. Sein letzter datierter und firmierter Druck war eine dt. Ausg. d…

Grüninger, Bartholomäus

(247 words)

Author(s): P. Amelung
Sohn des Straßburger Druckers Johannes G. , in dessen Offizin er zusammen mit seinem Bruder Christoph den Buchdruck erlernte und zunächst als Gehilfe mitarbeitete. Von 1532 bis Anfang 1539 brachte er dann in Straßburg unter seinem Namen mindestens 17 meist deutschsprachige und ill. Drucke heraus. 1539 übersiedelte er mit seiner Druckerei nach Colmar; wohl auf Veranlassung des Colmarer «Stettmeisters» Hieronymus Boner, dessen Orosius-Übers. er Anfang September 1539 als ersten Druck fertigstellte.…

Medemblick, Johannes de

(130 words)

Author(s): P. Amelung
wohl aus dem westfriesischen Medemblick stammender Frühdrucker in Colle di Valdelsa. M. hat das Druckhandwerk wahrscheinlich in einer venezianischen Offizin erlernt. Zuvor scheint er studiert zu haben, da er sich als Magister bezeichnete. Warum M. gerade in Colle di Valdelsa eine Druckerei eröffnete, wo zur selben Zeit der Franzose Bonus Gallus ebenfalls eine Druckerei einrichtete, ist unbekannt. Immerhin saßen in Colle bedeutende Papiermühlen, so daß der fürs Drucken benötigte Rohstoff Papier l…

Hochspringer

(250 words)

Author(s): P. Amelung
(Hochspring), Hans, der Jüngere, Ul-mer Winkeldmcker des ausgehenden 15. und frühen 16.Jh.s. H. war wahrscheinlich ein Sohn des seit den 1470er Jahren in Ulm nachgewiesenen Münzmeisters Hans H. des Älteren. Nach dem Ulmer Steuerbuch von 1499 saß H. im «Hanen gäßlin» in nächster Nähe anderer Drucker. Um 1497/1498 scheint er von Johannes Reger dessen abgelegte Type 6 übernommen und eine Winkeldruckerei eröffnet zu haben. Zus. mit Reger und anderen Angehörigen der Buchgewerbe wird er 1499 als Mitglied…

Holl, Lienhart

(528 words)

Author(s): P. Amelung
Ulmer Frühdrucker (Die bis in die neueste Zeit in der Lit. vorherrschende Namensform «Holle» beruht auf der falsch in den Nominativ zurückgeführten Obliquusform «Hollen»). Über das Leben H.s vor Gründung seiner Druckerei im Jahr 1482 ist fast nichts bekannt. Die aus dem 18. Jh. stammende Nachricht, H. habe zuvor eine Spielkartenfabrikation betrieben, ist in den Quellen nicht zu belegen. Es gibt Indizien, daß sich H. eine Zeitlang in Italien aufhielt, bevor er in der zweiten Hälfte der 1470er Jah…

Fischer (Vischer, Piscator), Kilian

(428 words)

Author(s): P. Amelung
aus Ingelfingen (Hohenlohe) stammender Frühdrucker, der wahrscheinlich in den 1480er Jahren den Buchdruck in Basel erlernte, wo sein Landsmann Kilian Benß (Bentz) fast zur selben Zeit als Druckergeselle bei Michael Wenssler arbeitete. Um 1490/1491 begab sich F. nach Freiburg im Breisgau und gründete dort die erste Druckerei. Seine ersten, allesamt unfirmierten Drucke fallen noch in das Jahr 1491. Der einzige voll firmierte Druck F.s in Freiburg ist seine Ausg. der «Sententiarum libri IV» des Pet…

Scheffer, Hans

(113 words)

Author(s): P. Amelung
angeblicher Erstdrucker von Stuttgart bzw. Wanderdrucker des 15. Jh.s. Der in den heute verlorenen Stuttgarter Steuerbüchern 1485–1489 an der Stelle vorkommende «Hans Schäfer (nicht Scheffer oder Scheffler!) von Urach», an der 1483 / 1484 der «Buchtrucker» stand, ist nicht mit dem bis heute unbekannten Drucker identisch. Die angebliche Namensgleichheit mit dem Wanderdrucker Johannes Schäffler verführte zu der Hypothese, S. sei auch mit diesem identisch. P. Amelung Bibliography Hammer, F. / Sporhan-Krempel, L.: Die Welt lebt mit dem Buch. Aus der Gesch. des Buchdruc…

Duranti (de Durantis, Durantibus), Girolamo

(278 words)

Author(s): P. Amelung
ital. Verleger und Drucker des 15. Jh.s. D. begann seine Laufbahn als Verleger in Pavía. Am 11. 6. 1482 schloß er dort mit dem Drucker Antonio Carcano einen Vertrag über Druck und Vertrieb einer Avicenna-Ausg. wahrscheinlich nicht die große «Canon»-Ausg. von 1482/1483 [GW 3118], an der D. ebenfalls beteiligt war, sondern eine verschollene kleinere Ausg. eines Avicenna-Textes: «in forma parva»). In den ersten Jahren war Carcano sein bevorzugter Drucker in Pavia, seit den späteren 1480er Jahren da…

Lignamine(La Legname), Johannes Philippus de

(340 words)

Author(s): P. Amelung
aus Messina stammender rom. Druckherr des 15.J11.S. L. stand in der Gunst von Papst Paul II. (1464-1471), als des-sen «scutifer» (d. i. Knappe) er sich bezeichnete, und ge-horte zum Hofgesinde von dessen Nachfolger Sixtus IV. (1471 - 1484), an den er einige Vorreden seiner Drucke richtete. Die beiden ersten Drucke der von ihm begriin-deten und geleiteten Offizin ersch. im August 1470. Es handelte sich um zwei Klassikerausg., Quintilian (HC 13646, Goff Q- 24) und Sueton (HCR 15115, Goff S~ 815), …

Luciferis (Luciferi), Nicolaus Jacobi de

(201 words)

Author(s): P. Amelung
(Cola Iacobo), aus San Severo gebürtiger, aber nach langem Aufenthalt in Neapel dort eingebürgerter kgl. Schreiber. Urkundlich belegt ist L. 1470 — November 1500. Am 4. 8. 1478 schloß L. mit dem aus Polen stammenden Drucker Johannes Adam und dem venezianischen Buchhändler Nicolaus Benedicti (Nicolò di Benedetto) für die Dauer eines Jahres einen Vertrag zur Herstellung von gedr. Büchern. L. verpflichtete sich darin, die Druckerwerkstatt mit allem Zubehör einzurichten und sich zur Hälfte an den He…

Aquila

(221 words)

Author(s): P. Amelung
(L'Aquila degli Abruzzi), heute Hauptstadt d. mittelital. Region Abruzzen u. Molise u. der Provinz L'Aquila, z. Z. der Einführung des Buchdrucks im 15. Jh. zum Königreich Neapel gehörig, später jahrhundertelang unter fremder Herrschaft. A. gehört zu den wenigen Städten Süd- u. Mittelitaliens, in denen schon im 15. Jh. der Buchdruck Fuß faßte. Von Ende 1481 bis Anfang 1484 hielt sich der dt. Wanderdrucker Adam v. Rottweil in A. auf. 1493/94 betrieb der Einheimische Eusanius de Stella (Sano della …

Dinckmut, Konrad

(574 words)

Author(s): P. Amelung
Ulmer Buchdrucker und Buch-binder des 15. Jh.s. Nach Johannes Zainer war D. der zweite Ulmer Drucker und neben ihm der bedeutendste des 15 Jh.s. D. wird erstmals 1476 im Ulmer Steuerbuch als Buchdrucker genannt. Seine friihesten Drucke sind undatiert. Darunter befindet sich auch ein Blockbuch-Donat («Ars minor#; s. Amelung, Friihdruck Nr. 88). Sein erster voll datierter Druck erschien erst am 5. 10. 1482 (H 13742; Amelung, Friihdruck Nr. 94). Neben seiner Druckerei betrieb D. auch eine Buchbinde…

Grüner (Groner, Grüner), Johannes

(247 words)

Author(s): P. Amelung
Ulmer Buchhändler, Verleger und Drucker in der ersten Hälfte des 16. Jh.s. Nach dem Studium in Ingolstadt (ab Sommersemester 1506) war G. zunächst einige Jahre Kaplan in seiner Heimatstadt Ulm. 1512/1513 studierte er nochmals in Tübingen, wo er am 13. 7. 1513 zum «Magister artium» promoviert wurde. Seit 1517 war er Rektor der Ulmer Lateinschule. Neben dem Beruf des Schulmeisters übte G. noch mehrere andere Gewerbe aus, darunter die eines Buchhändlers und Verlegers. Der erste von ihm verlegte Dru…

Alding, Heinrich

(281 words)

Author(s): P. Amelung
(mastro Rigo da lamania), aus Köln stammender Frühdrucker in Süditalien, möglicherweise identisch mit einem ‹impressor Henricus nomine›, der nach einer Nachricht von 1497 bereits 1471 aus Rom nach Catania gekommen sei, um dort die «Constitutiones regni Siciliae» zu drucken, was sich aber zerschlagen habe. A. ist urkundlich erstmals am 11. 7. 1474 in Neapel nachgewiesen als ‹herricus theotonicus oppressator (!) librorum›. Sein erster Druck in Neapel war der lat. Psalter (H 13481), den er zusammen…

Butzbach

(323 words)

Author(s): P. Amelung
(Puczpach, Puzpach), Georg und Paul von, aus Butzbach in Hessen stammende Frühdrucker, die wahrscheinlich um 1471 in Ferrara weilten, von wo sie von dem Mantuaner Juristen Pietro Adamo de'Micheli (de Michaelibus) nachMantua geholt wurden, um für ihn eine Druckerei (vor allem zum Druck juristischer Werke) einzurichten und ihn in die Geheimnisse des Drückens einzuweihen. Aber schon nach wenigen Monaten eröffneten die beiden Brüder eine eigene Offizin. Ihr erster datierter und firmierter Druck ist …

Baumeister, Johannes

(119 words)

Author(s): P. Amelung
deutscher Frühdrucker unbekannter Herkunft in Mantua. Er erscheint in der um 1472/1473 entstandenen Erstausgabe der lat. Übersetzung der «Problemata» des Aristoteles (GW 2452) als Partner des zu diesem Zeitpunkt in Mantua und später in Bologna und Modena tätigen Druckers Johannes Wurster aus Kempten. Ob B. an weiteren Drucken Wursters beteiligt war, ist ebenso wenig bekannt wie sein weiteres Wirken als Drucker oder Verleger. Willi Baumeister. Seite aus W. Shakespeare: The Tempest. Stuttgart u. Calw 1946/1947. P. Amelung Bibliography Haebler, K.: Die deutschen Buchdrucker d…

Frentz (Frentius), Peter

(97 words)

Author(s): P. Amelung
†1553(?), Buchdrucker in Schwäbisch Hall. F. war wohl zuerst Mitarbeiter in der Offizin des Haller Erstdruckers Peter Braubach, die er ab 1545 in eigenem Namen weiterführte. In zwei Drukken von 1545 wird Braubach im Impressum noch als Verleger bzw. Drucker mitaufgefuhrt (s. German S. 100f.: Nr. 2 und 3). Der letzte Druck von F. stammt von 1553 (German S. 107: Nr. 18). Wahrscheinlich ist F. noch im selben Jahr gestorben. P. Amelung Bibliography German W.: Geschichte der Buchdruckerkunst in Schwäbisch Hall bis Ende des 17. Jh.s. Schwäbisch Hall 1914, S. 99–109 Benzing S. 414.

Dutenstein

(200 words)

Author(s): P. Amelung
(Tutenstein, heute Dautenstein), Schloß oberhalb von Seelbach bei Lahr (Baden-Württemberg). Im Frühjahr 1506 (vollendet «zů mitfast» - 22. 3. 1506) druckte der Straßburger Drucker Wilhelm Schaffner in diesem Schloß, das damals der wohlhabenden Straßburger Familie Lumbard gehörte, ein heute sehr seltenes dt. Plenarium. Für die Ill. konnte sich Schaffner der Holzstöcke aus Anshelms Straßburger Plenar von Januar 1488 bedienen. Es ist der einzige Druck, der in D. hergestellt wurde. Schaffner kehrte …

Assisi

(204 words)

Author(s): P. Amelung
Stadt in Umbrien (Provinz Perugia), Heimat des Giovanni Bernardone gen. Franziskus, des Begründers des Franziskanerordens und seiner Nebenzweige. Obwohl A. seit den Tagen des Franziskus (1181/82–1226) ein bedeutendes künstlerisches und religiöses Zentrum war, spielt es in der Gesch. des Buchwesens keine besondere Rolle. 702 der erhaltenen Hss. des Urklosters der Franziskaner befinden sich heute in der Bibl, comunale von A., darunter auch einige Hss. aus S. Damiano und der Portiuncula, den beiden…

Azzoguidi (Azoguidus, de Azzoguidis), Baldassarre

(337 words)

Author(s): P. Amelung
aus einer angesehenen und begüterten Bologneser Familie, schloß am 25. 10. 1470 im Beisein des Notars Giovanni Antonio Castagnoli einen Vertrag mit den beiden Bologneser Professoren Francesco Dal Pozzo (Puteolanus) und Annibale Malpigli (Hannibal Malpiglius) zur Errichtung der ersten Druckerei in Bologna. Der Vertrag trat am 1. 12. 1470 in Kraft und war auf zwei Jahre begrenzt. Der erste Druck dieser Gemeinschaft erschien 1471: die Ed.princeps der «Opera» des Ovid (HC 12136, Goff O–126). Da der …

Hanthaler, Chrysostomus

(209 words)

Author(s): P. Amelung
(eigentlich Johannes Adam), * 14. 1. 1690 in Ried (Oberösterreich), † 2. 9. 1754 in Lilienfeld (Niederösterreich). Von 1716 (mit einer Unterbrechung 1733–1737) bis an sein Lebensende war H. Zisterzienserpater im Kloster Lilienfeld. Als Bibliothekar und Historiograph seines Klosters wurde er ein berüchtigter Fälscher ma. Geschichtsquellen. Das Hauptmotiv seiner Fälschungen scheint die Mehrung des Ansehens seines Klosters gewesen zu sein. Leider betreffen seine Fälschungen auch das Buchwesen. Sein…

Arndes, Steffen

(464 words)

Author(s): P. Amelung
(Stephano, Stephanus) auch: Arns, Arnes, Arendes de Hamborch, Stephanus de Moguntia, aus Hamburg stammender Wanderdrucker des 15. Jh.s in Italien; von 1486 bis 1519 in Lübeck als Drucker ansässig. In ita!. Urkunden wird er mal als Stephano Aquila de Magonza de Sassonia und mehrfach als Stephanus de Moguntia bezeichnet. Aquila (= Aar, Adler) ist zweifellos die ita!. Übersetzung seines niederdt. Familiennamens; während man die Herkunftsbezeichnung de Magonza (Moguntia» wohl so deuten muß, daß er v…
▲   Back to top   ▲